Stühle der Firma Alki

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Bei der Firma Alki ist der Name Programm: alki bedeutet im Baskischen Stuhl und genau damit begann auch die Geschichte dieses besonderen Unternehmens. Um in der strukturschwachen Region des nördlichen Baskenlandes nachhaltig zur industriellen Entwicklung beizutragen, entschieden sich fünf Freunde im Jahr 1981 eine Firma zu gründen, die Stühle baut. 

Heute beschränkt sich das Unternehmen natürlich nicht mehr nur auf das Design und die Herstellung von Sitzmöbelstücken, aber dennoch sind diese nach wie vor das Herz der Firma! 

Und das merkt man fraglos: Alki steckt voller Ideen, wie man zeitlos schönen Stil mit ergonomischer Qualität und Sitzkomfort verbinden kann. Dabei sind die Modelle so vielseitig, dass ihre Einsatzmöglichkeiten eigentlich unbegrenzt scheinen: Ob in Wohnzimmer oder Küche, Büro oder Restaurant – in den Alki-Kollektionen findet man garantiert für jede Gelegenheit den passenden Sitz!

Und wer mehr über die Geschichte und die anderen Projekte von Alki erfahren möchte – hier gibt es mehr Informationen! 

Lasai Sessel

:  Wohnzimmer von homify

Der Sessel Lasai bietet genau, was sein Name verspricht: Lasai bedeutet nämlich Ruhe auf baskisch und die finden wir in diesem bequemen Sitzmöbel mit Sicherheit. Lasai wird aus massiver Eiche gefertigt. Rückenlehne und Sitz bestehen aus Schaumstoff, der entweder mit Textilstoff oder Leder bezogen werden kann.

Lasai im Doppelpack

:  Wohnzimmer von homify

Bei so viel Gemütlichkeit will jeder etwas davon haben; das hat Alki  sich auch gedacht und den Lasai für zwei entworfen! Kuscheliger geht es nun wirklich nicht! Und mit der großen Auswahl an verschiedenfarbigen Stoffen kann man sich selbst entscheiden, wie bunt man es treiben möchte.

Triku

:  Esszimmer von homify

Die Triku-Kollektion von Alki wurde inspiriert von sogenannten Dolmen (aus dem Bretonischen für Steintisch), prähistorischen Bauwerken, die aus großen Steinen bestehen, von denen ein großer meist quer auf mehreren aufgerichteten Steinblöcken lag. Ansonsten wird in dieser Kollektion Einfachheit, Natürlichkeit und Weichheit großgeschrieben: Die Stühle bestehen aus Eichenholz und Wolle oder Leder und es gibt sie als Stuhl oder Barhocker.

Laia Barhocker

:  Küche von homify

Die Laia-Kollektion zeugt ganz deutlich von der Zeitlosigkeit des Designs von Alki - unbeirrt von modischen Marotten und Verrücktheiten des Augenblicks wird von Alki Energie in nachhaltigen und handwerklich hochwertigsten Möbelbau gesteckt, der nie an Aktualität verliert. Der Laia-Hocker ist in zwei unterschiedlichen Höhen erhältlich (660 oder 810 mm) und er kann (wie hier) über eine nur angedeutete oder eine hohe Sitzlehne verfügen. Und auch hier haben wir wieder die Qual der Wahl aus vier verschiedenen Eichenholztypen für den Rahmen und vielen farbigen Bezügen aus Leder oder Stoff.

Laia Sitzbank

:  Küche von homify

Eines unserer absoluten Lieblingsstücke: Nicht nur, dass die Sitzbank allgemein wieder an Popularität gewinnt, freut uns, sondern vor allem dass Alki uns mit der Sitzbank aus der Kollektion Laia unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet und somit ein individueller Traum von Sitzbank wahr werden kann! Aus drei bis fünf Sitzmöglichkeiten in verschiedensten Farben und Formen kann gewählt werden. Und wer will, kann auch noch ein Tischelement hinzufügen.

Laia Schreibtischstuhl

:  Arbeitszimmer von homify

Und auch für die Schreibtischtäter unter uns hat Alki etwas zu bieten: Der Bürostuhl aus der Laia-Kollektion ist in zwei verschiedenen Rückenhöhen erhältlich, zusätzlich kann man wählen, ob man einen Fuß mit fünf beweglichen Rollen oder vier feststehenden Streben haben möchte. Und natürlich gibt es auch hier wieder die Bezugsvarianten farbiger Stoff oder Leder.

Emea Stuhl

:  Esszimmer von homify

Wenn es einen archetypischen Stuhl gäbe – dieses Exemplar aus der Emea-Kollektion von Alki wäre mit Sicherheit ein Paradebeispiel dafür! Auch er wird aus massiver Eiche gefertigt und auf Wunsch mit Leder oder Stoff bezogen.

Emea Barhocker

:  Küche von homify

Auch der Hocker aus der Emea-Reihe zeugt von der Handwerkskunst und Präzision, mit der Alki seine Stühle baut. Alle Emea-Produkte sehen fast aus, als wären sie aus einem Stück gehauen. Die Stühle können mit oder ohne Armlehnen und mit unterschiedlichen Rückenlehnhöhen bestellt werden!

Saski

:  Esszimmer von homify

Saski heißt Korb auf deutsch und ein wenig erinnert der Stuhl mit seinem verschlungenen Design auch an Körbe, denn genau wie in der Flechtkunst ohne Schrauben oder Nägel gearbeitet wird, werden auch die Saski-Stücke gänzlich ohne Metall-Bestandteile zusammengebaut. Lediglich Holzelemente und Leim werden von den versierten Handwerkern der Firma in Kombination mit hochentwickelter Rundschleiftechnik verarbeitet.

Heldu Stuhl

:  Küche von homify

Auch die Struktur von Heldu wird aus massiver Eiche gefertigt. Es gibt ihn als Stuhl oder Barhocker in zwei verschiedenen Höhen und er kann entweder komplett aus Massivholz (Valsain oder Eiche) bestehen, oder aber eine gepolsterte und mit Textilstoff oder Leder bezogene Sitzfläche erhalten. Besonderes Detail an der Kollektion: Die Holzelemente der Stühle und Tische werden nach einer traditionellen Technik miteinander verbunden: Die Kreuzstücke der Stuhlbeine passen in den Sitz. Zusätzlich werden Farben genutzt, um die ineinandergreifenden Teile zu betonen. Und damit leistet Alki nicht nur einen bedeutenden Beitrag zur Weitergabe des kulturellen Erbes  – es sieht nebenbei auch noch ganz fantastisch aus!

Kuskoa Barhocker

KUSKOA Hocker:  Küche von homify
homify

KUSKOA Hocker

homify

Die Kuskoa-Kollektion wurde durch die ersten Plastikstühle Robin Days inspiriert, nur dass sie von Alki eben nicht aus Plastik, sondern aus Holz gefertigt werden. Sie wirken warm und gemütlich und wie viele andere Modelle wird ihre Grundstruktur aus Eiche oder Valsain gefertigt, der Sitz kann anschließend nur vorderseitig oder auch gänzlich mit Stoff oder Leder bezogen werden.

Kuskoa Stuhl

KUSKOA Stuhl:  Wohnzimmer von homify
homify

KUSKOA Stuhl

homify

Der Kuskoa Stuhl hat einen Rahmen aus massivem Holz (Eiche oder Valsain), die auf ihm befindliche Sitzschale kann ebenfalls aus Massivholz bestehen oder teilweise oder komplett mit einer Polsterung aus Stoff oder Leder versehen werden.

Koila

KOILA:  Wohnzimmer von homify
homify

KOILA

homify

Die Reihe Koila umfasst einen Stuhl und einen Lounge-Sessel. Gemeinsam ist beiden, dass sie unglaublich gemütlich sind. Und das ist auch ihr Zweck, wurden sie doch vor allem mit Blick auf eine Nutzung im gastronomischen Kontext entworfen; was ihn natürlich auch als perfekten Stuhl für Esszimmer und Küche prädestiniert! Und dort können wir ihn uns auch wunderbar vorstellen: Mit einem leckeren Kaffee in der Hand lässen sich diese schönen Sitzobjekte ganz bestimmt noch besser genießen.

Jantzi Stuhl

Jantzi Stuhl: klassische Esszimmer von homify
homify

Jantzi Stuhl

homify

Und noch so ein Stuhl, der seinem Namen alle Ehre macht: Jantzi  ist nämlich das baskische Wort für Kleidung und genau wie uns selbst können wir auch diesem Stuhl ein Jäckchen überziehen! Das bedeutet nicht nur grenzenlose Freiheit in Bezug auf wechselnde Farben und Designs, sondern vor allem Praktikabilität! Ist nämlich mal aus Versehen etwas vom leckeren Essen daneben gegangen, kann man die Bezüge einfach abnehmen, auswaschen, austauschen! Dazu ist der Stuhl auch noch problemlos stapelbar und damit im Extremfall auch platzsparend zu verstauen.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern