Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wie kann ich Nischen richtig nutzen und gestalten?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Lange Zeit war Nische eher ein negatives Wort, bei dem wir an kleine, verwinkelte Ecken gedacht haben, die bei der Inneneinrichtung nicht zu gebrauchen sind. Diese Nischen galten lange Zeit als No-Go und sind besonders in Altbauwohnungen und bizarr geschnittenen Häusern zu finden. Doch mittlerweile gibt es endlos viele Möglichkeiten, ebendiese zu seinem Vorteil zu nutzen. Einbauschränke, Regalböden und Sitzecken sind der ideale Weg, um Nischen zu nutzen. 

Da Nischen aufgrund ihrer Nutzung immer wieder in neuem Glanz erstrahlen, haben sich viele Designer Gedanken darüber gemacht. Mittlerweile werden diese, in etwas abgewandelter Form, in viele Neubauten eingeplant, da sie nicht nur praktisch sind, sondern auch noch toll aussehen können. Die Nische ist zudem vielfältig einsetzbar und findet sich in Wohnzimmern, Schlafzimmern und Bädern wieder. Kleine, quadratische Nischen im Wohnzimmer bieten Platz für dekorative Home-Accessoires und Bücher. Im Bad sind geflieste Nischen in der Wand die moderne Alternative zu unschönen, an den Armaturen hängenden Metallkörben, in denen Shampoo und Duschgel aufbewahrt werden kann. Wir möchten euch heute die vielfältigen Möglichkeiten zeigen, wie Nischen genutzt werden können, wo sie eingeplant werden sollten und wie sie eure vier Wände aufwerten.

Der Vorteil großer und kleiner Nischen

Renovierung einer Villa am Stadtrand von Salzburg zu einem luxuriösen Wohn-Loft (Foto: Florian Stürzenbaum):  Esszimmer von Meissl Architects ZT GmbH
Meissl Architects ZT GmbH

Renovierung einer Villa am Stadtrand von Salzburg zu einem luxuriösen Wohn-Loft (Foto: Florian Stürzenbaum)

Meissl Architects ZT GmbH

Was früher ein Nachteil war, ist heute ein Vorteil. Nischen, die gekonnt genutzt oder eingeplant werden, können einen Raum ungemein aufwerten und gemütlicher gestalten. Kleine Nischen in der Wand, können als intelligenter Stauraum oder Dekorationsfläche verwendet werden. Größere Nischen können mit Einbauschränken oder Regalen ausgestattet werden, die platzsparender sind als herkömmliche Schränke. Ein Einbauschrank im Schlafzimmer ist zudem nicht nur wahres Stauraumwunder, sondern kann mit dezenten Schranktüren an die Wandgestaltung des Raumes angepasst werden. 

In diesem Beispiel sehen wir, wie extra eine Nische in der Wand als maßgeschneiderte Sitzgelegenheit eingebaut wurde. Hier können die Bewohner in geborgener Atmosphäre entspannen – und Geborgenheit ist zudem ein großer Aspekt, der von einer Sitz- oder Schlafgelegenheit in einer Nische erfüllt wird. Die Sitzecke wird von drei Wänden umschlossen und ist nach vorne hin offen, sodass das Stichwort Behaglichkeit statt Enge ist.

Eine Nische nachträglich einbauen

Klassisches Landhaus mit Stil und Charme:  Wohnzimmer von Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH
Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH

Klassisches Landhaus mit Stil und Charme

Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH

Wer nicht das Glück hat, über eine schöne Nische in seinem Zuhause zu verfügen, kann diese auch im Nachhinein einbauen lassen. Dieses gelingt durch verschieden Vorgehensweisen: 1. Das Vorziehen einer Wand, zum Kreieren einer kleinen oder großen Nische, die in der Wand eingelassen werden soll. Hierfür solltet ihr einen Experten zu Rate ziehen, da eure Wand mit Hilfe von einem Unterbau und verspachtelten, gestrichenen Rigipsplatten vorgezogen werden muss. 2. Das nachträgliche Gestalten einer Nische durch bestimmte Möbel. Das Bildbeispiel zeigt die zweite Variante, in der die Fensteraussparung eines Einbauschrankes eine wunderschöne, gemütliche Nische kreiert. Das Team von Beinder Schreinerei und Wohndesign nutzt diese Nische, um eine gemütliche Sitzbank in das Wohnzimmer zu integrieren. Die Bank generiert nicht nur mehr Sitzmöglichkeiten, wenn das Haus einmal voll ist, sie verleiht dem Raum auch mehr Wohnlichkeit und rundet das Gesamtbild ab. Dieses Wohnkonzept könnt ihr übrigens mit Hilfe von zwei Bücherregalen und einer Sitzbank oder Truhe nachbauen.

Die Nische – ideal für jeden Einrichtungsstil

Das Schöne an einer Nische ist, dass sie zu jedem Wohnkonzept und zu jedem Einrichtungsstil passt. Egal, ob eine große Nische mit Sitzmöglichkeit oder eine kleine Nische als Ablagefläche – Sie passt immer und in jeden Raum. Kleine Nischen in der Wand können mit verschiedensten Dingen dekoriert, personalisiert und an den Einrichtungsstil angepasst werden. Doch auch große Nischen, wie oben beschreiben, müssen nicht unbedingt dem Landhausstil entsprechen. Der beste Beweis hierfür zeigt das Bildbeispiel, in dem eine gemütliche Nische in einem modernen, minimalistischem Umfeld untergebracht wurde. Der Wandschrank mit knauflosen Hochglanztüren wird durch die Nische aufgelockert, die das quadratische Design der Fronten aufgreift. Auf den folgenden Bildern möchten wir euch zudem einige Möglichkeiten vorstellen, wie Nischen in die verschiedenen Räume eingebracht werden können.

Nischen im Wohnzimmer

Nischen können im Wohnzimmer auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden. Egal, ob als Bücherregal, Dekorationspodest oder Ablagefläche – die Nische ist das neue Einrichtungshighlight, das in keinem Neubau fehlen sollte. Die Architekten dieser Neubau-Villa haben alles richtig gemacht. Der Moderne Kamin, der in den Raum hineinragt, wird durch eine Nische abgerundet, die viel Platz für Feuerholz bietet. So muss dieses nicht in einem Korb im Weg herumstehen, sondern wird auf stylische, moderne Weise gelagert. Eine andere Möglichkeit, eine Nische dieser Art zu nutzen, könnte die Platzierung einer Skulptur sein. So wird diese auf neuartige Weise in Szene gesetzt und leeren Wänden wird etwas Leben eingehaucht.

Nischen im Bad

Eine Nische im Bad ist besonders praktisch. Egal, ob über der Toilette, in der Dusche oder neben der Badewanne – eine Nische bietet Platz für alle Badartikel, vom Handtuch bis zur Tagescreme. Zudem können hier wunderbare Duftkerzen aufgestellt werden, die jedes Bad zu einem Erlebnis machen. Der große Vorteil an Nischen, gegenüber zu herkömmlichen Badmöbeln ist, dass sie platzsparender sind und ideal zum Interior passen. Eine Dusche oder eine Toilette, die in einer großen Nische eingebaut sind, garantieren zudem eine größere Privatsphäre als freistehende Modelle. Das Architekten-Ehepaar Beck & Blüm-Beck zeigt auf dem Beispielfoto eine gelungene Umsetzung von Nischen im Badezimmer. Dusche sowie Badewanne wurden in einer Nische eingebaut, sodass nicht nur der Aspekt der Privatsphäre, sondern auch der Geborgenheit angesprochen wird.

Nischen im Schlafzimmer

TANZ AUS DER REIHE:  Schlafzimmer von ONE!CONTACT - Planungsbüro GmbH

Zu guter Letzt wollen wir euch die Nischen im Schlafzimmer vorstellen. Diese können, genau wie in allen anderen Zimmern, in der Form und Größe beliebig variieren. Es kommt darauf an, wie ihr die Nische nutzen wollt. Soll es eine große Nische für einen Einbauschrank sein? Oder lieber eine Kleine Nische, die als Nachttisch oder Ablagefläche dient? Auf dem Bild seht ihr ein wunderbares Beispiel, wie Nischen als dekoratives Highlight genutzt werden können. Die Nische über dem Bett verfügt zudem über eine indirekte Beleuchtung, die den ganzen Raum in angenehmes, stimmiges Licht tauchen kann. Wenn ihr euch zuerst einmal ein stimmiges, romantisches Schlafzimmer einrichten wollt, könnt ihr euch in diesem Ideenbuch inspirieren lassen.

Würdet ihr Nischen einplanen, wenn ihr ein neues Haus bauen würdet?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern