Mit diesen Schlafzimmerideen vertreibst du den November-Blues

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wenn es morgens erst nach acht so richtig hell wird – sofern man von hell überhaupt sprechen kann – und es abends längst schon wieder dunkel ist, wenn wir den Schreibtisch verlassen, wenn die Stadt in trübem Grau versinkt und es gefühlt wochenlang am Stück regnet und stürmt, verfallen viele Menschen in Trübsal und schlechte Laune. Der Volksmund nennt diese Antriebs- und Lustlosigkeit in den Herbst- und Wintermonaten November-Blues oder Herbstdepression, in der Medizin spricht man von Saisonal abhängiger Depression (SAD), die – in meist relativ leichter Form – jedem vierten Deutschen aufs Gemüt schlägt. Schuld daran ist hauptsächlich das fehlende Licht in der dunklen Jahreszeit. Doch wir müssen uns dem November-Blues nicht kampflos ergeben. Schon mit ganz einfachen Tricks und Maßnahmen können wir unser Wohlbefinden steigern und schlechter Laune vorbeugen. Wir haben euch heute sechs Ideen mitgebracht, die speziell im Schlafzimmer, aber auch darüber hinaus die Stimmung heben und euch dabei helfen, glücklich und gut gelaunt durch den Winter zu kommen.

1. Kuschelige Stoffe

Kuschelige Decken und Kissen, flauschige Teppiche und Vorhänge, gemütliche Strickpullis und dicke Socken – ein Herbst und Winter ohne all diese weichen Textilien sind für die meisten für uns unvorstellbar. Kein Wunder: Diese Kuschelstoffe sind Streicheleinheiten für die Seele, wärmen Körper und Geist und helfen uns dabei, der kalten Jahreszeit und trüber Stimmung zu entkommen. Also nichts wie her mit all den Kissen, Teppichen und Tagesdecken, mit der flauschigen Winterbettwäsche, den Daunen und den Schaffellen für unser Schlafzimmer. Bei unseren Experten von TEXTIL ANTILO findet ihr all dies und zahlreiche weitere Ideen und Inspirationen für einen kuscheligen, wohlig warmen Winter in den eigenen vier Wänden.

2. Farben als Stimmungsaufheller

„Ich bin durch und durch romantisch.“: moderne Schlafzimmer von Elfa Deutschland GmbH
Elfa Deutschland GmbH

„Ich bin durch und durch romantisch.“

Elfa Deutschland GmbH

Draußen verliert die Natur ihre Farben und Stadt und Land versinken in trübem Grau in Grau. Kein Wunder, dass man da schlechte Laune bekommt. Deshalb sollten wir unbedingt innerhalb unserer vier Wände die Stimmung mit ein paar gezielten Farbtupfern heben. Gelb- und Orangetöne gelten als besonders fröhlich und fördern gute Laune, Grün wirkt natürlich und inspiriert Kreativität, Blau hat eine beruhigende Wirkung. Experten empfehlen, sich gerade in der dunkleren Jahreszeit mit Farben zu umgeben, welche das Sonnenlicht nachahmen wie zum Beispiel Orange, Gelb und Rottöne. Dafür muss man natürlich nicht gleich zu Pinsel und Farbeimer greifen, neue Tapeten kaufen oder sein Zuhause in eine Villa Kunterbunt verwandeln. Kleine Akzente wie farbige Kissenbezüge, Kerzen, vielleicht ein kleiner Teppich, bunte Vorhänge oder eine Tagesdecke im Schlafzimmer reichen schon aus und helfen, die Stimmung zu verbessern und fröhlich durch den Winter zu kommen. Die pinke Inspiration auf dem Foto stammt von Elfa Deutschland.

3. Viel Licht

Schuld an unserer oft trüben Stimmung in den Herbst- und Wintermonaten ist das Fehlen von hellem Licht. Gerade das Aufstehen am frühen Morgen fällt uns jetzt bedeutend schwerer als im Sommer, wenn Tageslicht als eine Art natürlicher Wecker für unseren Organismus fungiert. Zum Glück gibt es aber Lichttherapien, die uns das Maß an Helligkeit bieten, das unser Körper braucht, um das Schlafhormon Melatonin einzustellen und frisch und ausgeruht in den Tag zu starten. Unsere Experten von Lumie entwickelten unter anderem den Bodyclock Starter 30, der uns das Aufstehen erheblich erleichtert, indem er uns mit einem 30 Minuten andauernden, immer heller werdenden Licht sanft und natürlich weckt. Durch die Helligkeit fühlen wir uns an dunklen Herbst- und Wintertagen viel wacher und energiegeladener. Ein weiterer Vorteil: Wir können auf nervige Weckertöne vollständig verzichten und lassen uns ausschließlich vom Licht dieser genialen Erfindung wecken.

4. Frische Blumen und Pflanzen

Der Einblatt – Zimmerpflanze des Monats Juni:  Raumbegrünung von Pflanzenfreude.de
Pflanzenfreude.de

Der Einblatt – Zimmerpflanze des Monats Juni

Pflanzenfreude.de

Für die Feststellung, dass Blumen glücklich machen, brauchen wir eigentlich keine Studie. Trotzdem haben Wissenschaftler der Rutgers University im amerikanischen New Brunswick die Wirkung von Pflanzen und Blumen auf das menschliche Gemüt noch einmal ganz genau untersucht und wissenschaftlich untermauert, dass grüne Mitbewohner die Stimmung heben, uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, Ängste lindern und die Lebensfreude steigern. All dies können wir gerade in der dunklen Jahreszeit sehr gut gebrauchen. Deshalb holen wir uns jetzt Zimmerpflanzen und Blumensträuße ins Schlafzimmer und lassen ihre positive Ausstrahlung auf uns wirken. Welche Pflanzen in trüben Herbstmonaten besonders treue Begleiter sind und welche Pflege ihr ihnen zukommen lassen solltet, damit ihr so lange wie möglich ihren Gute-Laune-Boost nutzen könnt, erfahrt ihr bei unseren Experten von Pflanzenfreude.de.

5. Wanddeko mit Gute-Laune-Effekt

Wandtattoo Nimm Dir die Zeit: moderne Schlafzimmer von Klebefieber.de - Apalis GmbH
Klebefieber.de – Apalis GmbH

Wandtattoo Nimm Dir die Zeit

Klebefieber.de - Apalis GmbH

Schlichtester Purismus mag momentan voll angesagt sein, aber die meisten von uns machen kahle Wände auf Dauer ganz schön depressiv. Gerade im Schlafzimmer und gerade in der trüben Hälfte des Jahres, wenn es uns vorkommt, als hätten wir die Sonne seit Monaten nicht mehr gesehen, ist es wichtig, dass wir uns mit Dingen umgeben, die uns glücklich machen – und dass wir diese auch ständig vor Augen haben. Wie ihr eure Schlafzimmerwände gestaltet, bleibt natürlich ganz euch und eurem persönlichen Geschmack überlassen. Das können gerahmte Portraits von euren Liebsten sein, Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub, ein Kinoplakat eures Lieblingsfilms oder auch ein witziger Spruch, ein tiefsinniges Zitat oder ein Sprichwort, das euch inspiriert. Bei Klebefieber.de findet ihr zahlreiche kreative Wandtattoos, die im Handumdrehen euer Schlafzimmer verschönern und eure Stimmung heben.

6. Wohlfühldüfte

Lichttherapie ergänzt durch Aromatherapie:   von Lumie - Wohlbefinden durch Lichttherapie
Lumie – Wohlbefinden durch Lichttherapie

Lichttherapie ergänzt durch Aromatherapie

Lumie - Wohlbefinden durch Lichttherapie

Wer sich mit der Gestaltung seines Schlafzimmers gegen den November-Blues wappnen will, sollte dabei alle Sinne ansprechen. Es gilt also auch die Wirksamkeit angenehmer Düfte zu nutzen und in den Alltag zu integrieren. Experten zufolge sind zum Beispiel Jasmin und Bergamottenöle dafür bekannt, die Stimmung zu heben, denn sie rufen in unserem Gehirn Bilder und Erinnerungen an den Sommer hervor. Letztendlich soll sich aber jeder für seinen individuellen Lieblings- und Wohlfühlduft entscheiden. In welcher Form, ist auch ganz euch überlassen. Duftkerzen, Aromaöle, Duftstäbchen – erlaubt ist, was euch glücklich macht. Und wem das Aufstehen in den Wintermonaten besonders schwer fällt, für den haben unsere Experten von Lumie eine besondere Erfindung: Der Lichtwecker Iris kombiniert Aromatherapie mit einem simulierten Sonnenaufgang und -untergang und unterstützt uns so dabei, abends entspannt und gut einzuschlafen und morgens erfrischt und erholt aufzuwachen. Das Tolle; Jeder kann Iris mit seinen persönlichen Lieblingsaromen bestücken, zum Beispiel mit anregenden, spritzigen Zitronendüften zum Aufwachen und einem entspannenden Öl wie Lavendel zum Einschlafen.

Was sind eure Tipps und Tricks gegen miese Laune an trüben Novembertagen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern