Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Kind im Haus? Das sind die wichtigsten Einrichtungstipps!

Cornelia Wilhelm Cornelia Wilhelm
Loading admin actions …

Sobald kleine Kinder zur Familie gehören, ändern sich mitunter die Ansprüche in Bezug auf das, was im Allgemeinen als die „perfekte Einrichtung“ für eine Wohnung angesehen wird. Neben einem hohen Maß an Sicherheit stehen unter anderem auch harmonische Farben und resistente Materialien klar im Vordergrund. Wer jedoch bisher dachte, dass eine Einrichtung mit Kind vor allem funktional und weniger optisch ansprechend sein muss, wird dank der aktuellen Konditionen der Designer aus aller Welt schnell eines Besseren belehrt. Von nun an schließen sich ein modernes Design und kindgerechte Wohnaccessoires in keinster Weise aus. Vielmehr bieten die aktuellen Kollektionen vor allem Eltern die Möglichkeit, ihre eigenen vier Wände vollkommen neu und modern zu erfinden.

1. Schafft in der Wohnung einen Platz, an dem gespielt werden darf!

Keine Frage: kleine Kinder wollen spielen! Besonders in den kalten Wintermonaten ist daher die Nachfrage nach einem fantasievoll gestalteten Kinderzimmer groß. Doch wie sieht eigentlich der perfekte Ort für kleine Prinzessinnen und Ritter aus? Falls euch ausreichend Platz zur Verfügung steht, solltet ihr euren Kindern möglichst ein großes, lichtdurchflutetes Zimmer zur Verfügung stellen. Für welche Möbelstücke ihr euch im Zusammenhang mit der „idealen“ Einrichtung entscheidet, ist selbstverständlich euch überlassen. Wichtig ist hier vor allem, den perfekten Mix zu finden. Passt auf, dass ihr das Zimmer, unabhängig von dessen Größe, nicht unnötig mit großen Möbelstücken ausstattet, sondern konzentriert euch am besten auf das, was euer Kind in dem jeweiligen Alter wirklich benötigt! Wer alte Accessoires immer wieder aussortiert, schafft Platz für neues und regt die Fantasie des Kindes an, sich selbst in die Einrichtung des Raumes mit einzubringen.

2. Fördert Kreativität durch Tafeln!

Kinderzimmerwand zur Tafel machen:  Kinderzimmer von Jansen
Jansen

Kinderzimmerwand zur Tafel machen

Jansen

Sicherlich wärt ihr weniger begeistert davon, wenn sich euer Nachwuchs auf einmal entscheiden sollte, seine Wände mit Wachsmalstiften anzumalen. Dennoch scheinen Wände im Kinderzimmer bzw. der gesamten Wohnung definitiv immer über eine hohe Anziehungskraft für kleine Künstler zu verfügen. Stellt euren Kindern daher am besten eine Tafel in Form einer modernen Tapete zur Verfügung. Diese ist in der heutigen Zeit in zahlreichen Farben erhältlich und lässt sich – wie die klassische Tafel in der Schule auch – nach Herzenslust beschriften. „Alte“ Gemälde können übrigens auch wie beim Klassiker mit einem feuchten Lappen schnell und rückstandslos entfernt werden. Die beliebten Tafeln kommen heutzutage vor allem aufgrund ihres praktischen Handlings übrigens nicht mehr nur im Kinderzimmer, sondern auch in der Küche als überdimensional großer Einkaufszettel zum Einsatz. Noch mehr Ideen für euren Nachwuchs findet ihr hier!

3. Sicherheitsaspekte, die ihr beachten solltet

Vor allem kleine Kinder spielen gerne mit allem, was sie finden. Nachvollziehbar also, dass ihr vor allem Reiniger bzw. Putzmittel in der Wohnung im Allgemeinen immer so lagern solltet, dass diese für euren Nachwuchs unzugänglich sind. Entscheidet euch in diesem Zusammenhang am besten für hohe bzw. abschließbare Schränke. Auch alle Steckdosen sollten in jedem Falle gesichert werden. Kindersicherungen sind in diesem Zusammenhang bereits für einen sehr geringen Betrag erhältlich, schützen jedoch nachweislich und retten im Extremfall sogar Leben. Wer keine separaten Sicherungen verwenden möchte, sollte sich alternativ in Bezug auf spezielle Steckerleisten informieren, die so konstruiert sind, dass sie an bestimmten Stellen, zum Beispiel einer Küchenarbeitsfläche, „verschwinden“ können. Eure Aufgabe ist es lediglich, eine dafür vorgesehene Klappe zu öffnen und die Steckerleiste sicher und unzugänglich zu platzieren. Im Allgemeinen solltet ihr zudem darauf achten, scharfe Kanten, beispielsweise an Tischen, entsprechend zu verkleiden, sodass keine Verletzungsgefahr besteht. Noch mehr Möbel, die sich perfekt in den Alltag integrieren lassen, findet ihr hier!

4. Welches sind die besten Plätze für Fernseher, Anlage und Co.?

Einbauschränke Wohnzimmer:  Wohnzimmer von Held Schreinerei
Held Schreinerei

Einbauschränke Wohnzimmer

Held Schreinerei

Vor allem dann, wenn eure Kinder das Schulalter erreicht haben, werden technische Geräte wie Fernseher und Musikanlagen interessant. Damit TV und Co. weder beschädigt, noch selbstständig angeschaltet werden können, solltet ihr die entsprechenden Fernbedienungen und Receiver unerreichbar für die Kleinen aufbewahren. Zudem ist es wichtig, in unserer schnelllebigen und medial-geprägten Zeit, den Fernseher nicht zu einem Hauptbestandteil des Alltags werden zu lassen. Auch wenn gegen gemeinsame Heimkino-Abende sicherlich ab einem gewissen Alter nichts einzuwenden ist, solltet ihr auf den Fernseher im Kinderzimmer verzichten. Sobald der Fernseher im Wohnzimmer seinen Platz gefunden hat, habt ihr als Eltern immer noch mehr Überblick über das Konsumverhalten eurer Kinder und bekommt einen Überblick darüber, welche kindgerechten Sendungen euer Nachwuchs anschaut. Fest steht jedoch auch, dass ihr euren Fernseher nicht in die hinterste Ecke des Wohnzimmers verbannen müsst! Wer über die passenden Platzverhältnisse verfügt, sollte diese auch nutzen, die technischen Geräte in Szene setzen und sein Filmvergnügen ausleben, wenn Tochter und Sohn friedlich schlummern.

5. Die besten Lösungen für Böden und Teppiche

Villa Ciclopes:  Wohnzimmer von Miralbó Excellence
Miralbó Excellence

Villa Ciclopes

Miralbó Excellence

Sobald kleine Kinder mit zur Familie gehören, gestaltet sich der Familienalltag mitunter ein wenig chaotischer. Ausflüge auf den Spielplatz und Spaziergänge durch Matschpfützen hinterlassen gerne ihre Spuren auf dem Teppich. Entscheidet euch daher am besten für eine Bodenbelagsmischung aus Laminat und Teppichen in Form von kleinen Läufern. Laminat bietet euch in diesem Zusammenhang den Vorteil einer vergleichsweise leichten Reinigung, während flauschige Teppiche kleine „Inseln“ darstellen, die nicht nur optisch, sondern auch funktional beeindrucken können. Gerade in Bezug auf die Farben in der Wohnung solltet ihr euch jedoch nicht immer für reine Weißtöne entscheiden, sondern eher einen Farbton wählen, der weniger schmutzempfindlich bzw. weniger anfällig für Gebrauchsspuren ist. Generell gilt, dass ein wenig Vorsorge auch hier Gold wert ist. Wer seinen Kindern (und selbstverständlich auch seinen Gästen und sich selbst) beibringt, die Schuhe an der Wohnungstür auszuziehen, kann es sich durchaus leisten, auch – gerade im Zusammenhang mit hellen Tönen – „mutiger“ zu sein.

6. Farben und Materialien im Kinderzimmer

Aufbewahrungs-Ideen für das Kinderzimmer:  Kinderzimmer von Baltic Design Shop
Baltic Design Shop

Aufbewahrungs-Ideen für das Kinderzimmer

Baltic Design Shop

Das Kinderzimmer ist im Allgemeinen der Ort, an dem sich euer Nachwuchs besonders häufig aufhält. Daher ist es – nicht nur in Bezug auf die verwendeten Spielsachen, sondern auch im Rahmen der Einrichtung – notwendig, auf schadstofffreie Materialien zu achten, die auch Kleinkinder nicht gefährden. In Bezug auf die Wahl der Farben im Kinderzimmer stehen euch selbstverständlich alle Möglichkeiten offen. Dennoch existieren vor allem dann Ratschläge, wenn es um die Wahl der Farben für große Flächen wie Wände geht. Experten sind sich einig darüber, dass ihr euch hier eher für harmonische, schlichte Töne entscheiden solltet. Auch wenn die Bandbreite der Tapeten in der heutigen Zeit definitiv über das klassische Rosa bzw. Hellblau hinausgeht, wird von knalligen Farben, vor allem von Rot, abgeraten. Diese wirken nicht nur unruhig, sondern stehen auch in Verruf, wenn es um eine angenehme Mittagsschlafruhe geht. Konzentriert euch bei der Wahl der Tapeten bzw. der entsprechenden Wandfarbe daher am besten auf leichte Designs mit schlichten Mustern, die sich dem Rest der Einrichtung anpassen. Noch mehr Inspirationen für das perfekte Kinderzimmer findet ihr hier!

Was habt ihr an eurer Einrichtung verändert, als ihr Eltern geworden seid?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern