Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Holzhaus mit ausgezeichnetem Grundriss

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

In Heide, Schleswig-Holstein, baute das Architekturbüro Jebens Schoof Architekten GbR, das im Jahr 2010 von Ole Jebens und Peter Schoof gegründet wurde, ein schickes Einfamilienhaus. Das Grundstück misst eine schmale Breite von nur 13 Metern und diente ursprünglich als Pfad für Spaziergänger, die den Wald und die naheliegende Trabrennbahn erreichen wollten. Das Büro setzte den Fokus bei der Planung auf die maximale Ausnutzung der gegebenen Fläche, um ein intelligentes Raumprogamm zu konzipieren. 

Integration

Die benachbarte Bebauung ist geprägt von eingeschossigen Satteldachhäusern und Villen der 20er- und 30er-Jahre. Daher entschieden sich die Architekten aufgrund der Zweigeschossigkeit des Hauses dafür, ein kompaktes Volumen zu entwerfen, das sich harmonisch in die heterogene Bebauungsstruktur einfügt. 

Ausrichtung

Einbindung in die Umgebung:  Häuser von JEBENS SCHOOF ARCHITEKTEN
JEBENS SCHOOF ARCHITEKTEN

Einbindung in die Umgebung

JEBENS SCHOOF ARCHITEKTEN

Die Platzierung des Gebäudes stellte für die Architekten eine Herausforderung dar. Im Süden grenzt die Straße und im nördlichen Teil schmiegt sich ein Wald an das Grundstück. Man entschied sich daher, das Wohnhaus mit der schmalen Giebelseite zur Straße auszurichten. Von östlicher Richtung wird das Haus erschlossen, sodass sich die privaten Bereiche wie die Wohn- und Schlafräume zum ruhigen Westen und Norden orientieren.

Eingang

Betrachten wir das Wohnhaus von der Grundstücksgrenze: Die Erschließung erfolgt über die Längsseite. An den Holzbau grenzt eine Garage an, die einen separaten Abstellraum beherbergt. Dieser praktische Raum kam zum Einsatz, da man angesichts des kleinen Grundstücks und der entsprechenden Raumgrößen von einem Keller absehen musste.

Die Fenster wurden bündig in die Fassade integriert, sodass eine homogene Hülle entsteht. Die Architekten verwendeten in der ersten Etage keine modernen Über-Eck-Verglasungen, sodass sie geschützte Nischen bilden. Dadurch profitieren die Räume von mehr Funktionalität, Privatsphäre und Wandelbarkeit. Um den klaren Entwurf zu unterstreichen, verzichtete man ebenso auf den Dachüberstand, das unterstreicht die Schlichtheit des Baus. Dominant ist bei dem in Holzrahmenbauweise errichtetem Haus die horizontale Verkleidung aus sibirischer Lärche. 

Erdgeschoss

Betritt man das Gebäude, wird man von einem abgeschlossen Flur in Empfang genommen, der die Aufgabe eines Windfangs übernimmt. Das Raumprogramm des Erdgeschosses beherbergt ein Gästebad und Gästezimmer gen Süden, während sich der Wohnraum mit großen Glasflächen nach Norden und Westen ansiedelt. Eine umlaufende Terrasse schließt an den Bereich an und bietet einen Außenraum für die Familie. In den Wohnbereich wurde eine Küche integriert, die sich jedoch in einem eigenen Raumbereich befindet, der sich in einer Nische anordnet. Die Möblierung des Raumes bedient sich vieler Stilmittel. Die modern anmutende Küche wird mit einem antiken Buffet kombiniert und bilden gemeinsam ein stimmiges Design. 

Weitere Anregungen zu Stilmöbeln findet ihr in dem Ideenbuch: Designklassiker – 6 beliebte Sessel

Obergeschoss

Das Pultdach wirkt sich enorm positiv auf den Innenraum aus. Die Raumhöhe steigt von 2,30 Meter zu einer beachtlichen Höhe von 3,60 Meter an. Die Kinderzimmer, die eine beschauliche Größe von 12-13 Quadratmeter haben, profitieren von der Raumhöhe, sodass die Zimmer wesentlich größer wirken. Zudem können in die Räume Hochbetten gestellt werden, ohne diese zu überladen. Die andere Hälfte des Obergeschoss wird flächenmäßig von einer Ankleide, dem Familienbadezimmer und dem elterlichen Schlafzimmer eingenommen. Im Schlafzimmer der Eltern ordnet sich ein Fenster gen Norden an und öffnet den Blick zum dichten Wald.

Die wichtigsten Informationen im Überblick: 

Bauherr: privat

Leistungsphasen: 1-9 

Wohnfläche: 162 Quadratmeter

Zusätzliche Nutzfläche: 32 Quadratmeter

Bauweise: Holzrahmenbau 

Ausführung: 07/12 – 01/13 

Wie gefällt euch das Haus? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern