Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Regale im Bauhausstil

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Ihr kennt die Freischwinger, den Lounge Chair und den Barcelona Sessel… Sie alle haben eins gemeinsam: Ihr Design ist außergewöhnlich und dennoch auf ein Minimum reduziert. Diese Entwicklung in der Möbelgeschichte haben wir der sogenannten Bauhaus-Epoche zu verdanken. In der Mitte des 20. Jahrhunderts, als der Stil des Bauhauses die Architektur und das Design prägte, wurden Möbel nach dem Motto form follows function (die Form folgt der Funktion) entworfen. Das Ziel war es, das Design der Möbel nur nach ihrem Nutzen auszurichten, schnörkellos und unkompliziert. Zum Einsatz kamen erstmals Materialkombinationen wie Holz mit Metall oder Chrom. 

Möbel im Bauhausstil erfreuen sich mit ihrer reduzierten Formgebung und Funktionalität auch noch heute großer Beliebtheit. Vom Haus über den Stuhl bis hin zum Regal – das Bauhaus-Design findet sich immer wieder. Wir zeigen euch heute, wie trendy Bauhaus-Regale sein können.

Bauhaus meets Industrial

Auch für diese Regalkonstruktion setzt man auf die altbewährte Materialkombination. Stahlrohre verbinden die einzelnen Holzbretter miteinander. Durch die Verwendung von Altholz und die teilweise noch am Holz befestigten Metallverbindungen wird der Industrial-Look dieses Möbelstücks perfekt. Warum es dennoch den Vorstellungen des Bauhauses entspricht? Es ist ein schlichtes Design, das durchaus seinen Zweck erfüllt!

Zwei Funktionen für ein Material

Auch so kann man ein Regal mit Holz und Metall designen: Die Metallelemente dienen hier als Stütze für die jeweils oberen Holzregale und können auch als Buchstütze genutzt werden. Zudem setzt das schwarze Metall in Kontrast zum hellen Holz einen minimalistisch-dekorativen Akzent.

Filigranes Regal

 Wohnzimmer von Adele-C

Dieses Regal überrascht mit seinem filigranen Design. Die leichte und beinahe schwebende Metallkonstruktion erhält mit den leicht überstehenden Holzregalen einen interessanten Kontrast und tatsächlich dient das Holz auch als einzige Ablagefläche. Mit diesem Möbelstück wird der Gedanke des Bauhauses, dass ein Möbelstück leicht und nicht störend im Raum stehen soll, bestens erfüllt.

Regal bis an die Decke

Warum sich mit kleinen Dingen zufrieden geben, wenn man auch etwas größer denken kann? Dieses Regal wurde kurzerhand als eine Art Bibliothek im gesamten Wohnzimmer aufgebaut. Dank einer Leiter sind auch die Bücher in den oberen Etagen im Nu griffbereit. Durch die Verwendung von hellem Holz und einer offenen Regalstruktur wirkt das Konstrukt weniger massiv als man denkt.

Natürliche Farbwahl

Entsprechend dem Bauhausstil ist dieses Regal in seiner Formgebung reduziert und auf die wesentlichen Funktionen beschränkt. Ein paar dekorative Akzente werden lediglich durch die verschiedenfarbigen Holzteile gesetzt. Da diese natürlichen und dezenten Farbtönen entsprechen, kann sich auch dieses Möbelstück in die Gruppe klassischer Bauhausmöbel einordnen.

Optisch tricksen

REBAR Regalsystem Nussbaum Graphitschwarz:  Wohnzimmer von joval GmbH
joval GmbH

REBAR Regalsystem Nussbaum Graphitschwarz

joval GmbH

Der markante optische Unterschied zwischen Holz und Metall macht den Charme der Bauhausmöbel aus. Wer sich nun aber absolut nicht mit dieser Kombination anfreunden kann und am liebsten nur Holzmöbel in seiner Wohnung hat, der kann sich eines optischen Tricks bedienen. 

Dieses Regalsystem wurde beispielsweise aus zwei verschiedenen Holzarten zusammengesetzt. Für die vertikale Gestaltung wurde massives Buchenholz verwendet, während massives Nussbaumholz für die horizontalen Leisten genutzt wurde. Um den farblichen Kontrast zu erhalten, wurde das natürliche Braun des Nussbaums bewahrt und das Buchenholz in Graphitschwarz lackiert.

Neue Materialien

Beton Wandregal:  Wohnzimmer von Accidental Concrete
Accidental Concrete

Beton Wandregal

Accidental Concrete

Materialien für die Möbelherstellung verwenden, die man sonst in diesem Feld nie vermutet hätte – das war eine der Besonderheiten des Bauhauses. Auch heutzutage lassen die Innovationen im Möbeldesign nicht nach: Beton für Tisch und Regal sind beispielsweise schon längst keine Seltenheit mehr. 

Eine smarte Kombination von schlichtem und funktionalem Design finden wir auch bei diesem Beton-Regal. Durch kleine Aussparungen an der Rückseite kann das Regal mit zwei Haken an der Wand befestigt werden. Durch seine Geometrie ist das Wandregal in der Lage, sich selbst zu stützen.

Hier folgt die Funktion der Form

zeugen | Wandregale:  Wohnzimmer von inuk kollektiv
inuk kollektiv

zeugen | Wandregale

inuk kollektiv

Die Form steht fest, die Funktion bestimmt ihr selbst! Dieses Regal besteht aus fünf einzelnen Modulen, die sich von euch selbst nach Belieben zusammenstellen lassen. So können die Regalmodule ineinander verschachtelt oder auch einzeln aufgehängt werden. Und der Clou hierbei: Alle Teile lassen sich sogar so ineinander stellen, dass man sie ähnlich wie in einem Koffer transportieren kann. 

Apropos Koffer, warum nicht einen Ausflug nach Dessau machen und sich das Wohnhaus des Bauhausgründers Walter Gropius selbst ansehen? Hier geht's los: Meisterhäuser in Dessau.

Würde der Bauhausstil auch zu euren vier Wänden passen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern