Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Kleines Haus kommt groß raus

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Ein Designerehepaar wünschte sich ein Haus, das klare Linien mit hellen Farben verbindet und dabei dennoch zeitlos und klassisch wirken sollte. Das Architekturbüro Müllers Büro nahm diese Herausforderung an und schuf ein kleines, weißes Haus, das ein zeitgemäßes Gesamtbild ergibt. Trotz der kleinen Wohnfläche entstand ein Gebäude, das viel Großzügigkeit ausstrahlt. Wie das möglich war, erfahrt ihr im weiteren Verlauf des Ideenbuchs. 

Ansicht

HAUS GROSS GLIENICKE:  Häuser von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Beginnen wir unseren Rundgang des kleinen Einfamilienhauses von außen. Die Formation des Gebäudes ist klassisch und stellt für die Bauherren eine zeitlose Lösung dar. Für das Dach wählte man eine spitze Satteldachform, die maßgeblich verantwortlich für das klare Design ist. Eine gepflasterte Terrasse umrahmt das Gebäude. Im Osten wurden Terrassenmöbel aufgestellt, die im Handumdrehen einen Wohnraum in der Natur bilden.  

Entwurf

HAUS GROSS GLIENICKE:  Häuser von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Farblich entschied sich das Designerpaar für einen schlichten, weißen Putz. Dazu gesellt sich das hellgrau gedeckte Dach. Die Fensterrahmen des Erdgeschosses wurden ebenso in Weiß gehalten, um sich farblich nahtlos einzufügen. Die schwarzen Rahmen der Dachfenster bilden einen Akzent auf dem helleren Untergrund. Passend dazu wurden Dachrinnen aus Aluminium gewählt, da sich diese unauffällig in den farblichen Kontext eingliedern. Der Dachüberstand ist minimal ausgebildet und unterstreicht dadurch die klare Formensprache. Die Erschließung des Hauses erfolgt auf der gegenüberliegenden Seite. 

Erdgeschoss

HAUS GROSS GLIENICKE:  Küche von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Das Erdgeschoss beherbergt eine offene Wohnküche, die sich in einer weißen Koloration präsentiert. Die Küche ist aus zwei parallel zueinander stehenden Zeilen aufgebaut und lässt einen kleinen Raum entstehen, der jedoch nicht durch klassische Wände separiert wird. Die Zonierung wird ausschließlich über die spezielle Anordnung geschaffen. Hinter der Küche ordnet sich der Essbereich an, der fließend in das Wohnzimmer übergeht. Die hellen Farben in Kombination mit den natürlichen Materialien verleihen dem Interieur einen wohnlichen Charakter.

Essbereich

HAUS GROSS GLIENICKE:  Esszimmer von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Der Essbereich wird zum optischen Highlight, da aufgrund der rhythmischen Anordnung der hohen Fenster eine großzügige Atmosphäre entsteht. Zusätzlich wird die Zone mithilfe von Dachfenstern belichtet. Im Erdgeschoss entschied man sich für einen hochwertigen Holzboden, der sich nahtlos in die weiße Umgebung einfügt. Der Esstisch wurde ebenso aus Vollholz gefertigt und bildet mit seinen gedrechselten Füßen ein verspieltes Element. Passend dazu wählte man die Stühle aus. Diese erhielten jedoch einen farbigen Hussen und akzentuieren die helle Kulisse. 

Galerie

HAUS GROSS GLIENICKE:  Esszimmer von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Um den Wohnraum großzügiger zu gestalten, wurde eine Galerie eingeplant. Vom Arbeitszimmer kann man nun über den Essbereich blicken und die Bewohner haben beide Etagen im Blickfeld. Dadurch wird ein freies Wohngefühl kreiert, das sich nicht nur positiv auf die Belichtung, sondern auch auf die optische Dimension auswirkt.

Weitere Anregungen zu Galerien findet ihr in dem Ideenbuch: Kleines Wohnhaus mit Galerie in Reilingen

Dachgeschoss

HAUS GROSS GLIENICKE:  Arbeitszimmer von Müllers Büro
Müllers Büro

HAUS GROSS GLIENICKE

Müllers Büro

Unter dem Dach des Hauses wurde ein Arbeitszimmer eingeplant. Die spitze Ausprägung des Satteldachs wird hier besonders deutlich und erzeugt eine schöne Raumkontur. Dachgeschosse neigen des Öfteren dazu, dunkel und nicht gerade einladend zu wirken. Ganz anders ist es hier. Die Architekten legten viel Wert darauf, viel natürliches Licht in den Raum zu lassen. Neben der zwei parallel angeordneten Fenster an der Giebelseite, wurden zusätzlich zwei Dachfenster eingeplant, sodass nicht nur das Dachgeschoss profitiert, sondern auch der Rest des kleinen Hauses.

Wie gefällt euch der Entwurf des Hauses? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern