Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Von der Getreidescheune zum Wohnhaus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Immer mehr leerstehende alte Landwirtschaftsgebäude wie Ställe, Scheunen und Schuppen werden nicht mehr komplett abgerissen, sondern behutsam renoviert, um in Zukunft als Wohnhaus zu dienen. Dabei entscheiden sich die meisten Architekten und Bauherren für eine gelungene Mischung aus alter Tradition und modernem Design. So auch unsere spanischen Experten von RUBIO · BILBAO ARQUITECTOS, als sie eine halb verfallene Getreidescheune aus dem 18. Jahrhundert in ein zeitgemäßes, schickes Wohnhaus verwandelten, das nun sowohl mit rustikalem Charme als auch mit modernem Wohlfühlambiente überzeugt.

Vorher: Verlassene Scheune

Bevor wir euch das Ergebnis der Renovierungsarbeiten zeigen, werfen wir kurz einen Blick auf den Zustand des Gebäudes, bevor sich unsere Experten der Sache annahmen. Die alte Getreidescheune stand über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg leer und benötigte dementsprechend einen massiven Eingriff, um wiederhergestellt beziehungsweise in ein modernes Wohnhaus verwandelt zu werden.

Modernes Wohnhaus

Und hier seht ihr, was unsere Experten aus der verlassenen Scheune gemacht haben. Der rustikale Stil des Gebäudes mit Natursteinwänden und dem traditionellen Dach wurde beibehalten, aber darüber hinaus hat sich so einiges verändert. Die Südfassade machte wohl die beeindruckendste Verwandlung durch, denn hier wurde die offene Fassade mit großen Glasflächen und Holzelementen geschlossen, was dem Haus eine moderne Note verleiht und dafür sorgt, dass der Innenraum mit natürlichem Licht geflutet wird.

Harmonisch integriert

Dieses Foto zeigt das neue Wohnhaus in Bezug zu seiner Umgebung. Auf der Ostseite präsentiert es sich deutlich geschlossener, die einzigen Öffnungen sind hier einige kleine Fenster und die Haustür, die man über eine Treppe erreicht. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde auch darauf geachtet, dass das Ergebnis sich harmonisch in die umliegende Natur und Bebauung integriert. Zum Grundstück gehört eine weitere Scheune aus Holz, die zu einem überdachten Außensitzplatz umfunktioniert wurde.

Rückseite

Auf der Rückseite öffnet sich das Wohnhaus mit einem relativ großen, über Eck verlaufenen Fensterband seiner Umgebung, bleibt aber ansonsten auch eher geschlossen. Für die Wiederherstellung der Fassade wurden so viele originale Steine verwendet wie möglich. Auch das charakteristische Dach ist eine Hommage an die traditionelle Landwirtschaftsarchitektur der Region.

Großzügiger Innenraum

Das Innere des Hauses gibt sich mit den unverputzten Natursteinwänden und den freigelegten Deckenbalken genauso rustikal wie das Äußere. Im Erdgeschoss befinden sich die Küche, das Esszimmer und dieses große Wohnzimmer, das durch die natürlichen Farben und die gemütliche Einrichtung mit komfortablen Sofas und dem Kamin eine wohnliche, heimelige Atmosphäre ausstrahlt.

Doppelte Deckenhöhe

Ein Teil des Wohnbereichs wurde bis unter den Giebel geöffnet. Durch diese doppelte Raumhöhe ergibt sich ein modernes, luftiges Wohngefühl, das einen schönen Kontrast zum rustikalen, traditionellen Charakter des Hauses bildet.

Galerie

Und so sieht es im ersten Stock aus, wo sich die Schlafzimmer befinden. Durch die Galerie erscheint auch dieser Bereich luftig, hell und modern, ein Eindruck, zu dem auch die Treppe beiträgt, die mit ihrem schwarzen Metallgeländer perfekt in das rustikale Landhausambiente passt, aber dennoch auch einen gewissen angesagten Industrial-Chic einfließen lässt.

Moderne Küche

Auch in der Küche gehen rustikale Tradition und modernes Design Hand in Hand. Das helle Holz der Einrichtung harmoniert hervorragend mit der groben Natursteinwand und den Deckenbalken, durch die geradlinige, grifflose Gestaltung wirken die Fronten aber keineswegs altbacken, sondern super stylish und zeitgemäß, ebenso wie die Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt.

Könntet ihr euch vorstellen, in eine solche umgebaute Scheune zu ziehen oder wäre das gar nichts für euch?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern