Küchen mit Naturstein

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

In unseren Küchen geht es heiß her: Es wird gekocht, geschnitten und geputzt. Damit wir möglichst lange Freude an der Küche haben, soll sie das auch alles problemlos aushalten können. Ein zuverlässiger und altbewährter Werkstoff bei der Gestaltung von Küchen sind Natursteine. Jahrzehnte haben sie bereits in der Natur überstanden, wurden geformt und abgehärtet – und sind nun schöne und praktische Elemente in der Gestaltung unserer Inneneinrichtung. 

Wie unterschiedlich ein Naturstein sein kann und wie vielfältig er eingesetzt wird, zeigen ein paar Projekte unserer Experten.

Ein Glanzstück der Natur

Pientka - Faszination Naturstein      www.adrianpientka.de: moderne Küche von Pientka - Faszination Naturstein
Pientka – Faszination Naturstein

Pientka – Faszination Naturstein www.adrianpientka.de

Pientka - Faszination Naturstein

Beim Anblick dieser Küche funkeln nicht nur unsere Augen! Ein prächtig schimmernder Naturstein aus Indien verleiht dieser Küche einen luxuriösen Stil. Nicht umsonst ist dieser Stein auch unter dem Namen Stargate bekannt. 

Der Boden, die Rückwand und die Arbeitsplatte sind mit dem schwarzen, silberglänzenden Naturstein ausgestattet. Der Steinmetz- und Bildhauermeister Adrian Pientka hat sich noch zuätzlich etwas einfallen lassen: Zwischen zwei Schichten Naturstein wurde ein feiner Streifen Edelstahl gelegt, dessen Glanz die silbernen Sprenkel des Natursteins aufgreift.

Und das Beste: Was so edel aussieht, hält auch eine Menge aus. Denn wie jeder Naturstein, zeichnet sich auch dieser durch seine Robustheit aus.

Mediterranes Flair mit rötlichen Natursteinen

Pientka - Faszination Naturstein      www.adrianpientka.de: mediterrane Küche von Pientka - Faszination Naturstein
Pientka – Faszination Naturstein

Pientka – Faszination Naturstein www.adrianpientka.de

Pientka - Faszination Naturstein

Auch für Liebhaber wärmerer Farbtöne gibt es in der großen Vielfalt der Natursteine den passenden Werkstoff. Italienischer Rosso Verona wurde beispielsweise bei dieser Küche verwendet. Die rostrote Farbe und die Marmorierung des Steins harmonisieren bemerkenswert mit den weißen Schränken der Küche und verströmen mediterranes Flair. 

Und das können wir mit der praktischen Kochinsel auch ausleben: Frisch zubereitete Speisen können wir auf der integrierten Theke wie auf einem Buffet präsentieren.

Naturstein in seiner usprünglichen Form

Marmorküche:   von werkhaus
werkhaus

Marmorküche

werkhaus

Hätten Sie es erkannt? Bei diesem Naturstein handelt es sich ebenfalls um Rosso Verona! Hier sehen wir allerdings die natürliche Struktur des Steins, nachdem er aus dem Felsen gebrochen wurde. Doch ob geschliffen oder in seiner ursprünglichen Form – jeder Naturstein ist einzigartig.

Ein ganz andere Farbharmonie wird bei dieser Küche übrigens in der Kombination mit Nussholz erreicht.

Industrie trifft auf Natur

Natursteinküche:   von werkhaus
werkhaus

Natursteinküche

werkhaus

Was uns hier an einen Felsvorsprung erinnert, ist tatsächlich 17 Zentimeter starker Muschelkalk – und damit ein Naturstein. Aus diesem Stein wurden Becken mit einer Länge von 1,60 Meter herausgefräst. Diese können als Ablagefläche oder Waschbecken genutzt werden. 

Massiver Edelstahl bildet das Grundgerüst der Küche. Mit praktischen, grifflosen Auszügen werden uns Handgriffe erspart und Arbeitsschritte erleichtert.

Das Multitalent in der Küche

Pientka - Faszination Naturstein      www.adrianpientka.de: industriale Küche von Pientka - Faszination Naturstein
Pientka – Faszination Naturstein

Pientka – Faszination Naturstein www.adrianpientka.de

Pientka - Faszination Naturstein

Ob Arbeitsplatte, Rückwand oder Fußbodenbelag – ein Naturstein ist einfach für alle Flächen geeignet. Dank der großen Farbauswahl können so Küchen komplett mit Naturstein ausgestattet werden und ergeben ein harmonisches Gesamtbild, wie bei diesem Projekt von Adrian Pientka verdeutlicht wird.  

Für die Rückwand und den Boden wurde eine bestimmte Sorte Kalkstein, nämlich der Travertiner, verwendet. Dieser zeichnet sich durch seine gelblich bis braune Farbe aus. Dieser spezielle Travertiner stammt aus Italien und ist auch als Romano Classico bekannt. Die Arbeitsplatten glänzen mit einem braunen Quarzkomposit. Somit ist die Farbwahl passend auf den Rest der Wohnungseinrichtung abgestimmt.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern