Redesign Appartement am Meer:   von Home Staging Sylt GmbH

Vorher-Nachher: Langweiliges Appartment wird frisch und modern

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Eine Ferienwohnung stellt bei der Einrichtung eine besonders Herausforderung dar. Sie muss nicht nur den Eigentümern gefallen, sondern auch bei anderen gut ankommen. Dabei ist viel Geschick gefragt, denn die Inneneinrichtung soll möglichst neutral sein, zugleich aber auch ein Gefühl von Gemütlichkeit vermitteln. Schließlich sollen die Feriengäste sich in ihrem Appartment wie zu Hause fühlen und gern wiederkommen. Den Home-Staging-Experten von Home Staging Sylt ist es gelungen, eine recht fade wirkende Ferienwohnung in ein frisches und modernes Appartment zu verwandeln, in dem man am liebsten gleich ganz einziehen möchte. 

Das Wohnzimmer vorher

Bevor die Experten Hand an diese 34 Quadratmeter große Ferienwohnung gelegt haben, haben dunkle Farben den Ton angegeben. Fußbodenbelag und Couch im Wohnzimmer waren in dunklen Blautönen gehalten und die dunklen Holzmöbel, die bis zu Decke reichen, haben viel von dem Tageslicht geschluckt, das durch das Fenster ins Zimmer fällt. 

Das Wohnzimmer nachher

Die dunklen Farben sind verschwunden. Stattdessen geben klares Weiß und natürliche Farben den Ton an. Die alte Auslegware wurde gegen einen Holzfußboden getauscht und die dunklen Schränke haben sich in weiße verwandelt. Auf Stauraum muss dabei nicht verzichtet werden, denn auch sie reichen bis zur Decke, wurden aber mit ihr verbunden, sodass Wand und Schränke nun optisch miteinander verschmelzen und der Raum heller und größer wirken kann. 

Die Couchecke vorher

In keiner Ferienwohnung darf ein Bereich zum Ausruhen und Entspannen fehlen. Dieser Couchgarnitur jedoch wirkt zusammen mit dem Tisch und dem Deckchen darauf aus der Mode gekommen. Die dunklen Farben schlucken zudem das Licht und machen den gesamten Sofa-Bereich düster und ungemütlich. 

Die Couchecke nachher

Das dunkle Sofa und die dunklen Sessel sind einer großen Couch in Sandtönen gewichen. Bestückt mit hellen Kissen und kombiniert mit einem modernen Naturholztisch kommt hier jetzt wirklich Ferienstimmung auf. Der Heizkörper, der sich hinter der Couch befindet, wurde praktisch verkleidet und bietet nun genügend Platz für Dekorationen. Die alte Stehlampe ist einer Wandleuchte gewichen, die für eine schöne, indirekte Beleuchtung sorgt und so zu einer kuscheligen Atmosphäre beiträgt. 

Das Badezimmer vorher

Dieses Badezimmer ist weder vollkommen veraltet noch unpraktisch aufgeteilt. Die Eckdusche ist eine gute Lösung für kleine Bäder und die weißen Fliesen sind eine Standard-Lösung, die für viele Bäder gewählt wird. So bleibt der kleine Raum hell und die Fliesen lassen sich austauschen, wenn einmal eine kaputt gehen sollte. Insgesamt jedoch wirkt das Badezimmer kühl und unpersönlich und nicht jeder mag marmoriertes Weiß kombiniert mit einer Bordüre. 

Das alte Bad im neuen Schick

Dass selbst ein solche konventionell wirkendes Bad mit wenigen Mitteln moderner und frischer werden kann, haben unsere Experten hier bewiesen. Dafür muss nicht gleich das gesamte Badezimmer renoviert werden. Ein modernes Regal hat in der Ecke Platz gefunden und bietet nun genügend Platz für schicke Dekorationen, die das Bad individueller gestalten. Eine Pflanze verdeckt zudem den kleinen Heizstrahler und trägt zu mehr Wohnlichkeit bei. 

Die Küche vorher

Gleich hinter dem Eingang ist in diesem kleinen Appartment die Küche gelegen. Sie muss daher sowohl als Küche als auch als Flur dienen, was ihr hier unschwer anzusehen ist. Der Küchenzeile gegenüber befinden sich in dem schmalen, schlauchartigen Raum ein Heizkörper und eine aus der Mode gekommene Kommode, die nicht zur Einrichtung der Küche passt. So entsteht viel Unruhe in dem Raum und an einem klaren Konzept fehlt es. 

Die Küche nachher

Die alten Küchenmöbel wurden gegen neue, schlichte Fronten getauscht. Die Kommode ist einer schicken Heizkörperverkleidung gewichen, die schmal ist und dennoch Ablagefläche bietet. Zudem wurde eine Garderobe in Weiß angebracht, sodass dieser Raum tatsächlich seine beiden Funktionen – die der Küche und die des Flurs – erfüllen kann, ohne dabei unruhig zu wirken. Das klare Farbkonzept und der einheitlich Stil haben den Raum vollkommen verändert. 

Ein Ausblick aufs Meer

Zum Schluss noch ein Blick nach draußen! Diese Ferienwohnung ist nicht nur herrlich gelegen, sie beweist dies auch mit einem tollen Ausblick. Dabei dürfen natürlich passende Balkonmöbel nicht fehlen. Diese Rattanmöbel passen mit ihrer natürlichen Farbe und ihrer runden Form hervorragend zum Stil der Wohnung und laden zu ruhigen Stunden mit dem Meerwind in der Nase ein. 

Wen es dagegen in die Stadt zieht, der wird von dieser kleinen Ferienwohnung in der Innenstadt begeistert sein. 

Habt ihr auch Lust auf einen Trip ans Meer bekommen?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern