Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wohnen im grünen Grau

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

In unmittelbarer Nähe des Bielersees wurde ein modernes Einfamilienhaus gebaut. Ganz typisch lagert das Gebäude in einer Schneise, die umgeben ist von hohen Bäumen, die Schatten spenden. Eben diese beschriebene Natur spielt in dem modernen Entwurf eine einschneidende Rolle. Geplant wurde der Bau von dem Schweizer Architekturbüro :mlzd.

Ansicht

Vorfahrt von Südosten:  Häuser von :mlzd
:mlzd

Vorfahrt von Südosten

:mlzd

Das Einfamilienhaus präsentiert sich zunächst für den Ankommenden relativ introvertiert, wobei das eingeschossige Nebengebäude zur linken Seite eine Art Hof ausbildet, sodass ein großzügiger Außenraum unter freiem Himmel entsteht. Der Eingang des Hauptgebäudes befindet sich auf der kurzen Stirnseite und liegt nach hinten gerückt. Dadurch entwickelt sich eine überdachte Vorzone, die Schutz vor Witterung bietet.

Rückseite

Gartenfassade:  Häuser von :mlzd
:mlzd

Gartenfassade

:mlzd

Extrovertiert zeigt sich die zum Garten zugewandte Ansicht des Hauses. Die Öffnungen wirken wie schwarze Passepartouts, die den Ausblick ins Grüne suchen und die Natur einrahmen. Ein geschützter Außenraum ordnet sich zur rechten Seite an und bietet in den Sommermonaten einen beliebten Raum zum Entspannen. 

Schöne Ecken

Wohnen im Grünen:  Garten von :mlzd
:mlzd

Wohnen im Grünen

:mlzd

Glas, Beton und Natur. Eine wunderbares Trio gibt sich hier die Hand und erstrahlt in seiner puristischen Gestaltung. Das Glas spiegelt die dicht bewachsenen Bäume unter Sträucher und schafft mithilfe dessen eine ideale Verbindung.

Wohnzimmer

Wohnzimmer:  Wohnzimmer von :mlzd
:mlzd

Wohnzimmer

:mlzd

Werfen wir einen Blick in das Gebäude. Hier herrscht ein dominates Auftreten von Beton im Erdgeschoss. Der Boden wurde aus imprägniertem, geschliffenem Hartbeton hergestellt und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Haus. Ein wenig nach unten versetzt, wurde das Wohnzimmer eingeplant, das durch die Einbettung in die Grube zugleich an Komfort gewinnt. 

Esszimmer und Küche

Esszimmer:  Esszimmer von :mlzd
:mlzd

Esszimmer

:mlzd

In der mittig platzierten Galerie des Hauses findet sich das Esszimmer. Die geschosshohen Fenster zu rechten Seite holen den Garten in das Haus und stellen eine Liebeserklärung an die Umgebung dar. Der raue Charakter des Betons strahlt Urbanität aus. Die Stühle, die den runden Tisch säumen, bieten dem Grau Paroli und sind mit einem satten Neongelb bezogen. 

Messing

Galerie Obergeschoss:  Flur & Diele von :mlzd
:mlzd

Galerie Obergeschoss

:mlzd

Das Gebäude zeichnet sich durch den Einsatz starker Materialien aus, die viel Raum benötigen, um zu wirken. Die Brüstungen, Leuchten und Türdrücker wurden mit Messing veredelt und stellen ein Pendant zu der klaren und strukturellen Umgebung dar. 

Flur des ersten Geschosses

Korridor Obergeschoss:  Flur & Diele von :mlzd
:mlzd

Korridor Obergeschoss

:mlzd

Gelangt man in die erste Etage des Hauses, findet man sich in einem langen Flur wieder. Dunkel, ja mystisch erscheint die Flucht aufgrund des dunklen und sägerohen Holzes. Helligkeit wird in der fensterlosen Flucht durch die Galerie gewährleistet. 

Schlafzimmer

Schlafzimmer:  Schlafzimmer von :mlzd
:mlzd

Schlafzimmer

:mlzd

Am Ende des Korridors findet sich das elterliche Schlafzimmer, das Dank des Fensters einen wunderbaren Blick auf den Garten freigibt. Direkt angrenzend, ordnen sich eine Ankleide sowie ein Badezimmer an. Alle Zeichen stehen hier auf Natur. Denn die Holzvertäfelung wird auch in den privaten Zimmern fortgeführt, sodass ein ganz spezieller Charakter entsteht. Die dunkle Färbung der Holzvertäfelung wirkt sich auf den Raum aus, sodass eine gemütliche Lichtstimmung entsteht, die sich ideal für das ruhige Schlafzimmer anbietet. 

Musikzimmer

Musikzimmer:  Multimedia-Raum von :mlzd
:mlzd

Musikzimmer

:mlzd

Desweiteren finden sich in der ersten Etage ein Musikzimmer, drei Kinderzimmer sowie dazugehörige Nasszellen. Die Möblierung beschränkt sich auf das Wesentliche. Dadurch rücken die einzelnen, dominanten materiellen Räume in den Vordergrund und der Entwurf überzeugt durch seine wesentliche Gestalt. 

Dusche

Dusche:  Badezimmer von :mlzd
:mlzd

Dusche

:mlzd

Konsequent wird die Materialität auch im Badezimmer fortgeführt. Beton umschließt die Duschkabine, sodass ein dunkler Raum entsteht, der mithilfe von künstlicher Beleuchtung erhellt wird. In diesem Bad fühlt man sich vielmehr, wie in einer modernen Grotte, als in einem klassischen Badezimmer. 

Weitere Anregungen zu Beton findet ihr in dem Ideenbuch: Wohnaccessoires aus Beton

Grundriss: Erdgeschoss

Grundriss Erdgeschoss:   von :mlzd
:mlzd

Grundriss Erdgeschoss

:mlzd

Um euch einen Überblick des Raumprogramms zu machen, haben wir die beiden Grundrisse der Etagen für euch. Im Erdgeschoss findet ganz klassisch das öffentliche Leben statt. Die Räume wurden hintereinander aufgereiht und werden mit Hilfe des langen Korridores getrennt, sodass zwei Lager entstehen. 

Grundriss: Erste Obergeschoss

Grundriss Obergeschoss:   von :mlzd
:mlzd

Grundriss Obergeschoss

:mlzd

Die erste Etage nimmt sich ein Beispiel am Erdgeschoss. Dominiert wird der Bereich auch hier mithilfe des Flures. Die eingesetzte Galerie belebt die strikte Gliederung und sorgt für die notwendige Lichtquelle. 

Wie gefällt euch die Verwendung des Holzes im Innenraum? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern