Das Haus mit tausend Gesichtern

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

In einem kleinen Vorort Lissabons sorgt ein ganz besonderes Haus für Aufsehen: Mit seinem außergewöhnlichen Design sticht es aus der bestehenden Bebauung heraus und erntet Tag für Tag neidvolle Blicke. Denn schon allein die Fassade des Hauses zeugt von einem enormen Stilgefühl und macht neugierig auf das Innere. Wir haben uns das Gebäude der Architekten Urban Core einmal genauer ausgesehen und zeigen es euch nun mit all seinen Facetten.

Die Straßenansicht

Von der Straße aus betrachtet, wirkt das Anwesen alles andere als einladend. Die Wänden, die das Erdgeschoss des Gebäudes bilden, wirken wie eine Mauer, die die Innenräume vor neugierigen Blicken schützt. Interessant an dieser Konstruktion ist, dass das Erdgeschoss scheinbar fließend in den Hang übergeht und dennoch nichts an seiner massiven Ausstrahlung verliert. In dem unteren Wohnbereich wurden eine Garage sowie ein Abstellraum und eine Waschküche eingeplant. 

Zweifellos wendeten die Architekten bei diesem Einfamilienhaus eine abstrakte und zugleich moderne Bauweise an. Hier sind die Kuben nicht nur übereinander gestapelt, sondern auch in unterschiedlichste Himmelsrichtungen positioniert.

Details der Fassade

Die Fassade des Hauses wurde weitgehend mit bodentiefen Fenstern gestaltet. Diese erlauben nicht nur einen Einblick ins Innere, sondern steigern auch die Wohnqualität der Bewohner. Denn durch die großflächige Verglasung profitiert der Innenraum von jeder Menge Tageslicht. 

In der oberen Etage wurde das Fenster etwas nach hinten versetzt, wodurch eine kleine Außenfläche entstand. Diese erstreckt sich über die gesamte Fläche des oberen Baukörpers und wird als Balkon genutzt. Bei der Brüstung entschied man sich für Glas, um den minimalistischen Charakter der Fassade beizubehalten.

Modernes Küchendesign

Im Inneren wird deutlich, dass auch hier ein moderner und minimalistischer Stil dominiert. Die Küche gestaltete man in einem markanten Schwarz und bediente sich dabei natürlicher Materialien: Die Arbeitsplatte ist aus Marmor und die Schränke bestehen aus Massivholz. Küchengeräte wie der Ofen und die Mikrowelle wurden flächenbündig in die Schränke integriert, wodurch ein klar strukturiertes und aufgeräumtes Gesamtbild entsteht. Um die große Kücheninsel auch ausgiebig nutzen zu können, platzierte man gegenüber des Herds einige Sitzgelegenheiten. So wird die Küche im Nu zum geselligen Treffpunkt.

Mehr Inspirationen für die Gestaltung schwarzer Küchen findet ihr in einem weiteren Ideenbuch.

Das Treppenhaus

Ein Blick in das Treppenhaus beweist, dass dieses Haus immer für eine Überraschung gut ist. Denn nach dem kühlen Schwarz der Küche hätte man so eine Einrichtung aus dunklem Holz eher nicht erwartet. Die vielseitigen Nuancen des Holzes verleihen dem Bereich einen ungewöhnlich behaglichen und lebendigen Charakter. Die strahlend weißen Wände tragen ihren Teil dazu bei, dass der Flur wegen des dunklen Materials nicht erdrückend wirkt. Das Geländer aus glänzendem Stahl setzt einen modernen Kontrast in der Gestaltung des Treppenhauses.

Weitere ausgefallene Ideen für den Flur und das Treppenhaus findet ihr in unserer Bildersammlung.

Der Ausblick

Im oberen Wohnbereich befinden sich zwei Schlafzimmer und ein Bad. Von jedem Raum aus kann man dank der großen Fenster einen fantastischen Ausblick in die Umgebung genießen. Da die Fenster tatsächlich vom Boden bis zur Decke reichen, ergibt sich ein unvergleichliches Wohngefühl von Grenzenlosigkeit und Freiheit. Die Balkonbrüstung wurde so minimalistisch gestaltet, dass sie auf den ersten Blick kaum auffällt. So gelingt es, den Eindruck des grenzenlosen Wohnens perfekt zu machen.

Als Bodenbelag wurde auch hier auf Holz gesetzt. Durch die dunkle Farbe des Holzes und der einzigartigen Maserung gewinnt jeder Raum optisch an Wärme und Komfort.

Die Rückseite

Auf der Rückseite zeigt sich das Haus bedeutend freundlicher und offener als von der Straße aus. Das ist auch nicht verwunderlich, schließlich befindet sich hier der Garten, der ausreichend Privatsphäre garantiert. 

Aus dieser Perspektive kommt der Kontrast zwischen dem grasgrünen Boden, dem schwarzen Erdgeschoss und dem weißen Obergeschoss besonders gut zur Geltung. Einen weiteren Blickfang bildet der Pool mit seinem türkisblauem Wasser und der schlichten Holzumrandung. Und wer die Anordnung der einzelnen Baukörper von der Straße aus noch recht normal fand, wird auf dieser Seite nun bestimmt über die abwechslungsreiche Anordnug staunen. So sieht einzigartige Architektur aus!

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern