Haus Hiemer:  Holzhaus von architektur + raum

Außergewöhnliches Holzhaus in Bayern

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Loading admin actions …

Wer vor etwa zehn Jahren noch ein Holzhaus gebaut hat, der zählte eher zur extravaganten Minderheit. Holzhäuser werden, obwohl sie doch eigentlich das natürlichste der Welt sein sollten, eher selten gebaut. Seit kurzem wendet sich das Blatt und immer öfter greifen Bauherren auf den nachhaltigen Baustoff zurück. So entschieden sich auch die Bauherren des sogenannten Haus Hiemer für ein Holzhaus, das in Bayern von dem Architekturbüro architektur + raum gebaut wurde. 

Ansicht Norden

Haus Hiemer:  Holzhaus von architektur + raum

Der Neubau wurde zwischen bestehende Wohnhäuser gesetzt und kreiert dadurch einen Lückenschluss. Trotz der benachbarten Bebauung wirkt das Haus nicht eingekesselt. Vor dem Gebäude ordnet sich gen Norden eine freistehende Garage an. Der kleine Funktionsbau nimmt mit seinem Satteldach die Formensprache des eigentlichen Wohnhauses auf. Prägnant ist die schmückende Verkleidung der Fassade, hierfür verwendete man Holzschindeln aus Fichte. Anders als gedacht sind Holzschindeln nicht empfindlich und können leicht bis zu hundert Jahren alt werden. 

Ansicht Süden

Haus Hiemer:  Holzhaus von architektur + raum

Die Ansicht des Südens ist geprägt von großzügigen Öffnungen, die die Fassadenstruktur durchbrechen. Das Haus orientiert sich in seiner klaren Form an der ländlich geprägten Umgebung. 

Ansicht Süd-Westen

Haus Hiemer:  Holzhaus von architektur + raum

Die Südwestecke wird durch eine Eckverglasung aufgelöst und kreiert im Innenraum eine Sitzmöglichkeit. Die Fensterrahmen wurden in einem Anthrazitton gewählt und kreieren in Kombination mit den Holzschindeln eine gewisse Dreidimensionalität. Von diesem eben beschriebenen Wechselspiel zwischen hell und dunkel machte man auch im Innenraum Gebrauch. 

Eingang

Haus Hiemer:  Holzhaus von architektur + raum

Der Eingang findet sich in einem Rücksprung auf der Längsseite des Hauses im Norden. In dem kubischen Ausschnitt verzichtete man auf die Fichtenschindeln, sodass aufgrund der unterschiedlichen Haptiken eine optische Zonierung entsteht, die sich als sehr dezent erweist. 

Wohnen + Kochen

Haus Hiemer:  Esszimmer von architektur + raum

Der Baustoff Holz dominiert innen wie außen und schafft eine klare Linie, die sich durch den gesamten Entwurf des Hauses zieht. Die weißen Wände, die sich zur rechten Seite der Fotografie anordnen, wurden mit einem Lehmputz versehen. Die Decke aus Massivholz sowie die Vertäfelungen wurden aus Weißtanne gefertigt. Sägeraue Eichendielen säumen den gesamten Boden.

Der rechteckige Baukörper erhält im Erdgeschoss lebendige Akzentuierungen mithilfe dezenter Einschnitte. Diese finden sich im Eingangsbereich und im Wohnraum und verstärken die spannende Wechselwirkung von Haus und Natur. 

Terrasse

Haus Hiemer:  Terrasse von architektur + raum

An den Wohnraum schließt auf gleichem Höhenniveau eine Holzterrasse an, die parallel zu den Fenstern verlegt wurde und dadurch den Innenraum fließend in den Außenraum transportiert. 

Weitere Anregungen zu Terrassen findet ihr in dem Ideenbuch: Ratgeber Terrasse – Welcher Bodenbelag?

Öffnungen

Haus Hiemer:  Fenster von architektur + raum

Die unverbaute Sicht steht im Fokus der Architektur und wird im Innenraum zelebriert. So entstanden neben den fast raumhohen Öffnungen auch festverglaste Fenster, die die Aufgabe eines geliebten Möbelstücks übernehmen. In südwestlicher Ausrichtung wurde ein Eckfenster eingeplant, vor das sich eine Bank anordnet. Ein absoluter Lieblingsplatz, von dem man den Blick über die grünen Wiesen schweifen lassen kann. 

Erstes Geschoss

Haus Hiemer:  Flur & Diele von architektur + raum

Gelangt man in die erste Etage des Hauses, wird man in Empfang genommen von viel natürlichem Licht. Insgesamt sorgen drei Oberlichter, die in das Satteldach eingefügt wurden für die optimale Belichtung des Verkehrsraumes. Ganz anders als das Erdgeschoss, wird das Obergeschoss von weiß getünchten Wänden dominiert. 

Insgesamt bietet das Haus eine Wohnfläche von großzügigen 210 Quadratmetern. Die öffentlichen Räume ordnen sich im Erdgeschoss an, wohingegen sich die privaten Zimmer in der ersten Etage finden. Hier sind unter anderem zwei Kinderzimmer, der Schlafbereich der Eltern, ein Badezimmer und ein Arbeitszimmer untergebracht. 

Handwerkskunst

Haus Hiemer:  Flur & Diele von architektur + raum

Präzise handwerkliche Arbeit führt zu der besonderen Anmutung des Innenraums. Zu den hellen Oberflächen des Holzes wurden an gesonderten Stellen Kontraste geschaffen, die die Optik des natürlichen Materials beleben. Die gesamte Formensprache der Einbaumöbel, aber auch die des Hauses, sind zeitlos und äußerst klar. 

Wie gefällt euch die Gestaltung der Fassade? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern