Nord/Westfassade :   von Architekturbüro Heike Krampitz

Renovierung von einem alten Siedlungshaus bei Hannover

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Siedlungshäuser prägen das Bild zahlreicher deutscher Städte. Es handelt sich dabei um zweckmäßige Bauten, die zum Großteil in der Nachkriegszeit entstanden und heute auf den ersten Blick nicht sehr attraktiv und zeitgemäß wirken. Allerdings erkennen immer mehr Architekten und Bauherren das Potential, das in diesen kleinen Häuschen schlummert, und verhelfen ihnen mit modernen An- und Umbauten zu einem neuen, stylishen Gesicht. So geschah es auch mit dem Siedlungshaus, das wir euch heute vorstellen wollen. Unsere Experten vom Architekturbüro Krampitz machten aus dem altbackenen, unscheinbaren Bestand ein modernes Zuhause für die Bauherrenfamilie.

Straßenansicht vorher

Hier sehen wir die zur Straße zeigende Nord-West-Fassade des Hauses vor den Sanierungsarbeiten. Es handelt sich um ein typisches Siedlungshaus in kompakter, funktionaler Bauweise mit Satteldach und wenigen architektonischen Finessen. Ein Haus, das den Ansprüchen, die heutzutage an ein Zuhause gestellt werden, kaum gerecht wird.

Straßenansicht nachher

Und so sieht das Siedlungshäuschen aus, nachdem sich unsere Experten der Sache angenommen, es saniert, umgebaut und modernisiert haben. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, oder? Zwar behielt das Haus seinen typischen Siedlungshaus-Look mit dem steilen Dach und dem quadratischen Grundriss, aber es erscheint jetzt deutlich moderner, freundlicher und einladender. Das Zusammenspiel von verschiedenen Materialien und Farben lässt es interessant wirken, ebenso einige raffinierte Details wie das übereck verlaufende Fenster im Erdgeschoss und das rautenförmige Fenster unter dem Dachgiebel.

Gartenansicht vorher

Klassische Siedlungshäuser verfügen oft über einen relativ großen Außenbereich, der vor allem in den Kriegs- und Nachkriegsjahren als Nutzgarten dabei helfen sollte, die Familie zu ernähren. Hof und Schuppen wirken hier, ebenso wie der heruntergekommene Putz, allerdings eher traurig und trist.

Gartenansicht nachher

Im Zuge der Sanierungs- und Umbauarbeiten wurde der hintere Teil des Hauses nicht nur optisch der Vorderseite angepasst, sondern auch um einen Büroanbau ergänzt. Das warme, natürliche Holz bringt eine gemütliche Note mit, der Hof wirkt jetzt viel freundlicher und heller und das Potential des großen Gartengrundstücks kann sich voll entfalten.

Eingang vorher

Der Eingang des Hauses wirkte vor der Renovierung wenig einladend und total heruntergekommen. Der Windfang hatte seine besten Jahre bereits lange hinter sich und lässt das Haus kalt und unnahbar wirken.

Eingang nachher

Jetzt präsentiert sich der Hauseingang wesentlich offener, freier und freundlicher. Er ist auf die Gestaltung des restlichen Hauses abgestimmt und heißt Bewohner und Gäste gleichermaßen herzlich willkommen.

Terrasse

Auf der Südseite des Hauses entstand im Zuge der Umbauarbeiten eine großzügige, teilweise überdachte Terrasse mit jeder Menge Platz zum Relaxen, Sonnenbaden und gemütlichen Beisammensein. Zahlreiche Topf- und Kübelpflanzen sorgen für das nötige Grün, die große Terrassentür lässt jede Menge Tageslicht ins Haus und verbindet den Innenraum mit dem Außenbereich.

Wie gefällt euch die Verwandlung des alten Siedlungshauses? Könntet ihr euch vorstellen, hier einzuziehen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern