Was sollte beim Renovieren eines alten Hauses beachtet werden?

Cornelia Wilhelm Cornelia Wilhelm
Loading admin actions …

Ihr habt euch ein Haus gekauft? Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt damit sicherlich den Grundstein für kommende glückliche Jahre gelegt. Nun ist es selbstverständlich ganz natürlich, dass ihr eurem neu erworbenen Eigentum, euren ganz persönlichen Stempel aufdrücken möchtet. Gerade dann, wenn es sich bei eurer Errungenschaft um ein älteres Haus handelt, solltet ihr euch in den kommenden Wochen und Monaten intensiv mit den anstehenden Renovierungsarbeiten befassen. Wenn ihr dabei Zeit und Geld sparen möchtet, seid ihr natürlich nicht gezwungen, direkt alle optischen „Baustellen“ auf einmal zu entfernen bzw. neu zu gestalten. Konzentriert euch am besten auf sechs wesentliche Faktoren und verseht diese mit einem modernen und individuellen Charme. Danach steht euch noch ausreichend Zeit zur Verfügung, um euch mit der Auswahl der passenden Möbelstücke und anderen Details zu befassen.

Die Wände

Dass die Renovierung der Wände in eurem neuen Eigenheim vor allem dann an erster Stelle stehen sollte, wenn diese von Schimmel befallen sind, sollte klar sein. So oder so stellen sie einen optischen Anlaufpunkt in eurem Haus dar und sollten daher mit Feingefühl und hochwertigen Materialien gestaltet werden. Holz ist ein Baustoff, der sich auch im 21. Jahrhundert einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut. Das natürliche Material erfüllt gleich mehrere Faktoren, wenn es darum geht, einem Zimmer einen ganz besonderen Charme zu verleihen. Holz gehört nicht nur zu den Materialien, die ein Haus ideal in Bezug auf Temperatur und Lärm isolieren können, sondern erweist sich zudem im Zusammenhang mit den nötigen Pflegemaßnahmen als sehr genügsam. Selbstverständlich spricht auch nichts dagegen, beim Renovieren lediglich einen Raum mit Holzwänden auszustatten. Tatsache ist jedoch, dass Holz heutzutage in der Austattung sowohl in Großstädten als auch auf dem Land immer beliebter wird.

Alte Fußböden

Alte oder gar Beschädigte Fußböden bedürfen ebenfalls einer Überarbeitung. Praktisch orientierte Menschen reißen in der Regel Teppiche heraus und entscheiden sich stattdessen für einen modernen Laminatboden, der mit ein wenig handwerklichem Geschick sogar selbst verlegt werden kann. Auch in Bezug auf die Farbe des Laminats stehen euch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Achtet jedoch gerade im Mix mit vergleichsweise niedrigen Decken immer darauf, dass ihr euch nicht für einen allzu dunklen Farbton entscheidet! Dieser lässt einen Raum häufig noch kleiner wirken. Wer einen großen Raum zusätzlich ein wenig auflockern möchte, sollte Läufer einsetzen. Diese wirken nicht nur gemütlich, sondern lassen sich auch ideal als stylische Raumaccessoires in Szene setzen. Flauschige Varianten sind in diesem Zusammenhang ebenso beliebt wie klassische Kurzhaarteppiche.

Fliesen – aus „alt“ wird „neu“

LUXHAUS Musterhaus Stuttgart: moderne Badezimmer von Lopez-Fotodesign
Lopez-Fotodesign

LUXHAUS Musterhaus Stuttgart

Lopez-Fotodesign

Jeder kennt sie: türkise Fliesen. Im Badezimmer angebracht, verraten sie zumeist, dass die letzte Renovierung dieses Hauses zu einer hohen Wahrscheinlichkeit in den 70er Jahren erfolgte. Heute hat dieser charakteristische Farbton in der Regel weitestgehend ausgedient. Im 21. Jahrhundert sind es vor allem die hellen Farben, die im Trend liegen. Weiße, beige oder hellgraue Fliesen im Bad helfen nicht nur dabei, die Vorteile eines Raumes gekonnt in Szene zu setzen, sondern wirken – besonders im Mix mit einem großen Fenster – ansprechend und gemütlich. Falls euer Bad über eine vergleichsweise große Fläche verfügt, könnt ihr euch auch ein wenig experimentierfreudig zeigen, wenn es um die passende Farbauswahl geht. Vor allem in einem großen Bad kommen auch dunkelblaue bzw. sogar schwarze Fliesen optimal zur Geltung. Wie immer sollten euer persönlicher Geschmack und die Gegebenheiten im Raum entscheiden. Viele weitere Badideen findet ihr hier!

Hohe Decken nutzen

Bücherregal unter Hochbett: minimalistische Arbeitszimmer von phantastischlerei
phantastischlerei

Bücherregal unter Hochbett

phantastischlerei

Falls ihr euch für ein älteres Haus entschieden habt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr über hohe Decken verfügt. Diese sind –vor allem im Mix mit einer kleineren Zimmergröße- häufig Gold wert, da ihr den euch fehlenden Platz häufig in die Höhe wieder wettmachen könnt. Hohe Bücherregale, große Bilder und Poster, sowie Hochbetten sind in den Altbauten mit den hohen Decken kein Problem. Vielleicht hat der vorherige Bewohner diesen Zustand überhaupt nicht ausgenutzt? Achtet bei der Renovierung darauf, dass euch dieser Fehler nicht passiert und konzentriert euch auch auf den Platz über euch! Manche Menschen gehen in diesem Zusammenhang häufig sogar so weit, dass sie sich eine kleine zusätzliche Etage bauen, die beispielsweise als Stauraum dient. Auch über das Errichten eurer eigenen, großzügigen Bibliothek in Form eines überdurchschnittlich hohen Bücherregals solltet ihr nachdenken. Weitere Gestaltungsmöglichkeiten für euer neues Eigentum findet ihr hier!

Moderne Deckenleuchten

Deckenbeleuchtung: minimalistische Wohnzimmer von Cocktailtumblers
Cocktailtumblers

Deckenbeleuchtung

Cocktailtumblers

Natürlich möchtet ihr nach der Sanierung nicht auf eine angenehme und dennoch praktische Beleuchtung verzichten. Diese sollte sowohl konzentriertes Arbeiten und Lesen als auch einen romantischen Abend ermöglichen? Kein Problem! Viele Menschen entscheiden sich in Bezug auf die Installation von Leuchten, Lampen und Co. in der heutigen Zeit für Geräte mit einem integrierten Dimmer, der sich ideal an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen lässt. Zudem werden heutzutage viele Lampen, wie zum Beispiel Deckenfluter, produziert, die sich gezielt auf einen bestimmten Platz im Raum richten lassen und damit noch mehr Flexibilität und Spontanität gewährleisten. Übrigens lassen sich natürlich auch die modernsten Leuchten mit kostengünstigen Energiesparlampen kombinieren! Wenn ihr also nicht nur von einer passenden Beleuchtung profitieren möchtet, sondern auch bares Geld sparen wollt, entscheidet euch doch für einen Mix aus neuester Technik und einem ansprechenden Design! Wie ihr eure Räume mit dem passenden Licht gekonnt in Szene setzen könnt, erfahrt ihr hier!

Fenster und Türen ausbessern

Eigenheim in Lerchenfeld :  Fenster von Herzog-Architektur
Herzog-Architektur

Eigenheim in Lerchenfeld

Herzog-Architektur

Vielleicht hat der Vorbesitzer eures neuen Hauses Türen und Fenster im Laufe der Jahre vernachlässigt? Auch heute existieren noch viele Häuser, die im Zusammenhang mit der Fenster- und Türenkonstruktion Holz verwenden. Verzogene Rahmen und veraltete Materialien sorgen jedoch für Zugluft und knarrende Geräusche, die nicht immer angenehm sind. Entscheidet euch daher, vor allem auch in Hinblick auf eure anstehende Heizkostenabrechnung, für gut isolierte Fenster und Türen, die die Wärme in den Räumen und den Lärm außerhalb lassen! Besonders in Großstädten ist auch eine gute und verlässliche Verglasung Gold wert! Hier kommen verstärkt Fenster mit doppelter Verglasung zum Einsatz. Selbstverständlich spielt auch eure eigene Sicherheit eine große Rolle. Achtet bei der Renovierung des Hauses auch darauf, dass ihr euch für hochwertige Türen mit integriertem Einbruchschutz entscheidet oder sichert euch zusätzlich mit einem Querriegel ab!

Was sind die größten Herausforderungen, die ihr mit einer Renovierung eines älteren Hauses in Verbindung bringt? 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern