WM-Feeling für den Garten

Jessica Labbadia – homify Jessica Labbadia – homify
Google+
Loading admin actions …

Es ist endlich wieder so weit! Nach vier Jahren Durststrecke und einer Europameisterschaft haben wir endlich wieder Grund zum Feiern: Die WM hat gestern begonnen! Da jetzt die nächsten vier Wochen sowieso Ausnahmezustand in allen Büros, Supermärkten, Schulen und sogar Kindergärten herrscht und man unmöglich an Fußball vorbei kommt (außer vielleicht, man verschanzt sich in einer einsamen Blockhütte in Alaska), kann man den Hype ja auch einfach mitmachen. Wer allerdings so gar nicht auf Public Viewing steht, der sollte sich schleunigst überlegen, wie er seinen eigenen Garten WM-tauglich macht. Keine Sorge, dafür gibt es ja uns! Die sechs Last Minute Tipps für Private Viewing im eigenen Garten:

1. Mit Accessoires in die Offensive

  von MJ Intérieurs

Auf die Details kommt es an. Damit der Garten so richtig sommerfit wird, braucht es auch ein paar kunterbunte Accessoires wie Sitzkissen, Blumenvasen oder Vogelhäusschen. Eingefleischte Fußballfans können hier auch gerne auf die Farben ihres favorisierten Teams zurückgreifen! Wer ausschließlich während der WM Nationalstolz zeigen will, kann seinen Garten aber wahlweise auch auf eine begrenzte Zeit umgestalten. Das geht zum Beispiel mit mehrfarbiger Tischdeko wie Servietten in Schwarz, Rot, Gold oder, indem man den Kies mit wasserlöslichem Sprühlack umsprüht – wäscht sich beim ersten Sommerregen wieder ab!

2. Schwung nehmen

Hängebank DE VOLÉE : moderner Garten von Pool22.Design
Pool22.Design

Hängebank DE VOLÉE

Pool22.Design

Ein Mix aus Hollywoodschaukel und Hängematte. Diese minimalistisch designte Gartenbank bietet ausreichend Platz für zwei Personen und wirkt besonders idyllisch, wenn sie an Bäumen aufgehängt ist, eignet sich aber natürlich genauso gut für die Veranda. Was die WM betrifft, bietet sich die Hängebank einfach deshalb so gut an, weil man beim Torjubel gleich doppelt mitswingen kann! Danach lässt sie sich aber auch gut Drinnen aufhängen – sofern die Decke stabil genug ist, versteht sich.

3. Stammtisch gründen

:   von homify

Ein kühles Bier gehört zum Fußball wie Wein zu einer Vernissage. Abgesehen davon, dass immer genug Pullen kalt gestellt sein sollten, ist es mindestens genauso wichtig, für den Zeitraum des Tuniers auch genug Abstellmöglichkeiten auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten zu haben. Wer die Spiele stilecht auf dem Rasen verfolgen möchte, für den ist der runde Holztisch von Design Studio Niruk genau das Richtige! Völlig problemlos lässt er sich vom Park, zum Barbecue bei Freunden und wieder nach Hause transportieren, sorgt für Gesprächsstoff in der Halbzeitpause und kümmert sich darum, dass die Bierflaschen nicht gleich bei jeder fragwürdigen Schiri-Entscheidung umkippen…

4. Die Grillzange schwingen

Klar, ein kleiner Kugelgrill tut es natürlich auch… Das Nonplusultra beim WM Gucken ist allerdings eine richtig fette Outdoor-Küche! In einen guten Grill zu investieren, macht zu keinem anderen Zeitpunkt mehr Sinn als jetzt. So ein saftiges Stück Fleisch oder, für vegetarische Fußballfans gegrillter Feta, sind genau die Nervennahrung, die man bei den aufregenden Zweikämpfen braucht… Mit der richtigen Vorbereitung, sprich ein paar Saucen, Salaten und der obligatorischen Kiste Bier, hält man jedes noch so nervenzehrende Elfmeterschießen aus!

5. Flutlicht aus, Spotlight an

Die größten Störfaktor beim Fußball gucken sind Mädelsgekicher, Platzregen oder Anrufe vom Chef. Und zu grelles Licht! Flutlicht gehört ins Stadion, nicht aber zum Private Viewing. Deshalb vorher unbedingt sicher gehen, dass der eigene Garten zwar kleine Lichtquellen hat, die aber keineswegs blenden. Am Besten funktioniert dies mit indirektem Licht, das Pflanzen, oder wie hier, die Sitzbank von unten beleuchtet.

6. Für Stadion-Atmosphäre sorgen

rustikaler Garten von Baltic Gardens Ltd
Baltic Gardens Ltd

Rustic Garden Furniture

Baltic Gardens Ltd

Neben der Leinwand oder dem XXL-Flachbildfernseher mit Soundboxen, die den Nachbarn von seinem Gartenstuhl fetzen, gehört zur Grundlage für jedes fangerechte Spiel auch die richtige Sitzgarnitur. Robust sollte sie sein und mit nicht zu viel Tamtam, bitteschön! Pinke Polstergarnituren und geblümte Tischsets sind hier fehl am Platz. Vielmehr sollte der Tisch was aushalten können – es ist schließlich gut möglich, dass man im Eifer des Gefechts auch mal ordentlich drauf hauen muss… !

7. Segel setzen, Weltmeister werden

Sonnensegel:  Terrasse von aeronautec GmbH
aeronautec GmbH

Sonnensegel

aeronautec GmbH

Für einen Fußballfan gibt es nichts Schlimmeres, als Naturkatastrophen zum falschen Zeitpunkt. Und damit können sowohl blendende Sonnenstrahlen als auch spontane Hagelstürme gemeint sein. Ist das eigene Team gerade im Ballbesitz, so kann die Situation unmöglich unterbrochen werden – und hat die gegnerische Mannschaft gerade eine Torchance, eben so wenig. Um dieser Problematik aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich, einfach im Vorhinein ein Sonnensegel spannen, das auch vor Platzregen schützt – zumindest den heiligen Fernseher!

Dieses Sonnensegel erinnert zudem optisch an die Architektur des alten Olympiastadions! Und wer da 1974 Weltmeister wurde, ist ja bekannt…

Weitere Tipps für den perfekten Fußball-Abend.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern