5 clevere Gartentipps im Mai

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Alles neu macht der Mai – unter diesem Motto steht auch die Gartenarbeit in diesem Monat, die von Aussaaten und Neupflanzungen dominiert wird. Es gibt jetzt richtig viel zu tun im Garten, vor allem nach den Eisheiligen Mitte Mai, die das Ende der Frostnächte symbolisieren und somit einen Wendepunkt im Gartenjahr markieren. Ab Mitte Mai bleibt das warme Wetter in der Regel stabil und auch die empfindlichsten Pflänzchen können jetzt problemlos im Freien gedeihen. Hier kommen unsere Gartentipps für den Mai.

1. Rasen aussäen

Jetzt ist der günstigste Zeitpunkt, einen neuen Rasen anzulegen. Grassamen brauchen auch in der Nacht eine Mindesttemperatur von 10°C, um zu keimen. Ideal ist die Aussaat mit einem Streuwagen. So ist die richtige Dosis und gleichmäßige Verteilung der Samen garantiert. Unser Tipp: Nicht an windigen Tagen aussäen, sonst wird ein Großteil der Grassamen vom Winde verweht.

2. Unkraut jäten

Die steigenden Temperaturen im Mai lassen nicht nur die Zier- und Nutzpflanzen schnell wachsen, sondern leider auch das Unkraut. Regelmäßiges Jäten ist also angesagt, um zu verhindern, dass unserem Gemüse und den Blumen Nahrung und Feuchtigkeit entzogen wird und das Unkraut im Beet überhand nimmt.

3. Gemüse säen

Gemüsesorten, die Wärme lieben und sie zum Wachsen benötigen, können jetzt im Mai gesät werden. Auch die bereits vorgezogenen Tomaten, Zucchini, Chilis, Gurken, Kürbisse und Co. werden jetzt ausgepflanzt. Sollte es doch noch einmal richtig kalt werden, kann man besonders empfindliche Pflanzen mit einem Vlies oder einer Folie schützen.

4. Gemüsebeete auflockern

Zwischendurch sollte man immer wieder seine Gemüsebeete mit der Harke auflockern. Auf diese Weise hält man nicht nur das lästige Unkraut in Schach, sondern sorgt auch dafür, dass genügend Luft an die Wurzeln der Pflanzen kommt und der Boden nicht so schnell austrocknet. Allerdings empfiehlt es sich, darauf zu achten, nicht zu tief zu harken, sondern an der Oberfläche zu bleiben.

5. Sträucher schneiden

Frühjahrsblühende Sträucher wie Forsythien oder Jasmin lichtet man am besten noch während der Blüte aus und kürzt die langen Triebe direkt nach dem Abblühen ein. Sie entwickeln ihre Blüten nämlich nicht an neuen Trieben, sondern am Holz des Vorjahres.

Ihr habt keinen Garten, würdet aber gerne auf eurem Balkon Gemüse anbauen? Dann haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps für euch.

Welche Arbeiten erledigt ihr im Mai in eurem Garten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern