klassische Badezimmer von Studio Design LLC

10 Ideen für mehr Stauraum in kleinen Bädern

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

In kleinen Badezimmern Stauraum schaffen, ist eine echte Herausforderung – selbst für erfahrene Innenarchitekten und Badplaner. Wir haben uns bei unseren Experten umgesehen und euch heute zehn clevere und hilfreiche Tipps und Ideen zur Inspiration mitgebracht, mit denen ihr das Maximum aus eurem Minibad herausholen könnt.

1. Säulen und Pfeiler

In eurem Bad nehmen Säulen oder Pfeiler wertvollen Platz weg? Dann versucht, euch den Störenfried zu Nutze zu machen, indem ihr ihn als Wand für Regale oder Schränke miteinbezieht oder ihn als Raumteiler verwendet.

2. Nischen

Nischen in den Wänden sind superpraktisch, denn sie schenken uns wertvollen Stauraum, ohne selbst Platz in Anspruch zu nehmen.

3. Halbe Höhe

Die meisten modernen Toiletten werden direkt an der Wand montiert und auch der Spülkasten verschwindet so unauffällig in der Wand. Unser Tipp: Eine halbhohe Variante reicht auch. So gewinnt ihr nicht nur eine zusätzliche Abstellfläche hinzu, sondern noch dazu Platz für schmale Regalbretter oder einen Hängeschrank.

4. In der Dusche

In kleinen Bädern darf kein Quadratzentimeter verschenkt werden – auch nicht innerhalb der Dusche. Hier sorgen Nischen, Regale und Körbe für ausreichend Stauraum und beherbergen zuverlässig Shampooflaschen, Duschgel, Seife, Rasierer und Co.

5. Maßangepasst

Damit auch wirklich kein wertvoller Raum verloren geht, empfiehlt es sich, die Möbel für das kleine Bad maßanfertigen zu lassen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der vorhandene Platz auch tatsächlich optimal genutzt wird.

6. Zwischenräume

Der Raum zwischen Duschwand und Zimmerwand sollte natürlich ebenfalls clever genutzt werden – mit passenden Schränkchen und Regalbrettern, die auch im kleinsten Bad jede Menge Stauraum bieten.

7. Körbe

Draht- oder Rattankörbe sind beliebte Aufbewahrungshelfer, die uns beim Ordnunghalten im Badezimmer unterstützen. Das Praktische: Sie passen überall hin – sogar auf den Spülkasten des WCs – und lassen selbst Toilettenpapierrollen schick aussehen.

8. Unterm Waschbecken

Der Platz unter dem Waschbecken sollte in kleinen Bädern auf keinen Fall verschenkt werden. Egal, ob geschlossenes Schränkchen, praktischer Rollcontainer oder offenes Regal – hier lässt sich ganz einfach zusätzlicher Stauraum integrieren.

9. In die Höhe

In kleinen Räumen unbedingt in die Höhe denken und die gesamte Vertikale ausnutzen. Schränke und Regale dürfen dabei ruhig direkt bis unter die Decke reichen.

10. Hinter dem Spiegel

Ein raffiniertes Must-have für kleine Bäder sind Spiegelschränke. Mit diesen cleveren Multitalenten schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – und je größer sie ausfallen, desto mehr Stauraum gibt es und desto großzügiger und heller wirkt gleichzeitig der Raum.

Wie sorgt ihr in eurem Bad für zusätzlichen Stauraum?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern