minimalistische Badezimmer von Angelina Alekseeva

6 Tricks um das Beste aus einem kleinen Bad herauszuholen

Anne Krusche Anne Krusche
Google+
Loading admin actions …

Ob eine besondere Wandfarbe, ein dekorativer Spiegel oder Badtextilien wie flauschige Handtücher oder Badematten – oft sind es die Kleinigkeiten, die das Badezimmer zu einer Wohlfühloase machen. Besonders in kleinen Räumen braucht man kreative Ideen, die nicht nur durch praktische Eigenschaften, sondern ebenso durch ein schönes Interior-Design überzeugen. Wir haben uns deshalb wieder auf die Suche nach neuen Tricks und Tipps für kleine Bäder gemacht – und einige fantastische Inspirationen zum Nachmachen gefunden!

1. Kleiner Home-Spa zum Entspannen

Wenn es um natürliche Materialien geht, gibt es kaum eine bessere Wahl als Holz Ob eine rustikale Optik durch naturbelassene Sorten oder dunkle Holzmaterialien, die ein edles Ambiente kreieren: Stilvoll und gemütlich wirkt der natürliche Look auch im Bad. Besonders harmonisch wirkt es, wenn man, wie im Beispiel, den ganzen Raum mit derselben Farbwelt ausstattet.

2. Mehr Raum erhalten mit großen Spiegeln

Auch in einem kleinen Bad ist in der Regel genug Platz für einen Spiegel. Dieser kann durch Reflexion das Bad visuell verdoppeln, so dass ein großzügiges Raumgefühl entsteht. Ein großes Fenster im Badezimmer unterstreicht das helle Ambiente zusätzlich.

3. Ein dekorativer Duschvorhang

Während wir die Wände, den Boden oder die Regale im Bad mit viel Hingabe dekorieren, wird der Duschvorhang häufig vernachlässigt. Dabei kann dieser eine große Wirkung auf die Atmosphäre im Bad haben. Ob romantisch mit Volants, farbenfroh und gemustert oder minimalistisch: Es gibt zahlreiche Designs, die unserem Bad eine individuelle Note verleihen.

4. Regale als Deko-Highlight

Offene Regale liegen im Trend. Denn sie sind nicht nur eine Möglichkeit mehr Stauraum zu schaffen. Mit schönen Handtüchern, Parfumflakons und Seifenspendern werden sie zu einem Blickfang, den jeder sehen sollte.

5. Das Waschbecken

Es braucht kein Bad mit unzähligen Quadratmetern, um ein besonderes Design zu integrieren. Wie wäre es beispielsweise mit einem Waschbecken als Highlight? Ob ein rustikaler Look aus natürlichen Materialien, kleine Mosaiksteinchen, die das Bad zum Strahlen bringen oder luxuriös in Kupfer oder Gold – es gibt zahlreiche Alternativen zum klassischen Waschbecken in Weiß.

6. Stauraum schaffen

Es gibt nichts Schlimmeres als ein Bad, in dem sich unzählige Dinge auf dem Waschtisch, der Fensterbank oder dem Badewannenrand tummeln. Wer jedoch keinen Platz für einen großen Schrank oder ein Regal hat, kann ebenso die Fläche unter dem Waschtisch nutzen, um Utensilien wie Kosmetik, Handtücher oder Toilettenpapier zu verstauen.

Habt ihr weitere Tipps, um ein kleines Bad zu verschönern?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern