Welche Farbe fürs Bad?

Jessica Labbadia Jessica Labbadia
Google+
Loading admin actions …

Im Badezimmer verbringt man jeden Tag eine Menge Zeit. Nicht so viel wie im Schlafzimmer zwar, aber immerhin genug, um zu wissen, dass man sich hier auch über einen längeren Zeitraum wohlfühlen sollte. Trotzdem investieren die meisten Leute mehr Kosten, Zeit und Mühe, um das eigene Wohnzimmer gemütlich zu gestalten, die Küche umzudekorieren oder gar den Flur zu streichen als sich Gedanken darüber zu machen, wie sie das Beste aus ihrem Badezimmer rausholen könnten… Zugegeben: Was die Auswahl der Möbel betrifft, ist man in so einem Bad natürlich etwas eingeschränkt. Aber genau das ist auch der Grund, warum es Sinn macht, auf Farbakzente zu setzen! 

Die Wirkung von verschiedenen Farben im Badezimmer und wie man es schafft, dass beim Zähne putzen, Haare föhnen oder dem Einlassen des Schaumbads immer auch ein bisschen Wohlfühl-Charakter mitschwingt:

Lila Wände

Blau mag neben Weiß und Beige zwar die vorherrschende Farbe in deutschen Badezimmern sein, doch ist sie lange nicht die einzige! Gerade zu hellen, einfarbigen Duschen, Waschbecken oder Bodenfliesen passt so ziemlich jede Knallfarbe. Lila mag auf viele im ersten Moment etwas gewagt wirken, aber wenn man sowieso weiß, dass man die Farbe mag, warum sollte sie nicht auch ins Bad passen?! Alle, die sich nicht ganz sicher sind, können sich ja immer noch mit einem violetten Wandtattoo, quasi zur Probe, an Violett rantasten.

Gelbe Seiten

Gelb hat zwar auch einen sehr knalligen Charakter, ist aber geschlechtsneutraler als lila. Zudem passt der Farbton besonders gut zu hell- und dunkelgrau. Gerade in der Dusche geben gelbe Fliesen einem das Gefühl, als ginge die Sonne auf, sobald man das Bad betritt – und schon macht Aufstehen und Duschen gleich viel mehr Spaß!

Blau machen

Die Bandbreite an Blautönen ist extrem groß. Von Babyblau oder Azur über Blaugrau bis hin zu Türkis eignen sich so ziemlich alle Farben fürs Badezimmer – und sind genauso gut miteinander kombinierbar! Blau, das in die Türkis-Richtung geht passt aber auch besonders gut zu Mintgrün oder Brauntönen. Wer erstmal ausprobieren möchte, welche Art von Blau er am Liebsten hat, bevor er gleich neue Fliesen verlegt oder die Wand umstreicht, der sollte dies erstmal mittels Handtüchern und/oder Badematten ausprobieren.

Terracotta-Braun

Auch Braun hat unheimlich viele Facetten. Da gibt es alleine schon verschiedene Materialien wie Holz, Rost oder Stein. Ein besonders warmes Gefühl verleiht Terracotta-Braun dem Badezimmer. Bei diesem Home Staging-Projekt hat Expertin Cornelia Reichel die braun-weißen Fliesen auf eine leicht pinkstichige Wand abgestimmt, was beweist, dass eine Kombination auch harmonisch sein kann, wenn es sich nicht um den exakt gleichen Farbton handelt. Genau dieser Mix macht es manchmal eben aus!

Think Pink

Pink, oder ein wenig neutraler ausgedrückt, Magenta ist schon lange nicht mehr nur Barbiepuppen vorbehalten. Auch Männer tragen mittlerweile rosa Boxershorts oder lachsfarbene Hemden, ohne, dass sie gefragt werden, ob sie versehentlich eine rote Socke in die weiße Wäsche gepackt haben. Warum also nicht auch mal die Wand im Bad pink streichen? Vor allem in Kombination mit einer schwarzweißen Blumen-Tapete wie hier ist die pinke Wand ein echtes Highlight!

Rot sehen

Als Signalfarbe passt Rot überall hin – aber nur in Maßen, bitte! Rote Küchen hat man vielleicht schon öfters gesehen als rote Badezimmer, aber was zu Kühlschränken und Geschirrspülern passt, kann ja bei Badewannen und Toilettenkästen auch nicht schaden. Alle vier Wände rot zu streichen empfiehlt sich allerdings nur dann, wenn der Raum auch groß genug ist. Bei einem kleinen Badezimmer lieber nur eine Wand streichen und das Rot in Handtüchern, Zahnputzbechern oder anderen Accessoires wiederholen.

Grüner wird's nicht

Grün verbindet man vielleicht eher mit dem Garten als mit dem Badezimmer, aber auch drinnen kann die Farbe so einiges hermachen – zum Beispiel in der Toilette. Um das Draußen-Gefühl komplett zu machen, könnte man hier zudem anstatt Meeresrauschen eine CD mit Vogelgezwitscher laufen lassen oder eine Seife auswählen, die nach Zitronengras riecht. Je mehr Accessoires aufeinander abgestimmt sind, desto authentischer wirkt das Ganze!

Schwarzmalen

Schwarz oder Dunkelgrau verbindet man erstmal überhaupt nicht mit Badezimmern, stimmts?! Das liegt ganz einfach daran, dass man es nicht gewohnt ist. Badezimmer sind nunmal deshalb häufig komplett in Weiß bzw. Creme-Tönen gehalten, weil Helligkeit immer auch mit Reinheit assoziiert wird. Doch der Mut zum Umdenken lohnt sich! Durch schwarze Fliesen wirken die Armaturen im Bad gleich um einiges heller und statt einem sterilen Ambiente fühlt man sich hier vielmehr geborgen wie in einer Höhle. Ein Kontrast, der polarisiert! 

Welche Farbe würdet ihr für euer Badezimmer wählen? Postet eure Antwort unter dieses Ideenbuch!

Sie suchen noch den passenden Experten für Farbe und Wandgestaltung? In unserer Experten Suche finden Sie den richtigen Anbieter: Maler in Köln, Ma...
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern