Loft in Berlin-Prenzlauer Berg

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Heute entführen wir euch in eine außergewöhnliche Immobilie und wie könnte es auch anders sein, befinden wir uns natürlich in der Hauptstadt Berlin. Es handelt sich diesmal jedoch nicht um einen klassischen Altbau, sondern um ein Loft, das sich in einem Umspannwerk befindet. Diese wurde bereits zu Beginn des 20. Jahrhundert erbaut und erstrahlt nun fast hundert Jahre später im neuen Glanz. 

Das Loft liegt im Hinterhof des beliebten Kiez Prenzlauer Berg. Die Berliner Architekten von LPDM rissen zunächst die Brandwand der Südseite ab und ersetzten die Fläche gegen eine Glasfassade. Dadurch können die Räume des einstigen Umspannwerks natürlich belichtet werden.

Die Fotografien stammen von 16elements. Ein Berliner Büro, das sich auf hochwertige Architekturfotografien spezialisiert hat, wie man unschwer anhand der folgenden Bilder erkennen kann.

Berliner Flair

Wohnzimmer mit Blick auf die Nachbarfassade: moderne Wohnzimmer von 16elements GmbH
16elements GmbH

Wohnzimmer mit Blick auf die Nachbarfassade

16elements GmbH

Beginnen wir den Rundgang des Lofts in einer entspannten Szenerie: dem Wohnzimmer. Bodentiefe Schiebetüren verbinden den Innenraum mit einem schmalen Balkon. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Fassade eines Altberliner Hauses auf der Fotografie eingefangen. Diese graue Fassade stellt, obwohl sie gar nicht Teil der Wohnung ist, einen wichtigen Teil des Ambientes dar und ist prägend für das typische Berliner Flair. 

Schlaf- und Badezimmerbereich

Offener Schlaf- und Badezimmerbereich: moderne Badezimmer von 16elements GmbH
16elements GmbH

Offener Schlaf- und Badezimmerbereich

16elements GmbH

Weiter führt uns der Rundgang in den offenen Schlaf- und Badezimmerbereich. Anhand von großen Möbelkuben findet eine Separierung der unterschiedlichen Nutzungszonen statt. Der offene Grundriss ist typisch für klassische Lofts und so wird das freie Raumprogramm auch hier zelebriert. Lediglich eine Abstellkammer und das WC finden sich in einem separaten Raum. Wieso das so ist, muss wohl nicht erklärt werden. Das Bad erhielt großformatige Fliesen, die eine Betonoptik zeigen und mithilfe dessen die Nähe zu urbanen Materialien herstellen. Die dunklere Färbung des Betonwaschbeckens wurde mittels einer Pigmentzugabe erreicht. Im Anschluss wurde die Oberfläche lediglich geölt und gewachst, sodass das Material widerstandsfähiger gegen Schmutz ist. 

Stilmittel

Flur mit Blick auf den Schlafbereich:  Flur & Diele von 16elements GmbH
16elements GmbH

Flur mit Blick auf den Schlafbereich

16elements GmbH

Prägnant sind die kubischen fast raumhohen Einbaumöbel des Lofts, die von dem Berliner Unternehmen der Raum stammen. Die alten Ziegelwände des Lofts blieben erhalten und bewirken eine authentische Erscheinung. Die preußische Kappendecke ist ein stilistisches Bauelement und wurde bereits ab dem 19. Jahrhundert im Wohnungsbau, aber eben auch in Industriebauten häufig verwendet. Ein weiteres gestalterisches Highlight stellen die genieteten Stahlstützen dar, die im Raum liegen und als Bücherregal umfunktioniert wurden. Über die gesamte Wohnfläche erstreckt sich ein grau geölte Industrieparkett.  

Aufteilung

Freistehende Küche in altem Industriegebäude : moderne Küche von 16elements GmbH
16elements GmbH

Freistehende Küche in altem Industriegebäude

16elements GmbH

Die freistehende Küche stellt in dem großzügigen Industriegebäude einen fixen Punkt dar, der dem Raum trotz der fehlenden Wände Struktur verleiht. Hinter der Zeile ordnet sich der Schlafbereich an. Dieser erhält anhand der raumhohen Küchenzeile ein Stück weit Privatsphäre.

Weitere Anregungen zu Küchen findet ihr in dem Ideenbuch: 8 ausgefallene Küchen

Die Küche im Detail

Edelstahl Küche mit indirekter Beleuchtung : minimalistische Küche von 16elements GmbH
16elements GmbH

Edelstahl Küche mit indirekter Beleuchtung

16elements GmbH

Die Küchenfronten sind aus gebürstetem eloxiertem Aluminium. Eloxiertes Aluminium meint das elektrische Oxidieren von Oberflächen. Der Vorteil einer eloxierten Oberfläche besteht darin, dass sie besonders widerstandsfähig sowie kratzfest ist und sich sogar für den Außenbereich eignet. Zudem kann das Aluminium nach Kundenwunsch eingefärbt werden und sich nicht elektrisch aufladen. 

Um eine besonders puristische Anmutung zu erreichen, verzichtete man auf klassische Griffe. Stattdessen muss man gegen die Schränke drücken, um sie zu öffnen. Indirekte Beleuchtung unterhalb der Oberschränke erzeugt ein sanftes Licht, das golden schimmert und bestens mit dem Silberton korrespondiert. Die Arbeitsplatte ist ein brasilianischer Schiefer, der einen purpurfarbenen Glanz aufweist. Nicht nur bei der oberflächlichen Gestalt setzte man auf Minimalismus, sondern auch in der Nutzbarkeit. Der Backofen wurde so integriert, dass dieser nicht sichtbar ist. Ebenso wurde für die Steckdosen eine individuelle Lösung geschaffen, um diese in der freistehenden Kücheninsel zu kaschieren. 

Wie gefällt euch das Loft? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern