Von 20.000 bis 200.000 Euro: Erschwingliche Häuser für jeden

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Wir möchten euch heute erschwingliche Häuser vorstellen, die den Traum vom Eigenheim in greifbare Nähe rücken lassen. Die Preisspanne der Häuser, die wir euch zeigen, liegt bei etwa 20.000 Euro bis 200.000 Euro. Wir zeigen euch die unterschiedlichsten Varianten, wie man günstig wohnen kann. Vom mobilen Wohnwagen bis hin zum modernen Holzhaus ist alles vertreten.  

1. Ansicht Haus PIU

Sommerhaus PIU 65:  Fertighaus von SOMMERHAUS PIU
SOMMERHAUS PIU

Sommerhaus PIU 65

SOMMERHAUS PIU

Beginnen wir mit einem kleinen Ferienhaus, das in idyllischer Lage eingegliedert wurde. Das Projekt trägt den Namen PIU 65. Die Zahl 65 steht für die Wohnfläche, über die das Gebäude verfügt. Dieses Haus war das erste Modell einer ganzen Reihe. Inzwischen gibt es verschiedene Varianten, die sich in der Größe unterscheiden. Entworfen wurde das Haus von dem Industriedesigner Patrick Frey und dem Architekten Björn Götte. Prägnant bei dem Entwurf sind die auskragenden Dachüberstände, die im Sommer schöne Schattenspiele projizieren und einen geschützten Außenraum darstellen. Die vorgelagerte Terrasse bietet mit der abgesenkten Stufe eine einfache Sitzgelegenheit. Die Fassade des Hauses wurde mit Lärchenholz versehen und stellt dadurch ein stimmiges Bindeglied zur Natur dar. Kosten konnten bei dem Haus gespart werden, da die Wand-, Boden- und Deckenelemente vorgefertigt auf die Baustelle geliefert und anschließend an nur einem Tag zusammengesetzt wurden. 

Innenraum Haus PIU

Sommerhaus PIU 65: skandinavische Esszimmer von SOMMERHAUS PIU
SOMMERHAUS PIU

Sommerhaus PIU 65

SOMMERHAUS PIU

Werfen wir einen Blick in den Innenraum: Hier befinden wir uns im Esszimmer, das an einer großen Fensterfront platziert wurde und das Haus in zwei Himmelsrichtungen öffnet. Natürliche Materialien beherrschen den Innenraum und stellen ein verspieltes Spiegelbild zur umliegenden Natur dar. 

Die Serie bietet Häuser zwischen 48 und 115+ Quadratmetern mit jeweils unterschiedlichen Grundrissen. Die Kosten für das hochgedämmte Haus beginnen ab 100.000 Euro.

Selbstverständlich bieten die beiden Architekten Björn Götte und Markus Stöcklein auch individuelle Häuser an, die nicht aus der Serie PIU stammen.

Grundriss Haus PIU

Sommerhaus PIU 65:   von SOMMERHAUS PIU
SOMMERHAUS PIU

Sommerhaus PIU 65

SOMMERHAUS PIU

Anhand des Grundrisses kann man die funktionale Aufteilung des Hauses erkennen. Im Zentrum stehen die Funktionsräume Küche und Badezimmer. Die Küche gliedert sich in einer Zeile und präsentiert sich offen in den Raum eingestellt. Dahinter findet sich das Badezimmer. Entlang einer unsichtbaren Grenze wird die Nutzung in zwei Lager geteilt: Wohnen und Ruhen. Zwei Schlafzimmer finden sich auf der linken Seite, die mithilfe von Schiebetüren abgetrennt werden. Dies ist eine praktische Möglichkeit, um Platz zu sparen. Das kombinierte Ess- und Wohnzimmer lagert auf der gegenüberliegenden Seite. Neben dem Innenraum spielt insbesondere der Außenraum eine entscheidende Rolle bei dem Entwurf des gesamten Konzepts. So wurde in die acht Meter lange Glasfront eine Schiebetür eingeplant, die den Außen- mit dem Innenraum fließend verbindet. Die überdachte Terrasse verfügt über großzügige 35 Quadratmeter. Für praktischen Stauraum sorgen zwei Magazinabstellräume mit je 2,5 Quadratmetern. 

2. Wohnen für Individualisten

Der Wohnwagon im Grünen: moderne Häuser von Wohnwagon
Wohnwagon

Der Wohnwagon im Grünen

Wohnwagon

Diese Variante ist für all diejenigen, die Lust haben, ein autarkes und selbstbestimmtes Leben zu führen und sich von allem frei zu machen. Die Entwickler stellten sich die grundlegende Frage: Wie viel Platz braucht ein Mensch wirklich zum Leben? Die Designer sind sich einig, dass die Natur einen stärkeren Einfluss in unserem Alltag haben sollte und die Größe des Wohnraums nicht ausschlaggebend für die Qualität des Wohnens ist. So entstand die Idee eines mobilen Wohnwagens, der alles bietet, was man auch in einer 100-Quadratmeter-Wohnung findet.

Wer nun denkt, man wird in diesem Bau sicherlich frieren, irrt sich. Um das gesamte Jahr mit Wärme versorgt zu sein, wurde extra eine Badeofen-Solar-Heizung für den Wohnwagon entwickelt. Auch für die Wasser Ver- und Entsorgung sowie die Stromversorgung bietet das Unternehmen einige Lösungsvorschläge an. 

Innenraum

Energieautark leben im Wohnwagon:  Haushalt von Wohnwagon
Wohnwagon

Energieautark leben im Wohnwagon

Wohnwagon

Beim Betreten des Innenraums wird es gemütlich, aber nicht gedrungen. Aufgrund der hellen Farben erscheint der Wohnraum recht großzügig. Intelligent angelegte Stauraumflächen sorgen für Ordnung. Je nach Wunsch des Kunden kann der Wagen mit einem Badezimmer, einem Schlafzimmer, einem Büroraum, einer Küche und sogar einem Kamin ausgestattet werden. Da die Herstellung in Handarbeit geschieht, sind fast alle Wünsche realisierbar. Wer sich im Innenraum austoben möchte, der kann ebenso eine komplett leere Variante zum selbst Gestalten kaufen.

Der Kaufpreis liegt je nach Ausstattung zwischen 40.000 und 90.000 Euro. Die Fertigungszeit beträgt etwa drei bis vier Monate. Den Wohnwagen gibt es in drei unterschiedlichen Formaten: Klein/Fritz: 6 Meter x 2,5 Meter, Mittel/Oskar: 10 Meter x 2,5 Meter und Groß/Erker: 10 Meter x 2,5 Meter  +  8 Quadratmeter Erker

3. Container

Auf den ersten Blick vielleicht noch ungewöhnlich, wird sich dieser Trend insbesondere in Deutschland sicher bald durchsetzen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Kostengünstiger Wohnraum, der mittels klassischer Schiffscontainer geschaffen wird und anhand eines modularen Systems einfach zusammengesetzt wird. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielseitig. Liebhaber des industriellen Stils können den rauen Charme beibehalten. Wer es lieber klassisch mag, der kann vor die Containerwand aus korrosionsbeständigem Stahl eine schmückende Fassade vorhängen, sodass der Container als solcher nicht mehr erkennbar ist.   

Die Kosten für einen 12-Meter-Container betragen 1.000 bis 3.000 Euro. Der Umbau eines Schiffscontainers liegt je nach Ausstattung zwischen 7.500 und 10.000 Euro.   

Wenn ihr mehr über die Wandelbarkeit und die Fakten erfahren wollt, könnt ihr in dem Ideenbuch weiterlesen: Die günstige Variante zum Haus: Containerhaus

Innenraum des Containers

moderner Flur, Diele & Treppenhaus von Studium Saut Arte & Interiores
Studium Saut Arte & Interiores

Loft Sustentável – Ambiente da Casa Cor SC 2015

Studium Saut Arte & Interiores

Aufgrund der kubischen Anordnung ist man bei der Gestaltung des Innenraums sehr frei. Bei diesem Beispiel wurde eine Galerie eingebaut, sodass der Containercharme fast verloren geht. Lediglich die Innenwände erinnern noch an die außergewöhnliche Hülle, aber auch hier ist der zukünftige Bauherr flexibel in der gestalterischen Kreation.

4. Musterhaus freelance

Musterhaus freelance: minimalistische Häuser von smartshack
smartshack

Musterhaus freelance

smartshack

Im Zuge des boomenden Immobilienmarktes haben die Architekten von smartshack flexible und energetisch hochwertige Lösungen entwickelt, die individuell auf die Wünsche des Bauherren zugeschnitten werden können. Das entwickelte Wohnraummodul kann je nach Lebenssituation vergrößert oder verkleinert werden. Der Entwurf des Hauses zeigt sich überaus modern und stellt eine Verbindung von natürlichen und innovativen Materialien dar.

Technische Daten

Musterhaus freelance:   von smartshack
smartshack

Musterhaus freelance

smartshack

Alle technischen Informationen findet ihr hier im Überblick. Die Kosten für das Musterhaus freelance liegen pro Quadratmeter bei 2.000 Euro. Der Preis versteht sich schlüsselfertig mit hochwertiger Ausstattung und Technik.

5. Das recycelte Haus

Auf einem kleinen Grundstück, das eine Breite von nur elf Metern aufweist, wurde ein Wohn- und Atelierhaus von dem Architekturbüro thomas pscherer architekten aus München entworfen. Das Gebäude verbindet Arbeiten und Wohnen auf kleinem Raum. Die Materialien des Hauses stammen von einem Musterfassadenhaus aus München. Die Holz-Alu-Rahmenfenster sowie der Holzrahmenbau des einstigen Musterhauses wurden komplett wiederverwendet, sodass die Baukosten enorm reduziert werden konnten. 

Öffnungen

Wohnatelier Unterschwarzenberg: moderne Esszimmer von Thomas Pscherer Architekt
Thomas Pscherer Architekt

Wohnatelier Unterschwarzenberg

Thomas Pscherer Architekt

Im Innenraum wird einem bewusst, wie sich die präzise gesetzten Öffnungen positiv auf das Ambiente auswirken. Zudem verleihen die Fenster dem ansonsten homogenen Holzkorpus eine angenehme Großzügigkeit und reagieren wohltuend auf innere und äußere Einflüsse. Die kleine Wohnfläche wirkt aufgrund der Öffnungen wesentlich großzügiger. 

Wie viel Raum braucht ihr zum Leben? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern