Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

7 Tipps, wie dein Zuhause heller wird

anne lomberg anne lomberg
Loading admin actions …

Licht fördert unser Wohlbefinden und trägt zu einer besseren Lebensqualität bei. Ob Tageslicht oder künstlich erschaffene Lichtquellen, in einem hellen Raum steigt bewiesenermaßen die Konzentration und ein Gefühl von Geborgenheit stellt sich automatisch ein. Ein lichtdurchflutetes Appartement, selbst wenn es die Lichtverhältnisse beispielsweise in Hinterhofwohnungen nicht hergeben, wünscht sich doch jeder. Mit diesen Tips bringt ihr mehr Sonne und somit gleichzeitig mehr Gestaltungsraum in jede Wohnung. Denn ein helles Ambiente sorgt neben einem freundlichen Wohnfeeling für viel Platz zum Atmen. So einfach kann es sein, die Vorzüge einer lichtdurchfluteten Wohnung zu genießen, sei es mit hellen Accessoires oder Glasverkleidungen in Form von Spiegeln: Denn wenn die Sonne scheint, geht alles besser!

Fenster

Privathaus mit Holzfenstern:  Fenster von KAPO Fenster und Türen GmbH
KAPO Fenster und Türen GmbH

Privathaus mit Holzfenstern

KAPO Fenster und Türen GmbH

Eine leichte Variante um mehr Licht ins Heim zu bringen, gestaltet sich mithilfe von Fenstern. Je größer desto besser und je mehr umso heller. Dabei unterscheiden wir viele Formen und benennen drei wesentliche:

1. Bodentiefe Fenster: Diese Fenster ermöglichen einen nahezu grenzenlosen Ausblick und eignen sich besonders zum Ausbau von Erdgeschosswohnungen, dadurch wirkt der Raum größer und bildet einen gleitenden Übergang zum Außenbereich. Bei diesem Bildbeispiel und eine Etage höher, zeigt sich der Vorteil eines bodentiefen Fensters auch auf höheren Etagen. Die Sicht auf die umliegende Landschaft beweist sich als atemberaubend und der Schritt zum Balkon fast undurchsichtig. Hell und wohnlich ganz in idyllischer Atmosphäre!

2. Kastenfenster: Eine der ältesten Formen von Fenstern gesellt sich zu den sogenannten Doppelfenstern. Hier besteht ein besonderer Vorteil bei der Wärmedämmung und gleichzeitig zum Lärmschutz, der durch mehrere hintereinanderliegende Glasscheiben gewährleistet wird.

3. Schiebefenster: Diese Art der Fenstergestaltung brilliert vor allem durch eine besonders platzsparende Eigenschaft. Großrahmige Fenster lassen sich als Schiebefenster in Räumlichkeiten einbauen, ohne durch hereinragende Fensterflügel zu stören. So lässt sich der Raum bei voll geöffnetem Fenster in ganzer Größe nutzen.

Es gibt etliche Formen, Größen und Stile bei der individuellen Fenstergestaltung. Lasst euch von der Vielfalt unserer Experten inspirieren! 

Dachfenster

Gemütlicher Wohnraum:   von Solarlux GmbH
Solarlux GmbH

Gemütlicher Wohnraum

Solarlux GmbH

Mit Fenstern lässt sich ein angenehmes Wohnklima erzielen und ganz nebenbei werden die Stromkosten für Beleuchtung geringer ausfallen. Ein weiterer begünstigender Faktor für die eigene Wohnung im Hellen stellt dabei der Ausbau von Dachfenstern dar. Denn bei Dachfenstern ist die Lichtausbeute am größten. Allerdings sollte man auch hier auf einige wichtige Aspekte achten. Eine wasserdichte Dachdämmung ist unverzichtbar und auch der Sonnenschutz sollte nicht vernachlässigt werden, denn sonst kann es sich im Sommer unangenehm aufheizen. Rollos und Gardinen verschaffen einfach Hilfe und werden garantiert zu einem gemütlichen Ambiente beitragen.

Übrigens: Wer in den Genuss eines eigenen Wintergartens mit Komplettverglasung kommt, weiß diese Vorteile zu schätzen. Dieses Bildbeispiel von Solarlux Aluminium Systeme GmbH beweist lichtdurchflutete Eleganz im Sommer sowie Winter. Gut isoliert bekommt man in der kalten Jahreszeit ein Gefühl inmitten des Schnees zu sitzen und im Sommer lassen sich die Fenster durch einfache Handhabung öffnen. Mehr Licht geht nun wirklich nicht! 

Offene Wohnweise

Weg mit den Wänden! Ein offenes Wohnkonzept bietet die perfekte Grundlage für mehr Helligkeit und stellt außerdem einen neuen Trend in Richtung moderner Einrichtung dar. In einem Raum, in dem keine Türen zwischen Wohnzimmer, Küche und Flur vorhanden sind, kommt automatisch mehr Licht in die Wohnung und verschafft zudem mehr Nutzfläche. Gemeinsam kochen, gesellige Abende verbringen, die Familie zusammenführen und das ganz ohne Grenzen, all das bietet so eine Atmosphäre in einem freien Zuhause. Diese besonderen Lichtverhältnisse, wie dieses Bildbeispiel hervorragend zum Ausdruck bringt, verwandeln so einen Raum in ein sonniges Appartement. Wohlfühlen und die Leistungsfähigkeit steigern passiert ganz von allein. 

Spiegel

:  Badezimmer von homify

Spiegel wirken edel, erweitern den Wohnraum und beinträchtigen die Lichtverhältnisse auf positive Weise. Denn großzügig gestaltete Wände ausgestattet mit Spiegeln reflektieren Licht und spenden mehr Helligkeit im eigenen Heim. So wird jeder auftreffende Lichtstrahl den Spiegel im gleichen Winkel verlassen, wie er aufgetroffen ist. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen, die den persönlichen Geschmack und somit den Charakter der Wohnung individuell unterstreichen. Runde Spiegel, Spiegel mit Mosaiken, Spiegel mit Rahmen oder ganze Spiegelwände. Fakt ist: Je mehr Spiegel umso größer ist die Lichtausbeute. Ein wunderbarer Effekt, der unseren Raum erhellt und unsere Gemüter erfreut. 

Übrigens: Eine interessante Erfindung eines Spiegelsystems nennt sich Helioflex. Dieser Spiegel folgt dem Lauf der Sonne und transportiert direktes Sonnenlicht in die Wohnung. Eine Art Satellitenschüssel, deren Licht eine Verbindung zur Außenwelt herstellt und so jeden Raum perfekt ausleuchtet.

Glaswände

Gerade Treppen aus Holz mit Glaswand:  Flur & Diele von Siller Treppen/Stairs/Scale
Siller Treppen/Stairs/Scale

Gerade Treppen aus Holz mit Glaswand

Siller Treppen/Stairs/Scale

Um mehr Licht in die eigene Wohnung zu bringen, lohnt sich der Einbau von Glaswänden. Glaswände brillieren mit ihrer lichtdurchlässigen Eigenschaft und sorgen für mehr Helligkeit, mehr Raum und gleichzeitig für einen fantastischen Ausblick auf die unmittelbare Umgebung. Auch gestalterisch haben Glaswände einige interessante Aspekte zu bieten. Sie können durch die intensive Lichteinstrahlung spannende Raumeffekte erzeugen und neue räumliche Dimensionen entstehen lassen. Außerdem eignen sich Glaswände nebenbei auch hervorragend als Raumtrenner. Wenn man beispielsweise in einem Haushalt mit kleinen Kindern lebt, kann man eine eigene Spielecke mit einem verglasten Raumtrenner einrichten, um so auf der einen Seite das Kind jederzeit im Blick zu haben und auf der anderen Seite den eigenen abgegrenzten Raum nicht zu verlieren. Da darf es auch einmal laut werden, denn Isolierglas dient zusätzlich als perfekter Lärmschutz.  

Textilien

 Schlafzimmer von Lilla Sky
Lilla Sky

Komplet Pościeli Morgon

Lilla Sky

Mit kleinen Tricks kann man auch einzelne Räume, z.B. im Zusammenleben einer WG aufhellen. Wer in seinem Zimmer von hervorragenden Lichtverhältnissen profitieren will, sollte auf die richtigen Textilien Wert legen. Besonders empfehlenswert sind glänzende Materialien, warme Farben und gezielte Kontraste. Von daher müssen die Einrichtungsgegenstände oder Wände nicht immer nur in Weiß oder Cremefarben gestaltet werden, einzelne Farbakzente wie Pastelltöne in Grün, Rose oder Orange lassen ein Zimmer interessanter wirken. Hell lackierte Böden verstärken die Reflexion genauso wie die den Fensterflächen gegenüberliegenden Wände in Weiß. Als Highlight dienen Holzmöbelstücke aus Birken- oder Eichenholz, die nicht nur für mehr Sonne im Zimmer sorgen, sondern auch Naturfeeling schenken. Das Aufatmen kann also beginnen! Generell eignet sich der skandinavische Möbelstil für eine große Raumwirkung mit viel Helligkeit. Lasst euch dabei von unseren Räumen im skandinavischen Look inspirieren!  

Farben

mobilar  spanbett:  Schlafzimmer von einfall7 GmbH
einfall7 GmbH

mobilar spanbett

einfall7 GmbH

Farben erzeugen Stimmungen und entscheiden, wie man sich fühlt. Um seine Wohnung und einzelne Zimmer heller zu gestalten, gilt dabei dieselbe Faustregel wie bei den Materialien. Umso heller, umso besser und ruhig ein wenig Kontrast mit warmen Farbtönen ins Spiel bringen. Auch die Lampen in unserer Wohnung sollten bei der Farbwahl nicht außer Acht gelassen werden. Denn diese bestimmen kalte und warme Einflüsse und wir können dadurch die benötigten Lichtverhältnisse einfacher balancieren um unsere eigene Wohlfühlatmosphäre zu kreieren. Auf dunkle Farben sollte generell verzichtet werden, denn sie entziehen dem Raum das heiß ersehnte Licht, welches wir für eine bessere Lebensqualität brauchen. 

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern