Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wie kann ich mein Haus mit Bambus verschönern?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Natur, Sonne, Strand und Meer sind nur einige positive Eigenschaften, die wir mit einer tropischen Insel verbinden. Das Riesengras Bambus ist typisch für die Vegetation in diesen Urlaubsparadiesen. Jeder kennt es, jeder mag es, denn mit seiner warmen Holzfarbe und dem filigranen Blattwerk verbreitet Bambus das ganze Jahr über ein angenehmes Urlaubsflair. Viele Designer und Architekten haben das Material bereits ins Herz geschlossen und verwenden es in ihrer täglichen Arbeit. Bambus ist nämlich viel mehr als eine Pflanze und eignet sich hervorragend, um eurer Wohnung oder eurem Haus einen tropischen Touch zu verleihen, der immer für gute Laune sorgt. Wir möchten euch in diesem Artikel die Vorteile des nachhaltigen Materials nahelegen sowie 5 tolle Einrichtungsideen aus Bambus vorstellen.

Die Vorteile der Superpflanze

 Wohnzimmer von We Do Wood
We Do Wood

SJ Bookcase Large & Midi

We Do Wood

Das schnell wachsende Riesengras überzeugt nicht nur mit seiner gemütlichen Ausstrahlung, sondern auch mit seiner Nachhaltigkeit. Bambus wird zum größten Teil in Asien angebaut, da er das tropische Klima liebt, für welches die Pflanze charakteristisch ist. Das rasante Wachstum von Bambus, das bei einigen Arten bis zu 50 cm am Tag beträgt, macht ihn zum Hoffnungsträger vieler Öko-Freunde. Somit ist Bambus nicht nur 100 Mal nachhaltiger als andere tropische Hölzer, sondern eigentlich die einzige, umweltfreundliche Alternative. Zudem ist die holzige Oberfläche des Grases um einiges härter als Eiche, Buche und andere europäische Holzarten. Das flexible, biegbare Material wird immer mehr für die Möbelherstellung genutzt, da ein zarter Querschnitt des Holzes für ein geringes Gewicht sorgt. Bambus ist somit leichter, biegsamer, flexibler, härter und nachhaltiger als viele andere Holzarten. Diese Eigenschaften machen Bambus zu unserem absoluten Lieblingsmaterial.

Bambus für die Wandgestaltung

Wenn ihr eurer Wohnung einen tropischen Charakter verleihen wollt oder auf eine Raumgestaltung im Ethno-Schick steht, könnt ihr Bambus auch hervorragend als Wandverkleidung verwenden. Egal, ob als stilechte Bambusmatte oder als Verkleidung mit ganzen Bambusrohren – die Wand wird garantiert zu einem Hingucker. Das mexikanische Architektenteam von Yucatam Green Design zeigt, wie Bambus ein ganzes Haus in Szene setzen kann, indem eine Wand nicht nur mit Bambus verkleidet wurde, sondern diese komplett ersetzt hat. Wer Bambus nachträglich in die Innen- oder Außengestaltung einbringen möchte, kann sich gerne an einen homify Experten wenden, der eure Wohnträume zu 100 Prozent umsetzen kann.

Bambusmöbel

Fabian:  Badezimmer von NICOL-MÖBEL

Eine Vielzahl an Möbeln wird mittlerweile aus dem leichten, stabilen Holz hergestellt. Die Produktvielfalt ist hierbei so groß, wie die von jedem anderen Holz. Egal, ob Bett, Regal, Tisch oder Hocker, all diese Möbelstücke und viele weitere gibt es auch aus Bambus. Die charakteristische, stäbchenartige Maserung des zarten Holzes sowie die geringe Materialdicke von Bambusmöbeln verleihen einem Raum das Gefühl von einer gemütlichen Leichtigkeit. Das Bildbeispiel zeigt einen Bambushocker, der genau diese luftige Eigenschaft darstellt. Das asiatische Holz, das in seinen Heimatländern für Reinheit und ein langes Leben steht, passt perfekt ins Badezimmer oder in ein kleines Home-Spa. Lasst euch vor dem Kauf eines Möbelstückes aus Bambus jedoch eines gesagt sein: Bambus ist kein billiger Rohstoff, sodass die Endprodukte aus diesem Holz meist etwas teurer sind als die einiger anderer Holzarten. Hier gilt das Motto „Qualität hat seinen Preis“. Billige Bambusmöbel wurden meist einer kurzen und starken Trocknungsphase ausgesetzt, sodass das Material nicht die gewohnte Strapazierfähigkeit aufweisen kann. Weitere Wohnideen aus Bambus könnt ihr euch in dem passenden Ideenbuch ansehen. 

Bambus als Baumaterial

In europäischen Ländern kennen wir Bambus meist als Bodenbelag in Form eines Parkettfußbodens. Doch in der asiatischen Kultur gibt es eine Menge Beispiele die zeigen, dass aus Bambus sogar ganze Häuser gebaut werden können. Die stabilen XXL-Halme werden nicht nur für das Grundgerüst und die Dachkonstruktion benutzt, sie werden auch zu dünnen Matten verarbeitet, die als Wände dienen und vor Wind und Wetter schützen. In kühleren Gebieten kommt ein Bambushaus aus naheliegenden Gründen natürlich nicht in Frage. Es ist jedoch eine Inspiration für den Außenbereich eures europäischen Zuhauses oder ein guter Ansporn auf einen idyllischen, tropischen Ferienbungalow am Strand. Das Bildbeispiel zeigt den Traum jedes Südostasien-Liebhabers: Eine Bambushütte am Strand. Wie ihr sehen könnt, ist fast die gesamte Konstruktion aus Bambus hergestellt. So ein Anblick lässt einen doch direkt von Urlaub träumen – noch ein Grund , das schöne Material in sein Zuhause zu integrieren.

Bambus im Außenbereich

Das Supergras ist dank seiner harten Oberfläche dafür bekannt, einen ausgezeichneten Fußbodenbelag abzugeben. Schickes Echtholzparkett mit natürlicher Maserung ist die ideale Wahl für alle, die Wert auf Nachhaltigkeit legen und dieses mit einer stilvollen Inneneinrichtung kombinieren möchten. Doch auch im Außenbereich überzeugt das Material durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Bambus eignet sich, dank seiner starken Witterungsbeständigkeit, nicht nur hervorragend als Terrassendiele, sondern auch als Baumaterial für eine wunderschöne Pergola. Eine Pergola, die auch als Säulen – oder Pfeilergang bezeichnet wird, ist der perfekte Sonnenschutz für euren Außenbereich. Auch in Gebieten, wo die Sonne nicht jeden Tag scheint, kann eine Pergola eine Terrasse oder eine Sitzecke enorm aufwerten. Kletterpflanzen, die an den Pfählen hinaufranken verleihen dem Bambus-Hingucker den letzten Schliff und machen euren Garten zu etwas ganz Besonderem. Auf dem Bild seht ihr ein schönes Beispiel, auf dem sich die Bewohner des Hauses mit Hilfe einer Bambus-Pergola und einem farblich passenden Sichtschutz Urlaubsfeeling nach Hause geholt haben.

Geschmackvolle Zäune und Sichtschutze

Poollandschaft:  Garten von GH Product Solutions
GH Product Solutions

Poollandschaft

GH Product Solutions

Gerade im Garten möchte man, neben der frischen Luft, auch ein bisschen Privatsphäre genießen. Reihenhaus-Bewohner und Balkon-Besitzer haben einen Wunsch gemeinsam: Eine Sitzecke an der frischen Luft, in der man die Sonne auch mal ohne den Nachbarn genießen kann. Bambus ist eines der wenigen Holzarten, aus dem ein Gartenzaun oder ein Sichtschutz gebaut werden kann, ohne Schrauben verwenden zu müssen. Dünne, biegsame Stäbe werden horizontal zwischen vertikalen Pfeilern gelegt – ähnlich wie beim Weben eines Teppichs. Das Ergebnis seht ihr auf dem Beispielbild. Das Flair des Bambuszaunes passt perfekt in das Poolthema und rundet das Gesamtbild auf harmonische Art und Weise ab.

Wie würdet ihr das tropische Holz in euer Zuhause integrieren? Wir sind gespannt auf eure Vorschläge!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern