Moderne Festhütte in der Schweiz

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Die kleine Gemeinde Amriswil im schweizerischen Thurgau ist nicht unbedingt das, was man als Stadt von Welt bezeichnen würde, doch in der neuen Festhütte des beschaulichen Ortes steppt der Bär. Die moderne Mehrzweckhalle, die von Müller Sigrist Architekten neu gebaut wurde, sprengt den Rahmen ländlicher Beschaulichkeit: Sie fasst bis zu 2500 Personen, ist Schauplatz für Rockkonzerte, Theateraufführungen und Bankette und wirkt so als regionaler Anziehungspunkt. Und nicht nur die Funktion der Festhütte sticht hervor, auch ihre Architektur ist etwas ganz Besonderes. Wir zeigen euch die Fotos dieses eindrucksvollen Projekts.

Festzelt-Optik

Der mehrfach geknickte Baukörper der Festhütte ruft Assoziationen zu einem Festzelt hervor. Den Eingang markiert ein breiter, konischer Gebäudeeinschnitt, das restliche Bauvolumen ist mit einer einheitlichen Fassadenhaut überzogen und wirkt geschlossen, einheitlich und introvertiert. Das Innere des Gebäudes bleibt dem Betrachter auf den ersten Blick komplett verborgen.

Umgebung

Hier sehen wir die Festhütte in ihrer Umgebung. Trotz der modernen Formgebung fügt sich das Gebäude nahtlos in die eher traditionell bebaute Nachbarschaft ein. Zurückversetzt von der Hauptstraße, wurde ein großer Vorplatz freigelegt, der die Besucher zum Gebäude hinführt.

Saal

Das Innere der Festhütte ist mindestens ebenso außergewöhnlich wie das Äußere. Unter den Zeltfalten wurde exzentrisch ein symmetrischer, fünfeckiger Saal angelegt. Die Serviceräume besetzen die Seiten des Saals, sodass er nur an einer Stelle an eine Außenwand stößt. Der Raum erreicht seinen Zenit hoch über den Köpfen der Besucher. Auf diese Weise entsteht eine ebenso einfache wie zentrierende und festliche Atmosphäre. Das Konzept Fest steht hier auch räumlich im Mittelpunkt.

Details innen

Akustikpaneele in vier verschiedenen Gelb- und Brauntönen überziehen Decke und Wände des Saals und erzeugen einen außergewöhnlichen, flirrenden Effekt, der mit der unauffälligen äußeren Farbgebung kontrastiert.

Details außen

Nicht nur die Formgebung und das Design der Festhütte fallen aus dem Rahmen, auch das verwendete Material macht das Gebäude zu etwas Besonderem. Die Außenhülle besteht aus 28 Tonnen unbehandeltem Kupfer, dessen Farbe sich im Laufe der Jahre durch Oxidation verändern wird.

Was haltet ihr von diesem modernen Festhallenprojekt unserer Experten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern