Vorher-Nachher: Vom Albtraum zum Wohntraum

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Wenn ein Haus über 100 Jahre alt ist, trägt es viel Geschichte in sich, die unbedingt erhalten bleiben sollte. Steht man vor der Herausforderung, so ein Gebäude zu sanieren, ist dabei besondere Behutsamkeit erforderlich. Unseren portugiesischen Experten von EVA/evolutionary architecture ist das bei einem Haus aus dem Jahr 1898 bestens gelungen. Wie man einem dermaßen alten Haus neues Leben einhauchen und zugleich den alten Charme erhalten kann, zeigen die folgenden Bilder.

Vorher: ein verfallenes Haus

Über 115 Jahre gehen auch an dem massivsten Gebäude nicht spurlos vorüber: Die Fassade begann mit der Zeit zu bröckeln und war schon längst nicht mehr zeitgemäß. Es wurde als höchste Zeit, dass das Design des dreistöckigen Hauses der Gegenwart angepasst wird.

Nachher: Das Haus in neuem Glanz

Das Ziel der Sanierungsmaßnahmen war es, die Schönheit des Gebäudes zu erhalten und die Architektur lediglich etwas moderner zu interpretieren. Im Innenraum entschied man sich für eine funktionale Unterteilung der Geschosse: So finden sich die privateren Räume wie Schlafzimmer und Bad in der dritten Etage, während beiden unteren Geschosse für allgemeine soziale Interaktionen gedacht sind. Hier befinden sich nämlich unter anderem das Wohnzimmer und die Küche.

Gleiches Haus, gleicher Charme

Dem Wunsch, so viel wie möglich von der ursprünglichen Architektur zu erhalten, konnte nachgekommen werden. Hiervon zeugen auch der Erhalt der alten Grundstücksbegrenzung. Fenster und Türen wurden komplett durch neue ersetzt, das Design bzw. der Rahmen wurde allerdings beibehalten. Durch den Austausch der Elemente wurde die Schall- und Wärmedämmung enorm verbessert.

Die Fassade im Detail

Die traditionellen Dachziegel aus Ton wurden komplett restauriert und verhindern nun das Eindringen von Feuchtigkeit und Kälte. Die Rahmen von Fenstern und Türen wurden lediglich wieder auf Hochglanz gebracht. Damit der besondere Stil des Hauses auch tatsächlich zu einem Blickfang wird, entschied man sich bei der Gestaltung der Fassade für einen eleganten, aber dennoch auffälligen Roséton.

Steintreppe trifft Moderne

Zum Eingang des Hauses gelangt man über diese alte Steintreppe. Auch sie wurde bewusst, als Erinnerung an die Geschichte des Gebäudes, erhalten. Um die Sicherheit beim Betreten zu gewährleisten, wurden brüchige Stufen natürlich instandgesetzt. Ein Geländer aus Edelstahl setzt einen modernen Kontrast zu den urigen Steinen und zeigt wieder einmal, wie faszinierend eine Kombination von alt und neu sein kann.

Vorher: Der Verfall im Innenraum

Damit in dieser Bruchbude ein gemütliches Zuhause eingerichtet werden konnte, mussten die Innenräume komplett renoviert werden. Wie sehr die Wiederbelebung der Räume gelungen ist, zeigen die folgenden Bilder…

Nachher: die moderne Küche

Nach den Renovierungsarbeiten präsentieren sich nicht nur die Fassade, sondern auch die Innenräume in einem neuen Glanz. Mit der Wahl einer schwarzen Küche beweisen die Architekten und Einrichter ihr Gespür für Trends. Moderne Küchengeräte und klare Linien beim Möbeldesign lassen keinen Zweifel daran, dass dieses Haus vollständig in der Gegenwart angekommen ist.

Aber auch hier darf ein Verweis auf die Vergangenheit nicht fehlen: Auf der linken Seite des Bildes sehen wir einen alten Nähmaschinentisch, der nun als ausgefallener Beistelltisch dient.

Natürlichkeit zählt

Eine moderne Einrichtung ist schön und gut, allerdings wäre man auch etwas enttäuscht, wenn in diesem Haus nur kühle und ausgefallene Akzente zu finden wären. Deshalb achtete man bei der Gestaltung des Innenraums auch auf einen behaglichen Mix aus natürlichen Farben und Materialien. Durch die Kombination von hellen Wänden und einem Boden aus Holz wirkt jeder Raum im Nu viel wohnlicher.

Wie eine erfolgreiche Sanierung in Deutschland aussehen kann, zeigen wir euch anhand des verfallenen Einfamilienhauses, das zur Oase der Ruhe wurde.

Habt ihr euch den Innenraum so vorgestellt?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern