Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

7 Ideen, um eine kleine Wohnung zu möblieren

anne lomberg anne lomberg
Loading admin actions …

Wir wollen ihn alle, den großen Wohnkomfort in einer geräumigen sowie gleichermaßen gemütlichen Raumatmosphäre, egal wie viel Fläche die eigene Wohnung dafür primär zur Verfügung stellt. Ein kleines Appartement kann dank praktischen Stauraummöglichkeiten zu einem behaglichen Wohnfeeling beitragen sowie mehr Platz zur Verfügung stellen. Wir zeigen mit 7 cleveren Einrichtungsideen, wie das geht. Denn klein wohnen, heißt nicht unmittelbar auf Komfort und ein ebenso hochwertiges Designambiente verzichten zu müssen. Oft sind es nur Details, die hinter dem scheinbar Verborgenen enorme Funktionalität versprechen. So avancieren schmal gebaute Küchen, Bade- und Wohnzimmer mit erweiterbaren Regalelementen oder ausgeklügelten Schrankkonzepten zu einem smarten Gesamtentwurf, der individuellen Gestaltungsfreiraum bietet. Lasst euch von unseren Tipps inspirieren und erfreut euch über eine neue kleine Wohnung mit ganz großem Wohncharakter.

Eine geräumige und trotzdem gemütliche Wohnzimmeratmosphäre kreieren

 Wohnzimmer von Polygon arch&des
Polygon arch&des

APARTMENT “VERBI”

Polygon arch&des

Um kleinen Räumen mehr Platz und zusätzlich mehr Gemütlichkeit zu bieten, braucht es eine genaue und vor allem geschickte Zimmerplanung. Flexible Möbel wie eine ausziehbare Couch, die sich gleichzeitig als Schlafplatz eignet oder ein Esstisch, der sich bei Belieben ein und wieder ausklappen lässt bieten solch Gestaltungsspielraum. Zudem wirken helle Farben bei der Gesamtkonzeptionierung immer besser als dunkle und verschaffen dem Raum eine eindrucksvolle Gesamtwirkung. Möbelstücke mit Doppelfunktion, wie eine Kommode die sich gleichzeitig als Arbeitsfläche umfunktionieren lässt oder ein Couchtisch, der durch eine integrierte höhenverstellbare Funktion zum Esstisch verwandelt werden kann, sind nur einige Beispiele, aus denen man mit kleinen Tricks dem einzelnen Raum mehr Größe verleiht. Auch eine offene Wohnweise mit Raumtrennern aus Glas, die das Zimmer von Wohn- und Schlafbereich sowie Küche separieren eignen sich hervorragend als Gestaltungstipp. Stauraum bildet auch hier das A und O bei der Zimmergestaltung und kann durch Regale an den Wänden, die die Höhe der Decke ausnutzen, gekonnt inszeniert werden. So kreiert man eine behagliche Wohnzimmeratmosphäre, die generell mit wenigen Möbelstücken am besten zur Geltung kommt. Denn minimalistische Einrichtungen erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit und zeigen auf charmante Art und Weise das weniger mehr ist. 

Stauraum im Flur schaffen

 Flur & Diele von ÜberRaum Architects
ÜberRaum Architects

Cherry Blossom House (German Passivhaus)

ÜberRaum Architects

Der Flur ist unser Willkommensgruß, unsere Visitenkarte für einen ersten Eindruck vom Rest der Wohnung. Hier entfaltet sich der persönliche Stil und man kann erahnen, wie individuelle Gegenstände und ausgewählte Dekoelemente den Charme der gesamten Wohnungseinrichtung prägen. Meist sind die Flure lang und schmal und eignen sich daher besonders zur großzügigen Wandgestaltung mit Garderobenhaken, Magnettafeln und Regalen. Ein hoher Schuhschrank mit Schiebe- oder Klapptüren liefert den gleichen Effekt. Generell gilt: Die Höhe des Raumes nutzen und Wände formen, damit die kleine Größe des vorhandenen Flurs erhalten bleibt. Eine weitere smarte Idee zeigt sich mit der Gestaltung von Multifunktionsmöbeln. Z.B. in Form einer Spiegelwand, die über einer Garderobenstange und Einlegeböden mit der Wand verbunden ist. Oder ein drehbarer Schrank, der mit einem Spiegel vorn, mit Haken an den Seiten und auf der Rückseite mit Fächern ausgestattet ist oder eine Schuhkommode, die gleichzeitig als Sitzgelegenheit dient. Hierfür liefern unsere Einrichtungsexperten stilvolle Designelemente, die zum einen Stauraum versprechen und zum anderen eine besondere Wohnwirkung schenken, damit der Flur als repräsentabler Empfangsraum zur Geltung kommt.

Eine funktionale Küche einrichten

Für mehr Bewegungsfreiheit in der Küche sollte man sich im Vorfeld genau überlegen, wie die Stauraummöglichkeiten in diesem Raum clever genutzt werden können. Dafür bieten verschiedene Einrichtungsideen maßgeschneiderte Lösungen, in Form von perfekt organisierten Auszügen, hängenden Regalelementen, die sperrige Schränke ersetzen oder auch multifunktionale Möbelstücke wie z.B Klappstühle und Tische. Ergonomie ist außerdem gefragt und liefert mit einem genauen Küchenentwurf die passende Lösung, denn Gemütlichkeit darf neben der Funktionalität nicht zu kurz kommen. Helle Farben bei der Wandgestaltung spielen eine wesentliche Rolle bei der Küchenplanung, genau wie die Beleuchtung, die durch Fenster oder eine künstliche Beleuchtung hinter den Regalen gekonnt eingesetzt werden kann. Mit verschiedenen Dekoelementen und Pflanzen haucht man so einer scheinbar marginalen Küche besonders viel Ästhetik ein und unterstreicht den eigenen Geschmack. Es gibt viele Ideen und Inspirationen, wie man eine kleine Küche clever einrichten  kann, sodass sie nicht zu klein und überladen wirkt. Eine durchdachte Strategie bei der Planung und persönliche Komponenten bei der Einrichtung fördern maßgeblich Gemütlichkeitsfaktor sowie Raumvielfalt.

Clevere Schrankkonzepte

Schubladenschrank mit Krawatten Vitrine - beidseitig ausziehbar:  Ankleidezimmer von DESIGNWERK Christl
DESIGNWERK Christl

Schubladenschrank mit Krawatten Vitrine – beidseitig ausziehbar

DESIGNWERK Christl

Viele Ecken und Winkel werden in einer Wohnung kaum bzw. überhaupt nicht genutzt, ärgerlich besonders dann, wenn sowieso nicht all zu viel Raum zur Verfügung steht. Clever inszenierte Schrankkonzepte bieten eine gute Lösung und verschaffen im Handumdrehen mehr Nutzfläche. Wer über ein praktisches Aufbewahrungssystem nachdenkt, kann platzsparende Vorteile für das Wohnen in einem kleinen Appartement ziehen. Ob mit maßgeschneiderten Möbelstücken oder baukastenartig konstruierten Designelementen, mit individuell einsetzbaren Gegenständen vereinfachen wir unseren Alltag und optimieren unseren eigentlichen Wohnraum. Beispiele hierfür liefern Eckschrank-Dreh- und Schwenkauszüge, die sich komplett aus dem Eckschrank herausschwingen lassen, oder herausziehbare sowie verstellbare Ablagen. Auch raffinierte Eckschränke, an denen zwei Ober- oder Unterschränke aufeinanderstoßen oder der Klassiker als Karussellschrank, ein Eckschrank mit drehbaren kreis- oder segmentförmigen Böden schenken kleinen Wohnungen auf spielerische Weise viel Bewegungsfreiheit und somit gleichzeitig mehr Gestaltungsraum.

Praktische Badezimmerlösungen

Wer in seiner Wohnung nur über ein kleines Badezimmer verfügt, sollte sich Gedanken über die genaue Anordnung von Einrichtungsgegenständen sowie allgemeinen Dingen wie Wandgestaltung und Beleuchtung machen. Fakt ist: In einer kleinen Badatmosphäre können diese Gestaltungselemente einen entscheidenden Beitrag zu tatsächlich wahrgenommenen Größenverhältnissen liefern. So eignen sich verschiedene Deckenspots oder Bodenleuchten besser als eine große Lampe, denn sie versprühen mehr Weite. Wenn Wände und Böden mit den gleichen Materialien ausgestattet werden, entsteht eine Einheit, die ein kleines Bad großzügiger erscheinen lässt. Mit einem komplett durchgefliesten Badezimmer  und einer offenen Dusche erzielt man einen beachtlichen Effekt, um einem kleinen Bad mehr Größe zu schenken. Ein offener Waschbeckenunterschrank wie dieses Bildbeispiel schön darstellt, erweist sich nicht nur als praktisch, sondern stellt zudem mehr Platz zur Verfügung, denn geschlossene Schränke wirken generell eher raumfüllend als einzelne Regalelemente. Mit Spiegeln oder sogar ganzen Spiegelwänden wird das kleine Badezimmer im Nu zur Wellnessoase. Viele hilfreiche Ideen, mit denen euer kleines Badezimmer schnell größer erscheint, als es tatsächlich ist, ohne dabei auf Behaglichkeit zu verzichten und mit denen man aus einer engen Nasszelle ein eindrucksvolles Badeparadies zaubern kann. 

Privatsphäre auf dem Balkon oder im Garten schaffen

WOHNRAUM 02:  Terrasse von IRD GmbH
IRD GmbH

WOHNRAUM 02

IRD GmbH

Um unseren kleinen Balkon in eine grüne Oase zu verwandeln und mehr Privatsphäre mit Behaglichkeit zu erzeugen benötigen wir nicht viel: Outdoor-Sitzmöbel mit niedrigen Rückenlehnen, ein paar Kissen und jede Menge Grünpflanzen. Allerdings sollte man sich vorerst überlegen, wozu der eigene Balkon eigentlich dient. Benutzen wir ihn eher zum Essen oder entspannten Sonnenbaden? Für Ersteres empfiehlt sich ein Tisch mit Klappstühlen, die nach Belieben raus und reingeholt werden können. Wenn der Balkon eher zum Chillen genutzt wird, sorgen Liegestühle für eine gemütliche Alternative. Ansonsten ist man mit multifunktionalen Möbeln auch hier bestens bedient und kann je nach Bedarf umbauen. Um den Nachbarn vom eigenen Geschehen fernzuhalten, bieten Pflanzen als Trennwand eine praktische Lösung, z.B. mit einem Rankgitter aus Holz an denen Kletterpflanzen nach oben wachsen und schließlich die komplette Wand bedecken. Diese Art der Gestaltung wirkt zum einen wohnlicher und zum anderen erfüllt sie einen wichtigen Faktor zum Schutz der Privatsphäre. Mit diesen wertvollen Tipps und Inspirationen könnt ihr aus der kleinen oft ungewollten Wohnung ein komfortables Ambiente zaubern und so den bestmöglichen Nutzen zum Vorschein bringen. 

Welche Ideen für eure kleine Wohnung würdet ihr umsetzen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern