Wie kann ich meine Hausfassade neu gestalten?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Wenn ein Haus in die Jahre kommt, wird nicht nur der Innenbereich immer altmodischer, sondern auch der Außenbereich. Gerade Häuser, die an die 40 bis 50 Jahre alt sind, sind mittlerweile häufig renovierungsbedürftig. Doch neben einer optischen Modernisierung, steht besonders der energiesparende Aspekt im Vordergrund. Durch innovative Methoden kann jährlich viel Geld gespart werden, weshalb es sich enorm lohnt, seine Fassade erneuern zu lassen. Wer bereits beim Bau des Hauses auf die ideale Isolierung geachtet hat und einfach nur ein paar Inspirationen braucht, wie die langweilige Fassade des Hauses aufgepeppt werden kann, ist hier ebenfalls richtig: Wir möchten euch 6 verschiedene Ideen vorstellen, wie ihr die Fassade eures Hauses gestalten könnt. Wer dabei Hilfe benötigt, kann sich an einen der unserer Experten wenden. Architekten, Designer und Handwerker stehen euch für eure Projekte zur Verfügung und lassen eure Wohnträume wahr werden.

1. Einen Look auswählen

Zuallererst müsst ihr euch für den neuen Look eurer Fassade entscheiden. Dieser sollte natürlich zu der Bauweise des Hauses passen, langlebig sein, euer Budget nicht überschreiten und genau euren Geschmack treffen. Seid ihr eher modern oder doch sehr romantisch?  Wollt ihr eurem Haus ein südländisches Flair verpassen oder lieber das Gefühl haben, in einem Landhaus zu wohnen? Wollt ihr Holz in die Fassade integrieren, oder einfach nur ein bisschen Farbe? Dies sind die Fragen, über die ihr ausführlich nachdenken solltet. Während ihr eine verputze Fassade durchaus selber streichen könnt, solltet ihr bei größeren Umbauarbeiten einen Architekten zu Rate ziehen. Dieser kann euch ein schönes Konzept erstellen, in dem eure Vorstellungen visuell dargestellt werden. So könnt ihr das Ergebnis bereits vorher auf dem Papier begutachten und euch anschließend entscheiden.

2. Verschiedene Materialien mixen

:  Landhaus von homify

Um etwas Abwechslung in die Fassadengestaltung zu bringen, können verschiedene Materialien verwendet werden. Dieses Beispiel zeigt ein schönes Haus im romantischen Landhausstil. Die Fassade im unteren Teil des Hauses wurde verputzt und in einem angenehmen Beigeton gestrichen. Das Obergeschoss wurde mit strahlend weißen Holzpanelen verkleidet, die die Farbgestaltung der Fenster aufgreifen. So wirkt das Gesamtbild sehr harmonisch und überzeugt mit einer ruhigen Ausstrahlung. Die Farben können, je nach Geschmack, natürlich variieren und an die Umgebung angepasst werden. Doch der Materialmix kann nicht nur auf diese Weise angewendet werden. Auch diagonale Brüche in der Fassadengestaltung können durchaus eine positive Wirkung erzielen. Hausvorsprünge wie Erker oder Giebel können durch eine kontrastreiche Gestaltung hervorgehoben werden, die dem Haus einen völlig neuen Look verpassen.

3. Die Fassade renovieren

Wohnhaus Grüne Mitte Regensburg: moderne Häuser von Donhauser Postweiler Architekten
Donhauser Postweiler Architekten

Wohnhaus Grüne Mitte Regensburg

Donhauser Postweiler Architekten

Nach ein paar Jahren kann es vorkommen, dass eure Hausfassade renoviert werden muss. Rankpflanzen, Regen und Witterung hinterlassen ihre Spuren, welche von Zeit zu Zeit beseitigt werden sollten. Wer eine Steinfassade besitzt, kann diese mit einem Hochdruckreiniger reinigen. Holzfassaden müssen abgeschliffen und mit einem Lack oder Öl versiegelt werden. Wenn euer Haus über eine verputzte, helle Fassade verfügt, kann ein neuer Anstrich zudem wahre Wunder wirken und euer Haus im neuen Glanz erstrahlen lassen. Hierbei müsst ihr euch nicht unbedingt für ein Standartweiß entscheiden. Ein helles Beige verleiht dem Haus ein südländisches Flair, während Grautöne einen modernen Charakter unterstreichen.

4. Fenster umgestalten

Fenster tragen einen enorm hohen Anteil zu dem Aussehen einer Fassade bei. Während sprossenlose, schwarze Fenster als eher modern gelten, verleihen weiße Sprossenfenster dem Haus einen verspielten, ländlichen Charakter. Auch hier könnt ihr mit der Low-Budget Variante einige Veränderungen erzielen. Holzfenster können einfach abgeschliffen werden und mit speziellem Fensterlack gestrichen werden. Sprossen können teilweise von außen abmontiert werden, was einen großen Unterschied ausmachen kann. Wer seinem Haus einen südländischen Touch verleihen möchte, kann zudem Fensterläden montieren. Diese werden von vielen Firmen angeboten und an eure Fenster angepasst. Das Bildbeispiel zeigt eine schöne Hausfassade, deren bodentiefe Fenster mit schwarzen Fensterläden ausgestattet wurden. Die Farbe steht in starkem Kontrast zu der weiß verputzen Fassade, die zu einem schönen Hingucker wird.

5. Einzelne Elemente erneuern

Glasbausteine und Fliesenapplikationen waren in den 70er und 80er Jahren todschick. Wenn wir diese heute an einer Hausfassade vorfinden, läuft uns eher ein kalter Schauer über den Rücken. Um der Fassade ein modernes, zeitgemäßes Aussehen zu verleihen, sollten diese altmodischen Schmuckstücke entfernt werden. Glasbausteine können durch ein Fenster oder Mauerwerk ersetzt werden. Fliesen können abgeklopft werden, sodass der Teil der Fassade an die Übrige angepasst werden kann. Auch die Balkongitter aus dieser Zeit überzeugen nicht gerade mit Geschmack. Als perfektes Beispiel wollen wir euch ein renoviertes Reihenhaus zeigen, das das Highlight zischen seinen alten, unrenovierten Nachbarn darstellt. Die innere Hauswand, die Fenster, das Giebelfenster auf dem Dach sowie der Zaun und Sichtschutz wurden in einem satten schwarz gestrichen. In Kombination mit der weißen Terrasse, den weißen Gartenmöbeln und den Wänden die zu den Nachbarhäusern übergehen, wirkt das schwarz-weiße Farbkonzept extrem modern. Das Holzgitter des Balkons wurde durch eine moderne Metall-Variante ausgetauscht, welche das schicke Design des Hauses abrundet.

6. Kletterpflanzen für den natürlichen Look

Der Romantische Bauernhausgarten: landhausstil Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT

Der Romantische Bauernhausgarten

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Rankpflanzen sind der natürliche Weg, um eine Hausfassade neu zu gestalten. Efeu, Wein und Kletterrosen sind nur einige der vielen Möglichkeiten, seine Fassade zu begrünen. Egal, ob Sichtschutz, Hauswand oder ein bewachsener Dachvorsprung – etwas Grün frischt das Aussehen unseres Hauses auf und macht etwas ganz Besondere draus. Während Kletterpflanzen wie Efeu oder Geißblatt das ganze Jahr mit einer dichten, grünen Blätterpracht überzeugen, verwandeln sich Kletterrosen und Hortensien zu Blütezeiten in traumhaft blühende Wandgärten. Kletterpflanzen verleihen der Hausfassade einen verwunschenen Charakter und haben zudem etliche positive Eigenschaften. Sie sehen wunderschön aus – vor allem Kletterrosen und andere blühende Rankpflanzen. Außerdem schluckt Fassadengrün CO2 und ist somit sehr umweltfreundlich. Da die Fassade wird in eine Art Wandbiotop verwandelt wird, bietet sie viel Schutz für Tiere. Fassadengrün kann das Haus auch dämmen und hilft somit beim Energiesparen. Wenn Rankpflanzen direkt auf der Hauswand wachsen, ziehen sie das Wasser aus den Steinen und sorgen somit für trockene Wände. Gerade in der Stadt ist eine bewachsene Fassade ein toller Schutz gegen Graffiti. Wer sich weitere Ideen anscheuen möchte, wie man eine Fassade gestalten kann, sollte sich dieses Ideenbuch ansehen.

Habt ihr schonmal eure Hausfassade renoviert? Wir sind gespannt auf eure Berichte!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern