Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Living in a Box: Wohnen im Seecontainer

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Hier ist die ideale Wohnung für alle Pendler, Urlaubsliebhaber und Teenager: der Pocketcontainer. Auf 13m² sind Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer sowie ein Bad vereint. Und als Besitzer eines solchen Pocketcontainers wird man auch gleich zum Hausbauer, denn jeder Container wird selbst aufgebaut und eingerichtet.

Ein Haus bauen in kürzester Zeit

Mit einem Kran wird der Container an die gewünschte Stelle bzw. auf das Grundstück geliefert. Ab diesem Zeitpunkt liegt der Bau des Heimes in den eigenen Händen. Eine umfangreiche und ausführliche Bauanleitung führt durch den Bauprozess. Dazu gehören beispielsweise das Dämmen des Fußbodens, der Einbau der Fensterfronten und der Anschluss  der Heizungsanlage. Zusätzlich muss sichergestellt werden, dass ein Strom- und Wasseranschluss verfügbar ist. 

Energiesparend und umweltfreundlich

Dreifachverglaste Fenster und Dämmmaterialien auf Hartschaumbasis sorgen dafür, dass die Wohnung der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht. Und nachhaltig ist das Wohnen im Container auch: Die Räume können über eine Miniheizanlage oder Solarzellen erwärmt werden.

Und sollte es draußen wärmer sein als drinnen, finden wir auf der 6m² großen Terrasse einen fantastischen Sonnenplatz. Diese kann bei Verlassen der Wohnung hochgeklappt werden und bietet so auch noch einen idealen Schutz vor Einbrechern.

Mobiliar inklusive

Zur Inneneinrichtung des Containers gehört eine Grundausstattung bestehend aus einem ausklappbaren Schlafsessel, einem Sideboard sowie einem rollbaren kleinen Hocker. Selbst ein Arbeitsplatz ist in der sogenannten Mikrowohnung eingerichtet: Der Schreibtisch Flatmate befindet sich an der Wand und bietet bei Bedarf eine Arbeitsfläche und zusätzlichen Stauraum in einer kleinen Seitentür.

Der Sanitärbereich

Natürlich darf auch ein Sanitärbereich nicht fehlen. Eine Dusche und ein WC (hinter der Schiebetür) wurden ebenfalls auf den 13m² Wohnfläche integriert. Der Belag des Bodens kann übrigens selbst bestimmt werden. Zur Auswahl stehen Lärchendielen, Granitfliesen oder Laminat.

Der Container als Wohnalternative

Aufgrund seiner minimalistischen Ausstattung eignet sich der Pocketcontainer natürlich nicht als Wohnung für Familien oder als alleinigen Wohnsitz. Wenn jedoch nur vorübergehend eine Bleibe benötigt wird oder ein Zugang zu einem komplett eingerichteten Haus gegeben ist, ist das Wohnen im Container eine großartige Lösung. 

So ist der barrierefreie Zugang zum Sanitärbereich beispielsweise optimal für ältere Menschen geeignet. Auch Teenager, die etwas mehr Unabhängigkeit wünschen, können in dem Container erste Erfahrungen mit der eigenen Wohnung sammeln. Und da der Seecontainer auch an jedem anderen Ort wieder aufgebaut werden kann, ist er ein wunderbares kleines Urlaubsdomizil.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern