Diese 7 Fehler solltest du in deinem Haus nie machen

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Diese 7 Fehler solltest du in deinem Haus nie machen

Simone Orlik Simone Orlik
Klassischer Flur, Diele & Treppenhaus von Asortie Mobilya Dekorasyon Aş. Klassisch
Loading admin actions …

Wer kann von sich sagen, er hätte im Rahmen seiner Hausgestaltung noch nie Fehler gemacht! Wir jedenfalls nicht. Denn unser voller und hektischer Alltag bringt es mit sich, dass wir uns wenig Zeit nehmen, um über passende Möbel, Dekoration oder Accessoires für unsere vier Wände nachzudenken. Aber keine Sorge! Mit ein paar Tipps bringen wir dich heute wieder dazu, ein wenig über das Thema zu stolpern. Sieben Ideen haben wir zusammengestellt, die sich in jeder Wohnung und jedem Haus umsetzen lassen.

1. Keine Zeit für's Aufräumen nehmen

Minimalistische Wohnzimmer von 무회건축연구소 Minimalistisch

Unordnung ist etwas, das keiner von uns mag. Denn in der Regel gesellt sich zu der einen oder anderen Rumpelecke im Zimmer fast unauffällig die nächste dazu. Und wenn wir nicht aufpassen, haben wir plötzlich einen riesigen Berg an Chaos im Haus, der keinen Spaß macht, ihn wegzuräumen. Unser Tipp: Jeden Tag 15 Minuten einplanen, um Unordnung zu beseitigen. Und auch Kinder können das lernen. Hier hat sich bewährt, dass wir einen Tag pro Woche festlegen, an dem sie das eigene Zimmer aufräumen. Ist der Auftrag erledigt, winkt eine kleine Belohnung.

2. Jedes Zimmer mit Möbeln zustellen

modern  von Studio 15 Arquitetura, Modern

Wir schauen uns gemeinsam ein Arbeitszimmer an. Typisch für solche Büros ist, dass wir viele Bücher, Ordner und Dokumente lagern müssen. Deswegen ist Stauraum wichtig. Allerdings sollten wir uns durch Kleinmöbel nicht Durchgänge wie in unserem Beispiel verstellen. Die Lösung? In diesem Raum wäre es möglich, in die Höhe zu denken und die zur Verfügung stehenden Wände besser zu nutzen. So schaffen wir auf dem Boden mehr Freiräume.

3. Keine gute Beleuchtung

Die passende Beleuchtung ist ein unendlich wichtiges Gestaltungselement in Häusern. Denn je nach Lampe setzen wir Lichtquellen so ein, die die Einrichtung eines jeden Raumes mit beeinflussen. Deckenstrahler sind die einfachste Methode, um viel Licht in einen Raum zu bringen. Aber durch flexible Spots, Tisch- oder Stehlampen akzentuieren wir bestimmte Ecken – oder haben so die Möglichkeit, sie auch mal im Dunklen zu verstecken.

4. Zu wenig Stauraum

Moderne Küchen von homify Modern

Also, solch ein Chaos geht nun wirklich nicht. In so einer Küche fühlen wir uns weder wohl noch kann es hier richtig sauber sein. Aber gerade in der Küche sollte unser Anspruch sein, Hygiene an oberste Stelle zu setzen. Immerhin umgeben wir uns mit Lebensmitteln, die sorgsam zu behandeln sind. Die Lösung? Schaffen wir Stauraum an Wänden oder in Schränken, wo wir unser Küchenzubehör, Geschirr und Lebensmittel verstauen und ordentlich sortieren. Dann macht die Arbeit in der Küche wieder Spaß.

5. Zu auffällige Möbeln!

Im Möbelhaus steht diese wunderschöne Unikat, das wir auf jeden Fall besitzen wollen? Und natürlich kaufen wir es. Leider merken wir nach einiger Zeit, dass es aber so gar nicht zu uns und unserem Geschmack passt. Und auch extreme Farben oder kontrastreiche Muster bergen häufig die Gefahr, dass wir uns an ihnen satt sehen. Unser Tipp: Lieber in solche Möbel investieren, die uns lange Freude machen und Akzente mit schönen Textilien oder Accessoires setzen.

6. Ungekonnter Stilbruch

Ganz unterschiedliche Stile miteinander zu kombinieren, kann sehr stylisch aussehen – wenn man dafür ein Auge und etwas Erfahrung hat. Wenn man sich seiner Sache nicht sicher ist, sollten wir uns aber lieber auf einen Stil konzentrieren – und das zwar auf einen solchen, der uns am nächsten ist und zu uns passt. Ein zu großes Durcheinander sieht einfach hässlich aus. Darüber hinaus stellt sich kaum eine Atmosphäre ein, in der wir uns wohlfühlen können.

7. Zu große Möbel für zu kleine Räume

Große Möbel in kleinen Zimmer funktionieren nie richtig gut. Denn sie geben uns das Gefühl, dass wir uns in einem wirklich winzigen Raum befinden – obwohl das gar nicht so ist. Wie wir das lösen? Ganz einfach! Wir sollten einen Raum immer mit Sofas, Tischen und Schränken einrichten, die in Relation zur Raumgröße stehen. Beispiel: In ein kleines Zimmer mit Dachschräge gehört kein Hochbett, sondern lieber ein Modell mit einem niedrigen, luftigen Rahmen. Kleine Hocker für große Wohnzimmer? Auch das ist suboptimal. Denn so wirken die Möbel völlig verloren im großen Raum.

Hand auf's Herz: Wieviel Zeit verbringst du pro Tag mit Aufräumen? 
VIO 302 - Terrasse Moderner Balkon, Veranda & Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Modern

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern