Googles neue Firmenzentrale in Kalifornien

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Das Internetunternehmen Google hatte schon eine Reihe von außergewöhnlichen Niederlassungen weltweit – von einem Bauernhaus in Dänemark bis hin zu einem ganzen Straßenzug in New York City. So individuell und inspirierend wie das Unternehmen selbst gestalten sich auch seine Firmensitze. Kein Wunder, dass für die Planung der neuen Firmenzentrale die weltbekannten Architekturbüros BIG und Heatherwick angeheuert wurden. 

Die ehrgeizigen Pläne für die Gestaltung der neuen Zentrale wurden von den Stararchitekten Bjarke Ingels und Thomas Heatherwick konzipiert. Das neue Gebäude soll in Mountain View, Kalifornien stehen. Die Pläne sehen ein lebendiges, in sich geschlossenes Stadtviertel inmitten von Silicon Valley vor. Googles neues Hauptquartier soll flexibel, umweltfreundlich und zudem ein echter Hingucker werden, von dem nicht nur die Mitarbeiter des Unternehmens, sondern die gesamte Stadt profitieren können.

Obwohl Google schon seit Jahren Vorreiter in Sachen moderner und außergewöhnlicher Architektur für seine Firmensitze ist, hat es seinen Entdeckergeist und ihre Experimentierfreude noch lange nicht verloren. Wir haben das Glück, euch heute die Pläne für die neue Firmenzentrale in Mountain View vorstellen zu können.

Architektur und Natur

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Das Projekt zielt darauf ab, die Natur mit dem neu entstehenden Gebäudekomplex zu verbinden. So soll ein lebendiger, dynamischer Raum entstehen, auf dem Grünflächen und große Bürogebäude harmonisch Seite an Seite existieren. Ein weiteres Anliegen der Architekten und des Internetunternehmens war es, einen Ort zu schaffen, an dem jeder willkommen ist – ob er nun für Google arbeitet oder nicht. 

Silicon Valley

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Google hat bereits Bürogebäude in Silicon Valley, diese sollen jedoch weiterentwickelt, vergrößert und erneuert werden. Mountain View wurde von der Firma vor 15 Jahren als Standort für den Firmenhauptsitz gewählt, nicht zuletzt wegen der schönen Bucht, an die die Stadt gebaut ist. Außerdem sind viele der großen amerikanischen Universitäten in der Nähe und die Stadt präsentiert sich sehr familienfreundlich. Gleichzeitig ist Silicon Valley das Herzstück der größten Hightech-Unternehmen der Welt. Google möchte dieser Gemeinschaft etwas zurückgeben, die sie von Anfang an begrüßt und unterstützt hat.

Perfektes Raumklima

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Anstatt eines unbeweglichen Betonbaus soll für den neuen Firmensitz eine flexible, leichte Struktur entstehen, welche ohne größere Schwierigkeiten bewegt werden kann. Google war schon immer ein Wegweiser in Sachen Innovation. Kein Wunder, dass das zukünftige Gebäude die neuesten integrierten Klimatisierungsfunktionen erhalten soll. Die großen transluzenten Überdachungen, welche fast zeltartig über den verstärkten Stützpfeilern hängen, lassen viel frische Luft und natürliches Licht ins Innere des Bürogebäudes strömen.

Die Grenzen verschwimmen

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Die Überdachungen decken alle Seiten des Gebäudes auf ihre fast unsichtbare Art und Weise ab. So hat man im Inneren das Gefühl, als befände man sich immer noch im Freien – die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum verschwimmen beinahe gänzlich. Fahrradwege, grasbedeckte Hügel, Cafés und Büros bilden die Landschaft dieses riesigen Gebiets, das zu entspanntem Arbeiten und Leben animiert. 

Umweltschutz

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Die Landschaft rund um Silicon Valley ist einzigartig. Google und die Architekten von Heatherwick und BIG wollen mit ihren Entwürfen dieses besondere Umfeld schützen und bereichern. Daher engagiert sich das Unternehmen auch im Bereich Umwelt- und Naturschutz. Auch das neue Hauptquartier soll seinen Teil dazu beitragen, die hiesige Flora und Fauna zu schützen. Natürlich wurde auch ein Konzept entwickelt, das den Gebrauch von erneuerbaren Energien in dem neuen Firmensitz vorsieht. 

Ein neues Stadtviertel entsteht

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Der neue Firmenhauptsitz von Google soll eine Nachbarschaft werden, in der alle willkommen sind – nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Freizeitsportler, junge Familien und alle anderen Menschen, die die neue Struktur mit eigenen Augen bestaunen oder einfach auf einer der weitläufigen Grünflächen ein entspanntes Picknick machen wollen. Dieser Ansatz wird schon am Aussehen der neuen Gebäude erkenntlich, die von innen wie außen transparent sind und daher nicht wie ein Bollwerk wirken, sondern ganz im Gegenteil offen und einladend.

Am liebsten würde Google mit diesem neuen Projekt ein neues Viertel entstehen lassen, in dem ein reger Austausch von Ideen sowie eine lebendige Atmosphäre herrscht.

Modernste Ideen

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Die Menschen, die hinter diesem ehrgeizigen Projekt stehen, sind genauso spannend wie ihre modernen Entwürfe. Das Design des neuen Firmensitzes ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem britischen Architekten Thomas Heatherwick und dem Dänen Bjarke Ingels entstanden. Beide gründeten extrem erfolgreiche Architekturbüros – Heatherwick und BIG –  und stehen in der zeitgenössischen Architektur für modernste, richtungsweisende Entwürfe. 

Eine kreative und anregende Umgebung

  von Heatherwick
Heatherwick

Google's new Californian HQ – Mountain View – Heatherwick + Bjarke Ingels Group

Heatherwick

Ein kreatives Umfeld sorgt für Kreativität beim Arbeiten und daher wird der ungewöhnliche Entwurf der beiden Stararchitekten sicherlich dafür sorgen, dass auch in Zukunft alle Zeichen auf Innovation stehen. Google ist bekannt dafür, seinen Mitarbeitern ein optimales Arbeitsumfeld zu bieten, sodass sie sich eine entspannende Auszeit nehmen können, wenn es notwendig wird. Das wirkt sich positiv auf die Gesamtproduktivität aus und sorgt für Anregung sowie Entspannung im hektischen Arbeitsalltag. Das Design von Heatherwick und BIG übertrifft jedenfalls alle Erwartungen – ein wahrhaft spektakuläres Projekt!

Wenn ihr mehr über Bjarke Ingels und seine Arbeiten erfahren möchtet, dann seht euch unser Architektenprofil an: Bjarke Ingels Group.

Wie gefällt euch der innovative Entwurf? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern