Vom Büro zum Mehrfamilienhaus in Hamburg Harvestehude

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Auf einem attraktiven Grundstück in Hamburg planten und bauten blauraum Architekten den Umbau eines Bürogebäudes aus dem Jahr 1974. Entstanden sind auf vier Geschossen 15 Eigentumswohnungen im Neubausegment. Der Komplex liegt im Stadtteil Harvestehude, einem begehrten städtischen Umfeld Nahe der Universität. 

Ansicht

Bogenallee Wohnen [+]:  Mehrfamilienhaus von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Der Bestand aus den 1970er-Jahren wurde bis auf den Rohbau zurückgebaut und anschließend den modernen Wohnanforderungen angepasst. Bestechend ist die Ansicht der Fassade, die sich zur Straße anordnet. Die gesamte Hülle des Mehrfamilienhauses wurde mit einem rötlich schimmernden Holz verkleidet, das horizontal ausgerichtet wurde. Dadurch wirkt der gesamte Komplex massiger und gefestigter. Auflockerung verschaffen die Flexboxen, die ähnlich wie sogenannte Parasitenbauten an der Fassade hängen und diese enorm auflockern. Jede dieser Boxen verfügt über einen französischen Balkon, der einen sicheren Austritt ermöglicht. 

Rückseite

Bogenallee Wohnen [+]:  Mehrfamilienhaus von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Die Rückseite des Wohnkomplexes präsentiert sich konventioneller und traditioneller. Insgesamt bietet der Baukörper vier Geschosse, ein Erdgeschoss und drei Obergeschosse. Eine Tiefgarage, die noch vom einstigen Bürogebäude stammt, blieb erhalten. Lediglich die Zufahrtsrampe wurden gegen einen modernen PKW-Aufzug ersetzt. Zusätzlich wurde der Komplex um ein weiteres Treppenhaus ergänzt und ermöglicht nun die Erschließung als Zweispänner von jeweils vier Wohnungen pro Geschoss.

Außenraum

Bogenallee Wohnen [+]:  Mehrfamilienhaus von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Die Erdgeschosswohnungen verfügen über jeweils einen Hof, der nach hinten in den privaten Bereich ausgerichtet ist. In den höherliegenden Etagen verfügt jede Wohnung über einen Balkon. Blickt man auf die Fassade, wirken die Austritte wahllos angeordnet. Dahinter steckt jedoch System, sodass jeder Bewohner von einem großzügigen Balkon profitiert, aber dennoch Privatsphäre genießen kann. 

Flex-Boxen

Bogenallee Wohnen [+]:  Fenster von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Einen interessanten Einblick erhalten wir, wenn wir von außen in eines der Badezimmer blicken. Die vorgehängten Kuben der Fassade nennen die Planer Flex-Boxen. Diese übernehmen die Aufgabe eines modernen Erkers und bilden einen geschützten Bereich, der in den Stadtraum reicht. Die angehängten Sonderelemente werden je nach Wohnung individuell genutzt und dienen als Erweiterung der Küche, des Schlaf- oder Badezimmers für beispielsweise eine Sauna, Badewanne oder den Esstisch. 

Innenraum

Bogenallee Wohnen [+]: moderne Küche von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Werfen wir einen Blick in eine der grundlegend sanierten Wohnungen. Hier stellte man in den großzügigen Wohnraum eine Box ein. Dieser Kubus erfüllt mehrere Funktionen: Auf der zur Fassade zugewandten Seite wurde ein Küchenzeile und auf der nach hinten lagernden Partie eine schlichte Garderobe eingeplant. Die klare, weiße Farbigkeit setzt sich von dem hölzernen Untergrund kontrastreich ab und bildet dadurch eine moderne Spannung. 

Innenraumplanung

Bogenallee Wohnen [+]:  Flur & Diele von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Die Wohnung wurde vollständig mit einem hochwertigen Holzboden ausgelegt. Schönes Detail sind die Türen, die die gesamte Höhe des Raums einnehmen und nicht durch konventionelle Türrahmen abgegrenzt werden. 

Weitere Anregungen zu Türen findet ihr in dem Ideenbuch: Türen für Innenräume

Wohnen

Bogenallee Wohnen [+]: moderne Wohnzimmer von blauraum architekten
blauraum architekten

Bogenallee Wohnen [+]

blauraum architekten

Das Wohnen findet auf einem offenen Grundriss statt und lässt durch die fehlende Separierung in alle Räume viel Licht strömen. Im Wohnbereich kreiert ein raumhohes Regal eine gewisse Trennung zwischen dem Wohn- und dem Esszimmer. Die Möblierung in beiden Zonen präsentiert sich modern und stilsicher. Gesäumt wird die Fassade von einem Balkon, der sich über die gesamte Länge der Wohnung erstreckt. 

Was haltet ihr von dem Komplex? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern