Das Haus der Zeitsprünge

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Auf einem Hanggrundstück in der Schweizer Ortschaft Erlenbach am Zürichsee haben unsere Experten von Andreas Müller Architekten für eine Familie ein modernes Einfamilienhaus errichtet, das die Typologie aufnimmt und sich trotz seines ganz eigenen Charakters in die vorhandene Bebauungsstruktur einfügt. Das kompakte Gebäude bietet jede Menge Platz für die Bewohner, verfügt über einen grandiosen Ausblick auf den See und nutzt die Bedingungen vor Ort auf raffinierte Weise für ein ganz besonderes Wohngefühl.

Südseite

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Ansicht Süd: moderne Häuser von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Ansicht Süd

Andreas Müller Architekten

Durch die Hanglage des Grundstücks entstanden beim Bau des Hauses unterschiedliche Gartenebenen sowie ein Geländeeinschnitt für die Garageneinfahrt. Um die verschiedenen Gartenniveaus miteinander zu verbinden und den Geländeeinschnitt zu überbrücken, wurde auf der Südseite eine Terrasse mit Treppe errichtet, welche es Bewohnern und Besuchern ermöglicht, das Haus trotz der verschiedenen Ebenen bequem zu umgehen.

Südostansicht

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Südostansicht: moderne Häuser von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Südostansicht

Andreas Müller Architekten

Aus dieser Perspektive ist sehr schön der malerische Blick auf den Zürichsee zu sehen, den man von der Westseite des Hauses genießen kann. Innen- und Außenbereich sind bei diesem Projekt durch großzügige Fenster- und Fassadenöffnungen nahtlos miteinander verbunden. Die Bewohner grenzen sich nicht von der Umgebung ab, sondern leben mit der Natur, dem Licht und den Jahreszeiten. Das Untergeschoss ist vollständig und das Erdgeschoss teilweise in Sichtbeton gebaut. Alle additiven Teile wie Terrasse, Außentreppe und Vordach sind Auskragungen der Betonwände und stärken die Einheitlichkeit und den Ausdruck des kompakten Hauses, das wie ein großer Stein im Garten steht.

Nordwestansicht

Haus Tschannen Faes, Ansicht Nordwest: moderne Häuser von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Ansicht Nordwest

Andreas Müller Architekten

Aus dieser Perspektive können wir einen genaueren Blick auf die zum See geöffnete Westseite des Hauses und die deutlich geschlossenere Nordfassade werfen. Die durchgehende Fensterfront zum See ist dreigeteilt und fix montiert und gibt den Blick auf die Landschaft frei. Auf der Nordseite gewährt das Haus seinen Bewohnern ihre geschützte Privatsphäre und präsentiert sich, bis auf einige schmale Fenster, geschlossen und introvertiert.

Kellerentree

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Kellertreppe:  Flur & Diele von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Kellertreppe

Andreas Müller Architekten

Durch die verschiedenen Geländeniveaus kann man das Haus von unterschiedlichen Ebenen aus betreten. Durch die Garage gelangt man in dieses zentrale Kellerentree, das dank dem natürlichen Licht über ein Fenster in der Ostfassade, dem gelben Anstrich und den an die Gründerzeit erinnernden Mosaikplattenbelag die Bewohner herzlich und freundlich willkommen heißt. Die Kellertreppe führt von hier aus direkt in die Küche.

Kochbereich

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Küche: moderne Küche von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Küche

Andreas Müller Architekten

Im Erdgeschoss befinden sich Flur, Gästetoilette und der großzügige, offen gestaltete Wohn-, Koch- und Essbereich, den wir hier sehen. Das Interieur des Einfamilienhauses ist genauso modern und reduziert gehalten wie das Äußere. Klare Linien, hochwertige Materialien und eine zurückhaltende Farbgestaltung bestimmen das Erscheinungsbild.

Wohnzimmer

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Wohnzimmerfenster: moderne Wohnzimmer von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Wohnzimmerfenster

Andreas Müller Architekten

Hier sehen wir den Blick, den man durch die großzügigen Fensterflächen aus dem nach Westen ausgerichteten Wohnbereich hat. Die Verglasung ist durch zwei konstruktive Elemente oben und unten gerahmt: oben durch den Unterzug, auf dem die Holzbalkendecke liegt, unten durch ein Schubladenmöbel mit viel Stauraum, das auch zum Sitzen oder zum Aufstellen von Kunstgegenständen dienen kann. So entsteht trotz der riesigen Verglasung Geborgenheit. Zu dem wohnlichen Gefühl trägt auch die Tapete im 50er Jahre Midcentury-Style bei, welche die kurze Seite in Szene setzt.

Schlafzimmer

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Schlafzimmer: moderne Schlafzimmer von Andreas Müller Architekten
Andreas Müller Architekten

Haus Tschannen Faes, Erlenbach, Schlafzimmer

Andreas Müller Architekten

Wie im Wohnzimmer, hat man auch im Schlafzimmer des Hauses eine der vier Wände mit einer ausgefallenen Tapete akzentuiert, die frischen Wind und eine persönliche Note mitbringt, dabei aber nicht zu knallig oder schrill wirkt. Während die Fliesen im Kellerbereich an die Gründerzeit erinnern und die Wandgestaltung im Wohnbereich eine Prise 50er-Jahre-Charme mitbringt, erinnert das Muster dieser Tapete an die fröhlichen Siebziger. Im Obergeschoss befinden sich außerdem zwei weitere Schlafzimmer und zwei Bäder. Der Proportionierung und Ausgestaltung der Fenster auf dieser Etage wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt: Die großen Öffnungen wirken mit dem Sturz oben und der kleinen Brüstung unten als Ausstanzung aus der Mauer und geben den Blick auf die Landschaft frei wie durch ein gerahmtes Bild.

Ist dieses moderne Einfamilienhaus ganz nach eurem Geschmack oder wohnt ihr lieber anders?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern