Alte Hülle mit modernem Kern

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Der Sonnenschein lässt hier mal wieder auf sich warten und da haben wir uns spontan entschlossen, auszureisen ins schöne Spanien.

Was einst nur ein traditionelles Bauernhaus war, wurde aufwendig renoviert und zu einem traumhaften Wohnhaus aufgebaut. Mithilfe der talentierten Sommos Architekten wurde das Gebäude aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und findet sich nun in altem Gewand, aber neuem Innenleben wieder. 

Ansicht

Über hundert Jahre ist das einstige Bauernhaus bereits alt. Der exponierte Standort bietet einen großzügigen Ausblick auf ein Tal, das durchzogen wird von einem Fluss. Die Mischung aus historischen Originalelementen wie Steinen und Ziegeln zeichnet die Fassade aus. Die bestechende Textur macht die Schönheit des Hauses aus. Die Verwendung von Feldsteinen ist in der mediterranen Architektur eine weitverbreitete Methode, da der mineralische Werkstoff kühle Räume im Inneren verspricht.  

Räume

In das alte Gemäuer wurde zentral ein Sichtbetonkubus eingestellt, der maßgeblich die Organisation der Räume übernimmt. Über eine Treppe gelangt man in die höher liegende Etage, die die privaten Räume beherbergt. Da diese Zone keine Fenster aufweist, ist es hier besonders dunkel. Diese Dunkelheit wird jedoch am Ende des Raums von Helligkeit durchbrochen, die von der Küche herrührt. 

Beton, Holz und Stein

Der Beton wurde geschalt und trägt die Abdrücke wie edlen Schmuck zur Schau. Die horizontalen Linien gliedern die Fläche und verringern die Massivität, die das mineralische Material ausstrahlt. Die Holzkonstruktion des Dachs wurde sichtbar gemacht und mithilfe von Leuchten, die von unten auf die Fläche scheinen, akzentuiert. Die Steine der Wände dienen als perfekte Begleiter des gesamten Ensembles und sorgen für eine ideale Abrundung. 

Weitere Anregungen zu Beton und Holz findet ihr in dem Ideenbuch: Passivhaus aus Massivholz und Beton

Küche

Gehen wir ein Stück weiter in die Küche des Hauses. Dort wurden moderne Küchenmöbel eingefügt, die in der gegebenen Kulisse für eine spannende Erscheinung sorgen. Das strahlende Weiß der Einbauten führt im Handumdrehen zu einer frischen Anmutung. An die Kochinsel schließt ein Tresen an, der aus massivem Holz gefertigt wurde. Passend dazu wurden Barhocker gestellt, die das Weiß und das Material Holz des Raums aufnehmen. 

Wohnen

In unmittelbarer Sichtweite zur Küche lagert das Wohnzimmer. Das graue, zeitlose Sofa wurde an die Feldsteinwand gerückt. Auch hier entschied man sich konsequent für eine fortlaufend moderne Möblierung. 

Licht spielt in dem Gebäude eine entscheidende Rolle. Denn die Öffnungen blieben an gleicher Position und führen zu relativ wenig natürlicher Belichtung, sodass die Raumeinheiten überlegt platziert werden mussten, um optimal von den Sonnenstrahlen zu profitieren. 

Badezimmer

Farbenfroh schließen wir unsere Besichtigung im Badezimmer ab. Die gesamten Flächen wurden in sattem Grün gestaltet. Man erhält den Eindruck, dass die grelle Fläche im Dunkeln zu Leuchten beginnt. Das Waschbecken ist als Ausgleich in schlichtem Weiß gehalten und lagert auf einem massiven Holzbrett. Hinter der grünen Fläche zur linken Seite des Bildes wurde dezent ein Schrank eingebaut, der viel Stauraum für Badezimmerutensilien bietet. Die Griffe wurden in die vertikal beweglichen Schranktüren eingefräst und wirken sehr dezent. 

Wie gefällt euch das Gebäude? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern