7 Wege zu einem magischen Kinderzimmer

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Eines Tages wird der Moment kommen: Fast neun Monate sind vergangen, und nun wird es bald Familienzuwachs geben. Das alte Arbeits- oder Gästezimmer muss umfunktioniert werden, um den Neuankömmling aufzunehmen. Aber schon gehen die Fragen los: Hat man wirklich an alles gedacht? Hat man das Zimmer so eingerichtet, dass man sein Kind darin großziehen kann?

Bei homify gibt es Experten, die sich viele Gedanken um den Raum für die Kleinsten gemacht haben. Schließlich handelt es sich dabei nicht einfach um ein schnödes Schlafzimmer! – Es ist der Ort, wo die ersten Schritte in die Welt gemacht werden, wo gespielt, gelacht und geweint wird. Und mit der Zeit wird auch das Kinderzimmer wachsen, älter werden und eines Tages wieder zum Arbeits- und Gästezimmer umfunktioniert.

Wir haben sieben Tipps, die bei der Auswahl der richtigen Möbel helfen. Dabei versuchen wir, verschiedene Aspekte zu berücksichtigen: Von der unterschiedlichen Zimmergröße bis hin zum individuellen Geschmack der Eltern. Denn hier sind die Möglichkeiten einfach unendlich: Es gibt diejenigen, die es lieben, Themenzimmer zu gestalten und diejenigen, die solcherlei nicht ausstehen können. Es gibt Liebhaber neutraler Farben und solche, die das Geschlecht ihres Kindes am liebsten mit knallpink oder babyblau an die Wand pinseln – kurz gesagt – alle Eltern sind anders. Aber es gibt doch einige Tipps, die allen gut helfen. Und hier sind sie!

Neuankömmling

klassische Kinderzimmer von Picci
Picci

Cameretta Sissi

Picci

Für alle, die sich dagegen entschieden haben, das Geschlecht ihres Kindes zu erfahren, bevor es geboren ist, ist eine neutrale Farbwahl bei Möbeln und Wänden die richtige Entscheidung. Außerdem vermeidet man damit auch, das Pink oder Blau an der Wand sofort überstreichen zu müssen, sobald das Kind etwas größer geworden ist. Weiß für die Möbel, Creme für die Wände – damit kann man eigentlich nichts falsch machen: Es wirkt freundlich und elegant und schafft außerdem eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Die allerersten Möbel sind auch schnell gewählt: Ein Bett und eine Wickelkommode – mehr braucht man zu Beginn gar nicht!

Kindgerechte Matratze

klassische Kinderzimmer von Picci
Picci

Piumetto letto Lo-la

Picci

Eine Matratze für Krippen darf auf jeden Fall bunt gemustert sein – das gibt dem Bett gleich ein viel freundlicheres Aussehen. Mit erhöhten Seitenteilen schützt sie zudem gleichzeitig das Kind vor Stößen an harten Bettstangen. Außerdem sollte man darauf achten, dass sie komplett aus dem Bett herausnehmbar und waschbar ist.

Wandmalereien

Das Kind träumt davon, eine Prinzessin zu sein? Warum nicht eine Wand im Raum den berühmtesten Märchenprinzessinnen aller Zeiten widmen? Von Arielle bis zu Rapunzel kann sich jeder mit ein wenig Fantasie in die Wunschmärchenwelt versetzen lassen, Dornröschens Schloss besuchen oder Schneewittchens Zwergenfreunde kennenlernen!

Strandhaus

Wer Kinder hat, weiß, wie blühend deren Fantasie sein kann und dass man sie täglich fördern muss, um aus ihnen gesunde kleine Persönlichkeiten werden zu lassen. Alles in ihren kleinen Köpfchen verwandelt sich in ein Spiel und wir kommen nicht umhin, sie eben darin zu ermutigen, denn das ist der Weg, auf dem sie ihre Welt entdecken. 

Wer ein Bett für sein Kind wählt, das zum Beispiel wie ein Strandhaus aussieht, wird zusehen können, wie die Matratzen sich in feinen Sand verwandeln und der Schrank zum endlosen Meer wird…

Mit Spaß lernen

Kinder sind wissbegierig und haben so viel zu lernen – mit Spaß fällt ihnen das um ein Vielfaches leichter. Eine Wandmalerei wie diese hier ist das optimale Mittel, den Kleinen spielerisch Wissen näher zu bringen. So verschönert man die Umgebung kleiner Entdecker und vermittelt ihnen gleichzeitig Kenntnisse über Tiere und Geographie.

Kommode für jetzt und später

Jedes Kinderzimmer benötigt eine Kommode, in der man Unterwäsche, Windeln, Kleidung und sonstige Notwendigkeiten verstauen kann. Wenn man dieser mit ein paar farbenfrohen Dekorationselementen einen individuellen Touch verleiht, kann man das Möbelstück auf diese Weise über Jahre immer wieder dem Geschmack des Kindes anpassen und damit auf Neuanschaffungen verzichten. Wichtig ist nur, dass man darauf achtet, dass die Kommode in ihrer Ur-Form so neutral wie möglich gehalten ist – damit hat man bei der kreativen Arbeit mehr Freiraum!

Schreibtisch

klassische Kinderzimmer von Dec&You

Kinder lieben es, zu zeichnen, in Gedanken versunken an Kleinigkeiten zu basteln. Meistens beginnt diese Leidenschaft schon in sehr jungen Jahren und darum sollte man bereits sehr früh darauf achten, den Kleinen einen kindgerechten Tisch anzubieten, an dem sie ihrem Lieblingshobby in Ruhe frönen können. Hier sehen wir einen schönen Schreibtisch, der allerlei Platz für Krimskrams bietet und in seinem Design so zeitlos wirkt, dass er sowohl für die Kleinsten als auch für Teenager geeignet ist.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern