Haus der Kommunikation

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Wer sein Haus individuell einrichten möchte, der sollte am besten zu einem Tischler gehen. Viele schrecken vor den vermeintlich hohen Kosten zurück. Jedoch stehen diese immer in Relation zu der Haltbarkeit und der Qualität des Produkts. Denn an einem maßgefertigten Möbelstück wird man über Jahrzehnte Freude haben. Die Schreinerei Design.S Richard Stanzel E.K. ist für die Einrichtung des heutigen Hauses zuständig und es zeigt sich, dass der Traditionsbetrieb beste Arbeit geleistet hat.

Ansicht

Schöner kann ein Haus wohl kaum liegen. Direkt an einem angelegten See sticht der kubische Bau aus dem vielen Grün hervor. Die Fassade tritt durch ihre edle, graue Koloration hervor, die wie ein Fels aus dem Rasen herauswächst. 

Freiräume

Treten wir ein Stück näher an das Haus. Im Erdgeschoss des kubischen Hauses versetzte man die geschosshohen Fenster nach hinten, sodass eine dreidimensionale Wirkung hervorgerufen wird. Durch den Versatz entsteht ein geschützter Außenraum. Über wenige Stufen erreicht man den Garten, der sich dem Haus zu Füßen legt. 

Dachterrasse

Auf dem ersten Geschoss des Hauses wurde eine großzügige Terrasse geplant. Man verwendete hier zwei unterschiedliche Böden, um einen lebendigen Raum zu kreieren. Direkt an die Glasfront schließt ein Holzboden, der etwa die Hälfte einnimmt und im Folgenden von Kies abgelöst wird. In die Brüstungen wurden Leuchten eingesetzt, die abends Licht spenden. 

Kommunikation

Betritt man den Innenraum des ersten Geschosses, findet man sich in einem Konferenzraum wieder. Ein langer Tisch wurde parallel zur Fensterfront gestellt und bietet viel Platz. Die Belichtung wird über die geschosshohen Öffnungen zur Linken sichergestellt. 

Weitere Anregungen zu Fenstern findet ihr in dem Ideenbuch: Schöne Aussichten-Lieblingsplätze am Fenster

Entspannen

Auf der Holzterrasse lässt es sich in einem der drei gemütlichen Acapulco Chairs durchaus aushalten. Mit Blick auf den See stellt dieser Bereich eine komfortable Loungezone der ganz besonderen Art dar. Unter freiem Himmel kann man hier schöne Abendstunden ausklingen lassen. 

Kommunikation

In der ersten Etage des Hauses wird das Thema der Kommunikation groß geschrieben. Ebenso wie in der ersten Etage machte man Gebrauch von einer langen Tafel, die mehr als ein Dutzend Personen Platz bietet, um sich angeregten Konversationen hinzugeben. Für Gemütlichkeit sorgt in diesem Bereich ein Teppich, der beigefarben ist. 

Wohnzimmer

Wem in diesem Haus mehr nach Gemütlichkeit zumute ist, der kann es sich in diesem Bereich bequem machen. Farbige Lounge-Sessel gestalten den Raum lebhafter und führen zu einem verspielteren Ambiente, als es in den anderen Bereich der Fall war. Die Holzvertäfelung unterstreicht den Komfortgedanken. Das Highlight stellt der Ethanolkamin dar, der in den schmalen Ausschnitt eingelassen wurde und umgeben von kaschierten Stauraummöglichkeiten ist. 

Küche

In der Küche distanziert man sich von den warmen Farben und machte Gebrauch von der kühlen Nichtfarbe Weiß, die im Handumdrehen eine puristische Gestalt erzeugt. Die Möblierung zeigt sich ebenso schlicht und wirkt daher ausgesprochen zeitlos. 

Wie gefällt euch die Gestaltung des Innenraums? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern