SOS-Tipps für deine weihnachtliche Tischdeko

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Es ist schwer, das Fest der Liebe ohne Weihnachtsstress zu überstehen. Auch wenn wir Weihnachten meist mit der Familie verbringen, möchten wir, dass alles perfekt ist. Das Haus soll wunderschön dekoriert sein, die Kerzen brennen, der Tannenbaum geschmückt sein und am besten sollte es nach Zimt, Orangen oder Plätzchen duften. Die Geschenke müssen bei Zeiten besorgt und verpackt werden, um Stress in der letzten Minute zu vermeiden. Zudem solltet ihr rechtzeitig sicher gehen, dass ihr niemanden vergessen habt. Nachdem ihr noch einmal einkaufen wart, um für Heilig Abend sowie die beiden Feiertage frische Lebensmittel einzukaufen, ist nun wirklich alles erledigt. Jetzt könnt ihr in Ruhe durchatmen und euch auf das Fest freuen. Oder doch nicht? 

STOPP, ihr habt die Tischdekoration vergessen! Bevor ihr jetzt in Panik geratet, solltet ihr einmal ruhig durchatmen. Es gibt genug tolle DIY- Ideen, mit denen ihr euren Tisch wunderschön und weihnachtlich gestalten könnt – auch auf die letzte Minute. Alles was ihr dafür braucht, ist ein wenig Fingerspitzengefühl und ein paar kleine Haushaltsartikel. So wird auch aus einem ganz normal gedeckten Tisch ein toller Weihnachtstisch, an dem das festliche Abendessen zu einem echten Highlight wird.

1. Ein Konzept überlegen

Ausziehtisch ZWO60 von KFF in Nussbaum: landhausstil Esszimmer von KwiK Designmöbel GmbH
KwiK Designmöbel GmbH

Ausziehtisch ZWO60 von KFF in Nussbaum

KwiK Designmöbel GmbH

Das Erste, was ihr wissen solltet ist, dass keiner euch den Kopf abreißen wird, wenn ihr nicht die perfekte Tischdekoration vorbereitet habt. Ein schön gedeckter Tisch ist zwar ein tolles Extra, doch da ihr bereits einen Tannenbaum und höchstwahrscheinlich noch weitere Weihnachtsdekoration vorweisen könnt, nicht essenziell. Trotzdem ist es natürlich schön, alles einheitlich und passend zum Thema vorbereitet zu haben, weshalb auch eure Tischdekoration an das Weihnachts-Thema angepasst werden sollte. Wenn ihr kein Konzept ausgearbeitet habt, solltet ihr dies jetzt tun. Mit unseren „S.O.S. DIY-Tipps“ gelingt dies im Handumdrehen, sodass eure Tischdeko dieses Jahr zum absoluten Hingucker wird. Das Erste was ihr jetzt tun solltet, ist euch klar zu werden, in welchem Stil ihr euren Tisch gestalten möchtet. Soll die Deko zum Rest des Hauses passen? Soll sie traditionell in Rot und Gold gestaltet sein oder doch in modernen Farben mit viel Glitzer? Natürlich müsst ihr beachten, dass ihr nur mit vorhandenen Sachen dekorieren könnt. In den folgenden Schritten erfahr ihr, wie ihr aus vorhandenen Haushaltsartikeln und einer kleinen Bastelkiste eine wunderschöne Tischdeko zaubern könnt.

2. Den Tisch einheitlich decken

Stoffkollektion Christmas - Stoffcode 629 - 17: skandinavische Küche von Dekoria GmbH
Dekoria GmbH

Stoffkollektion Christmas – Stoffcode 629 – 17

Dekoria GmbH

Der zweite Schritt zu einem schönen Weihnachtstisch ist der wohl wichtigste: Den Tisch einheitlich mit Tellern, Gläsern und Besteck eindecken. Viel Glas macht bei der Tischdekoration schon eine Menge aus. Neben einem Wasserglas sollte für Erwachsene ein Wein- oder Sektglas platziert werden, für Kinder ein Saftglas oder ähnliches. Am besten ist es, wenn ihr passendes Geschirr für alle Gäste habt, ansonsten kann das Geschirr auch abwechselnd aufgedeckt werden, um ein einheitliches Gesamtbild zu erzielen.

3. Eine Tischdecke oder Tischsets auswählen

 Esszimmer von gabel
gabel

Vallesusa 2014

gabel

Wer keine weihnachtliche Tischdecke und auch keine weihnachtlichen Tischsetst besitzt, muss nun nicht in Panik geraten. Habt ihr vielleicht eine rote Tischdecke oder roten Stoff im Haus? Diese sind perfekt, denn auch schlichte Tischdecken können einiges her machen. Wer keine Tischdecke im Haus hat, kann auch ein Baumwollbettlaken (bitte kein Spannbettlaken) verwenden, um eine passende Grundierung zu schaffen. Natürlich könnt ihr auch jede andere Farbe verwenden, wenn ihr eine etwas modernere Gestaltung bevorzugt. Wer anstatt einer Tischdecke lieber Tischsets verwendet kann diese ganz einfach selber basteln. Wenn ihr die Tischdeko wirklich auf die allerletzte Minute anfertigen müsst, könntet ihr beispielweise große Sterne aus roter oder weißer (oder andersfarbiger) Pappe ausschneiden und diese unter den Teller platzieren. Rote, große Pappsterne kommen auf einer weißen Tischdecke natürlich noch etwas schöner zur Geltung. Achtet bei den Papp-Sets darauf, dass sie größer sind als der Teller, damit sie richtig zur Geltung kommen können. Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch Sets aus Stoff herstellen und die Enden entweder umnähen oder mit einem Bügelband fixieren.

4. Kerzen aller Art sorgen für gemütliches Licht

Weihnachtskerzen: klassische Wohnzimmer von Pulcranet SRL
Pulcranet SRL

Weihnachtskerzen

Pulcranet SRL

Kerzenschein sorgt besonders an den Feiertagen für eine gemütliche, angeneheme Stimmung. Hierbei ist die Art der Kerzen relativ egal. Große Stumpenkerzen können in kleinen Grüppchen auf einem Teller platziert und mit einer Schleife und etwas Tannengrün dekoriert werden. Teelichter können in sauberen Marmeladengläsern oder sogar kleinen Wassergläsern in Szene gesetzt werden. Je nach Länge der Tafel sollten die Kerzen in einem stimmigen Verhältnis dekoriert werden. Wer ein größeres Arrangement in der Mitte platziert, kann dieses mit zwei weiteren, kleineren an beiden äußeren Seiten abrunden. Wichtig ist, dass es euch gefällt und etwas weihnachtlichen Zauber verbreitet.

5. Servietten und Streudeko

Weihnachtsdekoration selber machen: Servietten falten : ausgefallene Esszimmer von mydays
mydays

Weihnachtsdekoration selber machen: Servietten falten

mydays

Servietten dürfen auf keinem Weihnachtstisch fehlen. Falls ihr nicht daran gedacht habt, extra besondere Weihnachtsservietten zu kaufen, ist das kein Problem. Sucht einfach farblich passende Servietten heraus und setzt diese durch schöne Falttechniken in Szene. Anleitungen hierfür findet ihr zu genüge im Internet. Auf dem Bild seht ihr ein schönes Beispiel, in dem die Serviette in wenigen Handgriffen in einen Tannenbaum verwandelt wird. Die kleine Weihnachtsbaumkugel ist ein schöner Abschluss, kann aber auch durch eine andere Kleinigkeit (zum Beispiel ein kleines Plätzchen in Sternenform) ausgetauscht werden. Des Weiteren könnt ihr eine Serviette auch aufrollen und als Serviettenring eine schöne Schleife verwenden, die einen kleinen Tannenzweig an die Serviette fixiert. Als Streudeko bietet sich alles an, was klein ist und mit Weihnachten zu tun hat: Nüsse, Zimtstangen, kleine Tannenzapfen, kleine ausgeschnittene Pappsterne, Mini-Plätzchen und vieles mehr.

6. Aufregende Deko in der Mitte des Tisches

Stimmungsvolle, weihnachtlich gedeckte Tafel ohne großen Aufwand: landhausstil Esszimmer von Me & Harmony
Me & Harmony

Stimmungsvolle, weihnachtlich gedeckte Tafel ohne großen Aufwand

Me & Harmony

Wer einen großen Tisch im Esszimmer hat, kann auch die Mitte des Tisches als Dekorationsfläche verwenden. Hier können Kerzen, Tannenzweige, Windlichter oder ein Topf mit Christrosen zu einem echten Hingucker werden. Auf dem Bild seht ihr ein tolles Beispiel, wie ein Tisch in wenigen Schritten zu etwas ganz Besonderem werden kann. Die Designerin von Me&Harmony hat einfach ein längliches Stück Baumrinde genutzt und dieses mit Tannenzapfen und kleinen, weißen Holzsternen gefüllt. Umrandet wird das weihnachtliche Arrangement von Teelichtern in Marmeladengläsern, die mit einer Schleife aufgepeppt wurden. Passend dazu wurden schlichte weiße Servietten aufgedeckt, die perfekt zu der natürlichen Gestaltung passen. In diesem Ideenbuch findet ihr weitere tolle Ideen, die ihr bei etwas mehr Zeit umsetzen könnt.

Welche Ideen habt ihr, um einen Tisch in letzte Minute weihnachtlich zu gestalten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern