moderne Wohnzimmer von Barc Architects

Moderner Anbau für ein altes Landhaus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Alte Bauernhäuser, schnuckelige Cottages und andere historische Bauten haben zweifellos ihren ganz besonderen Charme und einen unverwechselbaren Charakter, der für viele von uns das perfekte Traumhaus ausmacht. Aber leider bringen sie auch Nachteile mit sich, denn in solchen alten Bauwerken sind die Grundrisse oft nicht so, wie man sie sich heute wünscht. Die Räume fallen zu eng aus, die Fenster zu klein, es gibt keine fließenden Übergänge, nicht genug Licht und keinen direkten Bezug zum Außenbereich. Außerdem ist häufig eine energetische Sanierung fällig und an Komfort soll es am Ende natürlich auch nicht mangeln. Was tun, wenn man also das besondere Flair traditioneller Häuser mit den heutigen Ansprüchen an modernes Wohnen vereinbaren möchte? Ganz einfach: Man entscheidet sich für einen stylishen Anbau. So wie die Bewohner des kleinen englischen Häuschens, das wir euch heute näher vorstellen wollen. Es wurde vom Architekturbüro Barc Architects erweitert, saniert und modernisiert und ist heute ein absolutes Highlight.

Außenansicht I

Der Blick vom Garten auf das Haus zeigt das ganze Ausmaß des neuen Anbaus, welcher das kleine Cottage auf der Rückseite erweitert und architektonisch eine ganz andere Sprache spricht als der Bestand. Backstein und Satteldach treffen dabei auf kubische Formen und viel Glas und beide Stilrichtungen gehen eine unwiderstehliche Verbindung ein. Der Clou: Dadurch, dass der Anbau lediglich auf der Rückseite stattfand, bleibt zur Straße hin der traditionelle Cottage-Look erhalten. Somit wird weder in die malerische Dorfumgebung noch in das einheitliche Straßenbild eingegriffen.

Außenansicht II

Bei der Wohnraumerweiterung stand nicht nur der Platzfaktor im Fokus, sondern auch das Thema Luft und Licht. Das Innere des Hauses sollte also sowohl faktisch größer werden als auch großzügiger und heller wirken, was durch großformatige Glasflächen erreicht wurde, die Innen- und Außenraum nahtlos miteinander verbinden.

Details

Vorher war das Cottage ein eingeschossiger Bungalow, in dem sich alle Wohnräume auf nur einer Ebene befanden. Durch den neuen Anbau konnte ein Obergeschoss hinzugewonnen werden und die beiden im ersten Stock entstandenen Räume wurden zusätzlich mit Balkons versehen. In Farb-, Form- und Materialgebung unterscheidet sich die Erweiterung deutlich vom Bestand und folgt den Vorgaben des angesagten, modernen Minimalismus.

Wohnzimmer

Wer das Glück hat, ein Grundstück in einer solchen Lage sein Eigen nennen zu dürfen, muss den Ausblick unbedingt in die Architektur integrieren und zum Mittelpunkt des Wohnkonzepts machen. Vorher blieb diese Aussicht aufgrund kleiner Fenster im Innenraum verborgen. Heute wird sie durch die riesigen Glasflächen optimal in Szene gesetzt und in den Wohnraum hereingeholt, wie man am Beispiel des Wohnzimmers schön erkennen kann.

Essbereich

Auch der Essbereich wird von mehreren Seiten mit natürlichem Licht geflutet und bietet sowohl grandiose Blickbezüge in den malerischen Garten als auch einen direkten Zugang zum Außenbereich. Die Einrichtung im Haus folgt einer individuellen Mischung aus entspanntem Country Chic und eklektischem Ethno Style, was die Einzigartigkeit des Hauses zusätzlich unterstreicht.

Wie ist eure Meinung zu dem neuen Anbau? Wir freuen uns über eure Kommentare.
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern