Vorher-Nachher: Renovierung eines Hauses aus den 1920ern

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Vorher-Nachher-Projekte sind immer spannend, vor allem dann, wenn sie eine Verwandlung zeigen, die so auch am eigenen Zuhause vollbracht werden könnte. Wir zeigen euch heute die Renovierung eines deutschen Einfamilienhauses aus dem Jahre 1924. Obwohl es auf den ersten Blick in einem relativ guten Zustand schien, wurde einiges verändert, ohne dass der alte Charme des Gebäudes verloren ging. Dafür wurden gezielte Einzelmaßnahmen vorgenommen, die das Haus wieder in den bestmöglichen Zustand brachten, ohne es komplett zu verändern. 

Die Bauherren wünschten sich eine bessere Isolierung sowie den Ausbau des Dachgeschosses. Auch eine neue, moderne Inneneinrichtung wurde gewünscht. Wie unsere Experten von 28 Grad Architektur GmbH diese Wünsche umsetzten sowie alle Vorher-Nachher-Bilder seht ihr in der folgenden Bildstrecke. Viel Spaß!

Vorher: Blick von außen

Hier sehen wir eine Schwarz-Weiß-Fotografie des 91 Jahre alten Hauses. Die Backsteinfassade wirkte traditionell, doch etwas düster. Auch der Garten hatte schon bessere Tage gesehen. Dennoch befand sich das Haus vor der Renovierung insgesamt in einem guten Zustand. Lediglich das Dachgeschoss musste komplett entkernt und und saniert werden. Im Obergeschoss wurde ein neues Fenster eingesetzt, der Keller fachgerecht isoliert. Auch die Neuplanung der Küche sowie die Umgestaltung des Gartens erforderten einigen Aufwand. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen, wie die folgenden Bilder zeigen…

Nachher: die sanierte Fassade

Doch bevor wir uns den Innenraum genauer ansehen, wollen wir noch einen Augenblick bei dieser Aufnahme der sanierten Außenfassade verweilen. Denn die Rückfront des Einfamilienhauses erhielt im Zuge der Renovierungsarbeiten eine neue hochwertige Putzfassade, welche dem gesamten Gebäude gleich ein viel frischeres Aussehen verleiht. An der Vorderseite des Gebäudes wurde wenig verändert, was den alten Charme des Hauses bewahrt.

Vorher: Der alte Dachboden

Wie bereits erwähnt, musste im Dachgeschoss einiges getan werden, um es wieder bewohnbar zu machen. Nach der Entkernung wurde in dem komplett renovierten Bereich ein modernes Badezimmer installiert, welches den ehemals tristen Dachboden zu einer wahren Wellness-Oase macht.

Nachher: ein modernes Badezimmer

Und hier sehen wir das neu entstandene Badezimmer unter dem Dach. Was zuerst ins Auge fällt, sind die neu gestalteten Innenwände, welche dank ihrer geometrischen Anordnung extrem modern wirken. Direkt vor der großzügigen Fensteröffnung wurde eine freistehende Badewanne platziert. Eine bodengleiche Dusche mit transparenten Wänden komplettiert den luxuriösen Nassbereich, der ganz in Weiß und Hellbraun gehalten wurde.

Vorher: ein ungemütlicher Raum

Im Obergeschoss siedelten sich bereits vor der Renovierung die privateren Räume wie Schlafzimmer und Bad an. Doch im Laufe der Jahre wurden die Bereiche immer ungemütlicher, denn der Zahn der Zeit nagte an ihnen. Zum Glück konnten unsere Experten die Zeit zurückdrehen und ließen so ein modernes, gemütliches Schlafzimmer entstehen.

Nachher: ein einladendes Schlafzimmer

Dank des neuen Fensters kann viel Licht in das neue Schlafzimmer strömen. Durch eine zurückhaltende Möblierung und die klaren Linien der wenigen Möbel wirkt der Raum extrem modern und gleichzeitig geruhsam. Der maßgefertigte Kleiderschrank nutzt den zur Verfügung stehenden Raum optimal aus und sorgt für Ordnung im Schlafbereich.

Noch mehr schöne Schlafzimmer findet ihr übrigens hier: 10 außergewöhnliche Schlafzimmer.

Nachher: moderne Küche

Auch im Erdgeschoss hat sich einiges getan – vor allem bei der Inneneinrichtung. Denn um das Einfamilienhaus style-technisch auf den neuesten Stand zu bringen, wurde im Esszimmer eine helle, farbenfrohe Einrichtung im skandinavischen Stil gewählt. Was man dafür braucht: helles Holz, klare Linien und einige frische Farbakzente, hier in Grün.

Das Esszimmer schließt direkt an die minimalistisch gestaltete Küche an, welche ganz in Weiß erstrahlt. Das gemütliche Wohnzimmer kann durch eine Schiebetür vom Essbereich abgetrennt werden.

Nachher: bequeme Sitzecke

Das Wohnzimmer besticht durch eine unaufgeregte Eleganz, die Gemütlichkeit und Wärme ausstrahlt. Alles wurde bis ins Detail durchdacht, wie diese Sitzecke am Fenster. Durch einen bequemen schokoladenfarbenen Sessel mit passendem Fußteil, einem weißen Kunstfell sowie einem bedruckten Kissen wird dieser Platz zum geruhsamen Rückzugsort, an dem man lesen, entspannen und träumen kann.

Vorher: der alte Garten

Zu guter Letzt möchten wir euch noch die Verwandlung des Gartens zeigen. Vor der Neugestaltung war der Außenbereich des Einfamilienhauses stark verwildert und wirkte ungepflegt. Es war keinerlei gestalterisches Konzept sichtbar und das Gesamtbild schien verlassen und trist. 

Nachher: ein gepflegter Außenbereich

Zum Glück änderte sich im Zuge der Sanierungsmaßnahmen auch einiges am Aussehen des Gartens. Der Außenbereich erhielt eine großzügige Terrasse sowie eine komplette Neugestaltung. Der schlauchförmige Garten wurde dafür in drei Bereiche gegliedert. Der vorderste und der hinterste Bereich des neuen Gartens sind nun gespiegelte Gegenstücke, deren Symmetrie durch die mittlere Zone noch betont wird. Nun passt auch der Garten zu dem erneuerten Haus. Es entsteht ein stimmiges, zeitgemäßes Gesamtbild.

Wie gefällt euch das Ergebnis der Renovierungsarbeiten? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern