Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wohnen in Schräglage

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

In Hanglage zu bauen, stellt immer eine gewisse Herausforderung für Architekten dar, bietet aber auch stets eine tolle Ausgangslage für kreative, unvergleichliche und super stylishe Entwürfe. Eine sehr außergewöhnliche Lösung haben wir euch heute mitgebracht. Sie stammt aus der Feder des japanischen Architekturbüros ROOTE und überrascht mit einer einzigartigen Fassade und einem modernen Innenleben.

Außergewöhnliche Fassade

Wow! Dieses Haus zieht sofort alle Blicke auf sich. Schuld daran ist seine raffinierte Architektur, die das Gebäude parallel zur Neigung der Straße zu kippen scheint. Der Bau besteht aus zwei Volumina, von denen der vordere Teil der Hanglage folgt, während der hintere dagegen arbeitet und in Richtung Hang abfällt anstatt anzusteigen. Auf diese Weise ergibt sich eine faszinierende Geometrie, die neugierig macht auf das, was uns wohl im Inneren des Einfamilienhauses erwartet.

Geschlossene Rückseite mit raffinierten Details

Bevor wir das Haus betreten, werfen wir noch einen Blick auf die Rückseite, die sich genauso geschlossen präsentiert wie die Front. Bei genauererm Hinsehen werden allerdings Fenster deutlich, die sich nahtlos in die Holzfassade integrieren und die Bewohner des Hauses durch eine vertikale Verlattung vor neugierigen Blicken schützen. Trotzdem fragt man sich, wie wohl ausreichend Tageslicht in dieses introvertiert wirkende Gebäude gelangt.

Lichtdurchfluteter Innenraum

Der Blick ins Innere hält so einige Überraschungen parat, denn einen solch lichtdurchfluteten Innenraum hätten wir angesichts der von beiden Seiten geschlossenen Fassade nun wirklich nicht erwartet. Die Lösung: Auch wenn die beiden Baukörper von außen so wirken, als gingen sie direkt ineinander über, wurde in Wirklichkeit ein Innenhof zwischen ihnen errichtet, dem sich die Räume mit großen Glasflächen öffnen. Auf diese Weise gelangt jede Menge Tageslicht hinein, ohne dass Abstriche an der Privatsphäre gemacht werden mussten. Darüber hinaus sorgen zusätzliche Oberlichter im ganzen Haus für einen natürlichen Lichteinfall von oben.

Offenes Wohnkonzept

Auch der offene Ess- und Kochbereich des Hauses wird dank des Innenhofs und der großzügigen Glasflächen mit ausreichend Tageslicht versorgt. Das Interior Design entspricht der äußeren Architektur. Auch hier stehen gerade, klare Linien und ein puristisches Gesamtbild im Fokus. Dazu gesellt sich warmes Holz für einen wohnlichen, natürlichen Akzent.

Idyllischer Innenhof

Der Innenhof ist nicht nur ein geschicktes architektonisches Element, das den Wohnraum trotz nach außen geschlossener Fassaden mit natürlichem Licht flutet, er bietet den Bewohnern des Hauses auch einen geschützten, idyllischen Sitzplatz und eine grüne Oase unter freiem Himmel, mitten in der Stadt und doch abgeschottet vom Straßenlärm und der Hektik des Großstadttrubels.

Kinderzimmer

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick in das Kinderzimmer, das auf der Rückseite des Hauses liegt. Hier sehen wir die vertikalen Holzlatten vor den Fenstern, die einen Sichtschutz bieten und vor unerwünschten Einblicken von außen schützen, aber dennoch genügend Tageslicht in den Raum lassen. Zum lichtdurchfluteten Ambiente trägt außerdem ein schmales, hoch angebrachtes Fensterband an der gegenüberliegenden Wand bei.

Wäre dieses außergewöhnliche Haus auch etwas für euch?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern