Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wie kann ich leere Ecken in meiner Wohnung nutzen?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Wenn Wohnungen oder Häuser über einen cleveren Grundriss verfügen, sind sie meist quadratisch oder quaderförmig geschnitten. Es lässt sich leicht ableiten, dass sich somit vier Ecken ergeben, die genutzt werden können und im besten auch Falle auch genutzt werden sollten. Egal, ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer – zwei der vier Ecken werden im Normalfalle bereits durch Möbelstücke wie Sofas oder Einbauschränke gefüllt. Die übrigen, leeren Ecken lassen einen Raum oftmals unvollständig und traurig wirken. Das Problem ist, dass es manchmal gar nicht so einfach ist, leere Ecken sinnvoll und gleichzeitig stilsicher zu füllen. Natürlich muss das Gesamtbild des Raumes in die Planung einbezogen werden. Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, wie ein Windlicht oder eine simple Zimmerpflanze, um dem Raum den letzten Schliff zu verleihen. Wir möchten euch heute sechs verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie ihr die leeren Ecken eurer Wohnung aufpeppen, nutzen und verschönern könnt.

1. Gemütliche Leseecke

Jeder, der gerne und viel liest, hat sicherlich schon einmal von einer gemütlichen Leseecke geträumt. Ein gemütlicher Lesesessel bietet nicht nur eine schöne Möglichkeit endlich mal wieder in all euren Büchern zu schmökern, er ist auch eine zusätzliche Sitzgelegenheit, wenn Gäste oder die Familie eingeladen sind. Es ist egal, ob die Leseecke, und somit der Lesesessel, ein Teil des Wohnzimmers beziehungsweise des Sofabereiches ist, oder ob sie sich abseits des Geschehens befindet. Die Hauptsache ist, dass der Sessel und das Bücherregal zum restlichen Interieur passen und das Farbthema des Raumes aufgreifen. Zudem spielt die Form des Sessels eine große Rolle. Große Ohrensessel oder eine gemütliche Recamiere sind die perfekte Wahl, wenn das Buch so spannend wird, dass wir es gar nicht mehr aus der Hand legen können. Um die Leseecke abzurunden, fehlen nur noch eine Leselampe und ein kleiner Tisch, auf dem ihr euren Kaffee und eine kleine Schale mit Keksen abstellen könnt. So werden graue, regnerische Tage zu einem wahren Leseabenteuer und die Ecke Teil eines eleganten Raumkonzeptes.

2. Kleines Home-Office

Ein kleines Home-Office ist immer praktisch: Auch wenn ihr nicht unbedingt Zuhause arbeitet, lassen sich hier viele wichtige administrative Arbeiten erledigen. Versicherungen, Rechnungen und andere Dokumente können hier bearbeitet und sortiert werden. Zudem habt ihr einen Platz, an dem ihr ordentlich am Computer arbeiten und euch auf wichtige Dinge konzentrieren könnt. Es kann schnell anstrengend werden, wenn die Aktenordner im Schlafzimmerschrank, der PC auf dem Esstisch und die Büroutensilien in der Küche untergebracht werden. Mit einer kleinen Arbeitsecke habt ihr alle nötigen Materialien an einem Ort. Für diese sinnvolle Art der Ecken-Nutzung benötigt ihr lediglich einen kleinen Schreibtisch oder Sekretär, einen gemütlichen, schönen Schreibtischstuhl und einen Schrank für Dokumente. Letzterer kann auch in kleiner Ausführung unter dem Schreibtisch platziert werden. So bleibt der Fokus nicht nur auf dem nützlichen Aspekt, sondern auch auf dem visuellen. Auf dem Bild seht ihr eine simpel gestaltete Arbeitsecke im skandinavischen Stil. Die Schubladen des Tisches machen es möglich, Arbeitsutensilien verschwinden zu lassen, sodass die aufgeräumte Arbeitsecke keinesfalls das Gesamtbild des Wohnraumes oder des Schlafzimmers stört.

3. Haushaltsraum im Eckschrank

Bad mit Stauraum, hinter den Falttüren verschwindet die Waschmaschine und sonstiges :  Badezimmer von Burkhard Heß Interiordesign
Burkhard Heß Interiordesign

Bad mit Stauraum, hinter den Falttüren verschwindet die Waschmaschine und sonstiges

Burkhard Heß Interiordesign

Wer in einer Wohnung wohnt und nicht über einen direkten Kellerzugang verfügt, muss seine Waschmaschine entweder im Badezimmer oder in der Küche unterbringen. Doch es ist kein Geheimnis: Waschmaschinen sind nicht unbedingt eine Augenweide. Aus diesem Grund wollen wir euch nun den Haushaltsraum in Mini-Format vorstellen. Die Ecke eines Badezimmers ist genau der richtige Ort, um die Waschmaschine in Kombination mit intelligenten Einbauregalen zu verstecken. Die Haushaltsraum-Ecke kann hinter einer normalen oder einer Schiebetür versteckt werden. Auf den Regalen finden alle möglichen Haushaltshelfer, Badtextilien und Reinigungsmittel Platz. Der Einbauschrank kann zudem an eure Bedürfnisse angepasst werden, in der Größe und in der Aufteilung variieren. So könnt ihr die freie Ecke in eurem Bad (und natürlich auch in jedem anderen Raum) clever nutzen.

4. Spielecke für Kinder

Robo Love im Wohnzimmer:  Wohnzimmer von LYBSTES.
LYBSTES.

Robo Love im Wohnzimmer

LYBSTES.

Kleine Kinder brauchen Unterhaltung und Spielzeug. Um den Mittelpunkt eures Tages aus dem wuseligen Kinderzimmer in das gemütliche Wohnzimmer zu verlegen, ist eine Spielecke genau das Richtige. Hier können die Kleinen spielen und gleichzeitig im Auge behalten werden, während ihr in Ruhe in eurer Lieblingszeitschrift blättert. Die Spielecke kann ganz nach Belieben der Kinder ausgestattet werden: Ein Maltisch, ein kleines Regal mit Spielsachen, Bilderbüchern oder Playmobil – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solang sich euer Spross ein bisschen selber beschäftigen kann. Auf dem Beispiel seht ihr, dass eine Kinderecke zudem auch noch sehr niedlich aussehen kann. Die würfelförmigen Regale wurden mit pastellfarbenen Körben bestückt, in denen viel Platz für Krimskrams und Spielzeug ist. Lustige, kinderfreundliche Bilder runden den kleinen Bereich ab und machen die Spielecke komplett.

5. Homeaccessoires und Dekoration

Homestaging Musterwohnung auf Sylt:  Wohnzimmer von Immofoto-Sylt
Immofoto-Sylt

Homestaging Musterwohnung auf Sylt

Immofoto-Sylt

In kleinen Wohn- und Schlafzimmern ergibt sich oft das Problem, dass Standartmöbel, wie Sofa, Bett und Schrank, bereits den meisten Platz einnehmen. Die Ecken sind einfach zu klein, um funktionelle Lösungen umzusetzen. Wenn ihr die Ecke eines kleinen Raumes verschönern wollt, ohne diese mit Möbel zu überladen, solltet ihr Homeaccessoires und kleine Dekoelemente verwenden. Große Windlichter, künstlerische Skulpturen oder eine einfache Zimmerpflanze können bereits einiges ausmachen und die Ecke optisch sanfter gestalten. Bei Zimmerpflanzen müsst ihr natürlich auf die richtige Pflege achten und ein passendes Modell für die Lichtverhältnisse in der Ecke auswählen. Mit einem Übertopf, der an die Gestaltung des Raumes angepasst wird, wird die Pflanze zum perfekten Wohnaccessoire. In diesem Ideenbuch könnt ihr euch erkundigen, welche Pflanze die Richtige für euch ist.

6. Stauraum schaffen

Eckregale:  Wohnzimmer von gute-regale.de

Eine Ecke kann der ideale Bereich in eurem Zuhause sein, um ordentlich Platz und Stauraum zu schaffen. Egal, ob Bücherregal oder TV-Schrank – die Möbel können an die Größe der Ecke angepasst und gegebenenfalls von einem Tischler angefertigt werden. Einbauschränke sind wahre Stauraumwunder, da sie perfekt an die Gegebenheiten des Raumes angepasst werden können. Zudem habt ihr freie Hand bei der Material- und Farbauswahl, sodass das maßgeschneiderte Möbelstück in der Ecke zum Highlight des ganzen Raumes wird. Auf homify findet ihr viele tolle Experten, die euch bei der Umsetzung eurer Projekte helfen und diese auch durchführen. Vom Innenarchitekten bis hin zum Maler ist alles vertreten, was euer Haus verschönern, verändern und sogar vergrößern kann.

Wie habt ihr die Ecken in eurer Wohnung gestaltet?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern