Wie dunkle Räume heller wirken – 7 Tipps

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Ein dunkler Raum wirkt häufig bedrückend und düster. Mit viel direktem und indirektem Licht ausgestattet und geschickt möbliert, kann er hingegen freundlich und lichtdurchflutet erscheinen. Helles Blau und Sonnengelb an Wand und Möbeln lassen auch in dunklen Räumen Strand-Atmosphäre aufkommen. Mattes Weiß gepaart mit geschwungenen Formen und Linien sowie zarten Stoffen sorgt für leichte Romantik. Glatte, glänzende Oberflächen, helle Farben, klare Formen und grafische Muster spiegeln Moderne wider und bringen gleichzeitig Helligkeit in dunkle Zimmer. Ein heller Raum lässt sich in vielen unterschiedlichen Stilen einrichten – es kommt lediglich auf die optimale Auswahl der Farben und die richtigen Materialien an, um einen dunklen in einen hellen Raum zu verwandeln. Spiegel, Glas und Kristalle eignen sich zudem für die Dekoration, wenn es darum geht, einen dunklen Raum heller zu gestalten.

1. Licht in allen Ecken

Dunkle Räume wollen vor allem gut beleuchtet sein. Strahlt das richtige Licht in jeder noch so düsteren Ecke, wirkt der Raum plötzlich hell und freundlich. Ist der Raum nicht nur dunkel, sondern auch recht klein, fehlt gleichzeitig die Stellfläche für viele Lampen. Daher kommt es auf die richtige Auswahl und die perfekte Nutzung des Platzes an. Für ein harmonisches Grundlicht sorgt eine Allgemeinbeleuchtung beispielsweise in Form einer schönen Decken- oder Pendelleuchte. Wer diese für viel Licht effektiv nutzen möchte, kann eine Pendellampe mit mehreren Leuchten oder einen Kronleuchter mit vielen Kristallen wählen. Ist die Decke niedrig, kann der Raum optisch mit einer langen Pendelleuchte “gestreckt” werden. Damit die Allgemeinbeleuchtung sich sowohl für die tageshelle Beleuchtung als auch für gemütliche Abendstunden eignet, ist ein dimmbarer Schalter praktisch. 

Eine Platzbeleuchtung als zusätzliche Lichtquelle neben der Decken- oder Pendelleuchte ist überall dort gefragt, wo direktes Licht gebraucht wird. Das kann die Leseecke sein, der Essbereich, der Schreibtisch, der Lieblingsplatz zum Fernsehen oder die Spielecke. Besonders vielseitig sind hierfür flexible Steh- oder Platzleuchten. Ein Deckenfluter mit einer integrierten Schirmlampe erfüllt beispielsweise gleich zwei Aufgaben: Er strahlt ein schönes, indirektes Licht nach oben ab und erhellt somit den dunklen Raum auf behagliche Weise, gleichzeitig spendet die Schirmlampe direktes Licht dort, wo es gerade gebraucht wird. Vor allem in dunklen Räumen ist eine akzentuierte Beleuchtung unabdingbar. Mit ihr verwandelt sich der dunkle Raum in ein stimmungsvolles Ambiente. So können mit einer jeweils entsprechenden Beleuchtung Vitrinen oder Regale im Wohnzimmer, das Lieblingsbild an der Wand oder besondere Dekorationsstücke im ganzen Haus mit Helligkeit in Szene gesetzt werden. 

2. Helle Möbel für jeden Geschmack

Massivholz Bett in Weiss: moderne Schlafzimmer von Massiv aus Holz
Massiv aus Holz

Massivholz Bett in Weiss

Massiv aus Holz

Helle Möbel reflektieren das Licht und lassen dunkle Räume heiter aussehen. Mit weißen Möbeln vor einer sonnengelben Wand, wirkt der dunkelste Raum plötzlich strahlend freundlich. Romantisch wirken weiße Möbel aus Holz mit geschwungenen Linien und Verzierungen. Wer es dagegen modern mag, kann auf lackierte, weiße Möbel mit geraden Linien und Formen und glänzenden Oberflächen zurückgreifen. Auch helle Pastelltöne eignen sich hervorragend. Ein zartes Blau holt eine frische Meeresbrise ins Zimmer, während ein helles Rosé sommerliche Frische verbreitet. Damit helle Möbel nicht zu eintönig wirken, können sie in verschiedenen Farbschattierungen gewählt werden. Ein zartes Elfenbein ergänzt beispielsweise Möbel aus mattem Weiß oder ein hellblauer Stuhl findet seinen Platz vor einem cremefarbenen Schreibtisch. Zwischen einheitlich hellen Möbeln bildet zum Beispiel ein einzelnes Möbelstück einen spannenden Kontrast. Den gleichen Effekt erzielt auch zum Beispiel dunkles Holz vor einer hellen Wand. 

Ideen für eine Raumgestaltung ganz in Weiß gibt es in diesem Beitrag.

3. Kontraste an den Wänden erzeugen

Modernisierung und Umbau einer Gründerzeit-Wohnung in Berlin Charlottenburg: moderne Schlafzimmer von WAF Architekten
WAF Architekten

Modernisierung und Umbau einer Gründerzeit-Wohnung in Berlin Charlottenburg

WAF Architekten

Damit ein dunkler Raum heller wirkt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Damit Möbel in hellen Tönen nicht vor gleichfarbigen Wänden verschwinden und um eine Eintönigkeit in der Farbgestaltung zu vermeiden, sind Kontraste gefragt. Zum Beispiel können sanfte Pastellfarben mit klaren Formen und Mustern wie etwa einem runden oder quadratischen Spiegel mit glattem Rahmen kontrastiert werden. Eine weiße Wand wird durch Bilder in knalligem Rot oder mittels Schwarz-Weiß-Fotografien mit dunklem Rahmen aufgebrochen. Auch eine einzelne farbige Wand bietet bei hellen Möbeln und Wänden einen spannenden Kontrast, lockert den Raum auf und macht ihn lebhafter. Damit die Wand jedoch nicht beklemmend wirkt, sollte es sich hierbei nicht um die größte Wand und um keine zu dunkle Farbe handeln. Zwei verschiedene Wandfarben haben dieselbe Wirkung. Auch grafische Muster bieten interessante Möglichkeiten, Kontraste an die Wände zu zaubern. Sie sind besonders geeignet, weil sich hell und dunkel abwechseln. Dadurch wird das helle Farbschema unterbrochen, ohne dabei eine dunkle Wirkung zu erzeugen.

4. Helle Decken

Ein dunkler Raum wirkt mit einer dunklen Decke geradezu bedrückend. Ist die Decke dunkel, wirkt der ganze Raum düster. Eine helle Decke hingegen lässt den Raum nicht nur freundlicher wirken, sondern auch optisch größer. So verhält es sich auch mit Wänden in heiteren Tönen. Für ein Extra an Helligkeit sorgen Halogenspots. Auf zartem Grau oder Creme kommen diese besonders gut zur Geltung. Im Kinderzimmer beispielsweise lässt sich damit auf einer zartblauen Zimmerdecke eine wunderbarer Sternenhimmel schaffen, der für eine besondere Atmosphäre sorgt. Eine andere Lösung bieten abgehängte Decken. Mit den Gipsplatten lassen sich individuelle Lösungen schaffen und sogar zusätzliche Beleuchtungen einbauen, die ein einladendes Ambiente schaffen. 

5. Innenfenster für mehr Licht

Blick Richtung Galerie: moderne Wohnzimmer von rundzwei Architekten
rundzwei Architekten

Blick Richtung Galerie

rundzwei Architekten

Dunkle Räume, denen wenige natürliche Lichtquellen zur Verfügung stehen, können von einem Innenfenster profitieren. Sie lockern den Raum auf und fungieren als zusätzliche Beleuchtungsquellen an der Wand. Sie bieten zudem die Möglichkeit, zwei Räume miteinander zu verbinden und sorgen so für ein offeneres Wohnkonzept. Innenfenster sind überall dort empfehlenswert, wo sie keinen Eingriff in die Privatsphäre darstellen. Sie können zum Beispiel die kleine, dunkle Küche mit dem lichtdurchfluteten Ess- oder Wohnzimmer verbinden. Gibt es keine Möglichkeit, ein Innenfenster einzubauen, erfüllen Glastüren oder Türen mit Glasfenstern den gleichen Zweck.

6. Die richtigen Vorhänge

:   von homify

Vorhänge schützen nicht nur vor neugierigen Blicken, sie schmücken den Raum und lassen ihn wohnlich und gemütlich wirken. Damit dunkle Räume heller wirken, sind helle und möglichst leichte Vorhänge gefragt. Transparente Vorhänge lassen Licht von draußen herein und sind in den verschiedensten Farben erhältlich. Weiße Vorhänge hellen den Raum auf und bilden schöne, helle Kontraste zu pastell-farbenen Wänden. Statt dicker Vorhänge, die schwer und drückend wirken, sind glatte, zarte Stoffe luftiger und lichter. Anstelle von Vorhängen sind zudem Rollos geeignet, die sich zum Abdunkeln herunterziehen lassen, tagsüber aber kein Licht vor dem Fenster “rauben”.

7. Glänzende Oberflächen

Spiegel und glänzende Oberflächen reflektieren das Licht. Vor allem gegenüber dem Fenster oder von anderen Lichtquellen angeleuchtet, sind sie perfekt geeignet, um den Raum heller wirken zu lassen. Da glänzende Oberflächen nicht nur helle, sondern auch dunkle Farben widerspiegeln, sollten sie vor farblich heiteren Wänden stehen und mit hellen Dekorationsobjekten geschmückt sein. Besonders schöne Effekte ergeben sich, wenn glänzende Oberflächen mit Akzentbeleuchtungen kombiniert werden. Das kann eine Lavalampe auf dem glänzenden Sideboard sein oder die Lichterkette auf dem glänzenden Regalbrett. In der Küche mit glänzenden Fronten vervielfachen LED-Streifen den gewünschten Effekt.

Welche Farben habt ihr gewählt, damit euer Raum heller wirkt?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern