15 Ideen für dein neues Badezimmer, die kein Vermögen kosten

Tobias Weber Tobias Weber
homify Rustikale Badezimmer Keramik
Loading admin actions …

Wir verbringen so viel Zeit im Badezimmer, dass uns gar nicht bewusst ist, wieviele Faktoren zusammenkommen müssen, damit wir uns hier auch wirklich wohlfühlen. Wie kaum ein anderer Raum stellt das Badezimmer hohe praktische Anforderungen an die Einrichtung: leicht zu reinigen soll sie sein, zeitlos schön anzuschauen und natürlich sollen alle wichtigen Einrichtungen wie Wasch- und Badebereich ihren sinnvollen Platz finden. Sind diese Faktoren erfüllt, soll es natürlich zu unserer ganz persönlichen Wohlfühloase werden – keine leichte Aufgabe also. Bevor ihr euch aber daran macht, gleich ein komplett neues Bad zu entwerfen, haben wir heute für euch etwas, das euch die Augen öffnen wird. Eine Renovierung muss nämlich gar nicht viel Geld kosten. Manchmal reichen schon kleinere Design-Änderungen, um frischen Schwung in euer Bad zu bringen. Dass dies zudem noch nicht einmal ein Vermögen kosten muss, das beweisen wir euch heute. Viel Spaß!

​1. Kreatives Upcycling

homify Rustikale Badezimmer Keramik

Das Thema Upcycling, also das Umgestalten von ausrangierten Gegenständen, um sie mit neuer Funktion wieder einsetzbar zu machen, ist schon seit Jahren einer der wichtigsten Home-Trends. Nicht umsonst hat es mittlerweile selbst die Euro-Palette bis ins modernste Wohndesign geschafft. Auch das Badezimmer kann von solch kreativen Lösungen enorm profitieren. Eine alte Leiter oder gar ein ausrangierter Tischfuß, entsprechend grundiert und aufbereitet machen sich toll als Handtuchhalter. Und ist die Pendelleuchte über der Wanne nicht einfach wunderbar? Schnell selbst gebaut, individuell und zudem äußerst praktisch!

​2. Trendfarbe Lavendel

Nicht nur auf dem Feld schön anzuschauen, sondern auch im eigenen Garten eine wahre Augenweide. Lavendel ist nicht nur wunderschön, seine lilablaufarben Blüten verströmen zudem ein sehr angenehmen Duft. Obgleich Lavendel als Wandfarbe ein eher kühles Naturell aufweist, ist es doch eine absolute Trendfarbe in Sachen Badezimmer-Gestaltung. Lavendel vermittelt Ruhe und Harmonie, erinnert uns ganz entfernt an den letzten Urlaub und ist darüber hinaus einfach zeitlos schön. In Kombination mit natürlichem Holz die perfekte Badgestaltung!

3. Wohlfühlfaktor dank grüner Zimmerpflanzen

Ihr Grün passt eigentlich in wirklich jedes Design. Positiv auf der Raumklima wirken sie sich zudem auch aus. Die Ausstattung mit Zimmerpflanzen ist wahrscheinlich eine der einfachsten und günstigsten Renovierungsmaßnahmen, die wir wirklich jederzeit umsetzen können. Im Badezimmer eignen sich besonders solche Pflanzen, die zum einen im Halbschatten gedeihen und es bei Bedarf feucht mögen. Selbst diejenigen unter euch, die behaupten, sie hätten keinen sogenannten grünen Daumen. Auch für die gibt es die passende Pflanze. Eine entsprechende Beratung bringt Klarheit – es lohnt sich!

​4. Großflächige Vinyls statt Fliesenwand

homify Badezimmer im Landhausstil

Im Bereich dekorative Wandgestaltung sind Vinyl-Aufkleber wahre Alleskönner. Selbst in die Jahre gekommen Möbel lassen sich mithilfe der modernen Vinyls aufpeppen. Gleiches gilt auch für die Badezimmerwand. Dort, wo traditionell Fliesen angebracht sind, kann man dank großflächiger Vinyls ganz neue Wege gehen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem tollen Panoramabild? Übrigens: Vinyls sind äußerst pflegeleicht und im Badezimmer stets eine gute Wahl. Solange die Farben des Motivs zum restlichen Dekor passend gewählt wurden natürlich.

​5. Mit Licht frische Akzente setzen

Wenn es draußen grau und düster ist, dann ist es ganz natürlich, dass wir viel lieber zu Hause in den eigenen vier Wänden bleiben wollen. Ein Raum, der allerdings selbst auch nicht viel heller ist, wirkt wenig einladend. Niemand möchte in einem dunklen Zimmer sitzen, oder? Licht ist also ein unerlässliches Gestaltungselement – auch im Badezimmer. Mit neuen und zusätzlichen Hängeleuchten oder auch LED-Spots lassen sich frische Akzente setzen. Ihr werdet erleben, wie euer Badezimmer im wahrsten Sinne in einem neuem Licht erstrahlt. Vielleicht ist das auch der richtige Moment für eine neue Wandgestaltung? Frische Akzente, frische Formen. Was haltet ihr von den Kunstwerken in diesen Beispiel? Toll, oder?

​6. Alte Möbel für neuen Glanz

Projekt 48 _ łazienka na piętrze, k.halemska k.halemska Rustikale Badezimmer

Kennt ihr eigentlich schon den shabby-chic? Möbelstücke, denen man ganz bewusst ansehen soll, dass sie bereits lange Zeit in Gebrauch sind, zum Beispiel durch eine scheinbar abgenutzte Oberfläche. Wir sind uns sicher, ihr wisst, was wir meinen. Dieser überaus trendige Mode macht sich auch im Badezimmer überaus gut. Bevor ihr also darüber nachdenkt, wie euer neues Bad aussehen könnte, stöbert doch mal in eurem Dachboden oder Keller. Ein alter, antiker Tisch kann beispielsweise wunderbar als euer neuer Waschtisch dienen. Auslassungen für Rohre. Und schon habt ihr eine völlig neue Designvorlage für euer zukünftiges Bad. Warum also in die Ferne schweifen?

​7. Eine Garderobe für eure Handtücher

Die meisten von uns kennen sie aus dem Eingangsbereich wie auch dem Flur: die Garderobe. Hier hängen wir unsere Mantel und Mützen auf, hier haben sie ihren festen Platz. Doch nicht nur Kleidungsstücke lassen sich hier wunderbar verstauen, sondern auch Handtücher. Besonders in eher rustikal oder mediterran gestalteten Bädern kann eine herkömmliche Garderobe mit mehreren Haken ein schönes, überraschendes Detail sein.

​8. Minimalistischer Spiegelschrank statt Alibert

.8 HOUSE, .8 / TENHACHI .8 / TENHACHI Industriale Badezimmer

Neben der Beleuchtung ist der Spiegel wahrscheinlich das wichtigste Accessoir im Badezimmer. In diesem Beispiel wurde der große Spiegelschrank gegen eine reduzierte Variante ausgetauscht. Der Spiegel befindet sich nun direkt an der Wand und wird lediglich von einem einfachen Holzrahmen umfasst. Cleveres Detail: So ist ganz nebenbei wiederum ein kleine Regalfläche entstanden, z.B. für Crémes oder auch die elektrische Zahnbürste.

​9. Saubere Fenster, glänzende Oberflächen

Die Prämisse Nummer eins im Badezimmer ist natürlich die Hygiene. Das bedeutet nicht nur regelmäßiges Säubern der Oberflächen, sondern auch stets für eine gewisse Ordnung zu sorgen. Das klingt in der Theorie natürlich ganz simpel, im Alltag sieht es leider oft ganz anders aus. Um den Eindruck von Sauberkeit ganz einfach zu verstärken, eignen sich nicht nur helle, sondern auch glatte, glänzende Oberflächen. Übrigens: Saubere Fenster bringen jedes Badezimmer zum Strahlen.

​10. Interaktiv mit Tafelfarbe

Wandtafeln, die sich immer wieder neu beschriften und jedem Anlass anpassen lassen, sind derzeit sehr beliebt. Und das völlig zurecht, denn wie kann man seinen Besuch besser interaktiv einbinden, als mit einer selbst zu beschriftenden Tafel? Oft befinden sich diese Tafelabschnitte in der Küche oder im Flur. Doch selbst im Bad kann man mit Tafelfarbe ganz wunderbare Ergebnisse erzielen. Und das Beste daran ist: Tafelfarbe ist vergleichsweise kostengünstig und auch leicht zu reinigen. Darüber hinaus ist die Farbe Schwarz als edle Alternative zum Weiß besonders für moderne Gäste-Bäder stets eine Überlegung wert.

​11. Wie wäre es mit einem runden Spiegel?

In diesem Beispiel sehen wir zwei Ideen miteinander vereint, die wir bereits einzeln erleben durften. Auch in diesem Badezimmer sehen wir die Farbe Lavendel. Dieses Mal dient sie ihrerseits als eleganter Hintergrund für einen besonders formschönen Spiegel. Das Besondere an diesem neuen Spiegel ist seine Form: er ist rund. Das verleiht dem Raum eine gewisse Natürlichkeit bzw. Verspieltheit. Genau das Richtige, um mal wieder etwas Schwung ins Bad zu bringen.

​12. Klare Farben und indirekte Beleuchtung

LOJA DE CONVENIÊNCIA, ND HAUS ND HAUS Moderne Badezimmer

Auf den ersten Blick sieht dieses Badezimmer aus, als befände es sich in einer Kneipe oder einer tollen Bar. Dennoch sehen wir hier ein schönes Beispiel dafür, wie wir insbesondere die Wände unseres neuen Badezimmers gestalten könnten. Der knallige Farbkontrast zwischen den Wänden sowie der Decke, die akzentuierten Leuchten und natürlich die klassischen Filmmotive vermitteln einfach pure Lebensfreude. Der große Spiegel hilft zudem, den eigentlich kleinen Raum größer und bunter erscheinen zu lassen. Wow! Besonders aber die Zierleisten an der Decke haben es uns angetan! Edles Detail inmitten eines Farbenmeers.

​13. Dekor-Idee: Chrom-Elemente und farbige Wandregale

Лофт, Interiorbox Interiorbox Industriale Badezimmer

Dass es manchmal wirklich nur kleine Details sind, die unser Badezimmer zu neuem Glanz verhelfen. Genau das haben wir ja mittlerweile in anderen Beispielen bereits eindrucksvoll erleben dürfen. Inwieweit das Auge für Details nicht nur hilft, Kosten zu sparen, sondern auch Ästhetik mit Funktionalität zu vereinen weiß, das sehen wir hier auch noch einmal ganz deutlich. Der Abfalleimer ist im Badezimmer ein absolutes Muss. Als leuchtendes Chrom-Element macht er zudem unglaublich viel her und lenkt die Blicke unweigerlich auf sich. Auch ein farbiges Wandregal bietet viel Platz für Praktisches wie auch für ein schönes Dekor. Schönes Detail: Ist euch eigentlich der Steinboden in der Duschkabine aufgefallen? Oder das künstliche Kaminfeuer? So viele tolle Badgestaltungs-Ideen!

​14. Schwarz-Weiß: Zeitlose Eleganz für das moderne Bad

homify Industriale Badezimmer

Die Farbe Weiß ist natürlich der zeitlose Klassiker im Badezimmer: die weiße Fliesenwand, das weiße Waschbecken, die weiße Badewanne und so weiter. Wer jedoch auf Farbe nicht verzichten möchte und zudem ein modernes Design bevorzugt, der muss natürlich nicht auf etwas Farbe verzichten. Schwarz stellt den größtmöglichen Kontrast dar – wirkt aber trotzdem elegant und zeitlos. An der Kombination aus weißen Badezimmer und schwarzem Dekor kann man sich eigentlich nicht satt sehen. Ganz so wie in diesem Beispiel sind Fliesen- und Rahmenelemente schwarz lackiert. Überraschendes Detail: der skandinavische Touch, den man in diesem Badezimmer eigentlich gar nicht erwarten würde.

​15. Pfiffige Regal-Idee

Dass die Farbe Schwarz eine durchaus ernstzunehmende Alternative für die Badgestaltung ist, haben wir an vielen Stellen bereits gemeinsam bewundern dürfen. Auch dieses Badezimmer erfreut uns just mit dieser edlen Farbe – und integriert ein weiteres Detail, welches wir anderer Stelle bereits gesehen haben: das farbige Wandregal. Dieses Mal jedoch nicht klassisch, sondern als interessantes Quadrat! Pfiffig, kreativ und praktisch zugleich. Die perfekte Ergänzung für jedes Badezimmer mit modernem Touch.

Manchmal reicht es schon aus, wenige Kleinigkeiten zu beachten. Wer von euch jetzt noch weitere Tipps und Tricks sucht, um das eigene Bad effektvoll und kostengünstig in Szene zu setzen, dem sei auch dieses Ideenbuch ans Herz gelegt: 10 Dinge, die man unbedingt vermeiden sollte. Ihr werdet erstaunt sein!

So viele tolle Ideen! Welche hat euch denn am besten gefallen? Verratet es uns doch in den Kommentaren!

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Highlights aus unserem Magazin