Unerwartet Gäste? So räumst du dein Schlafzimmer schnell auf!

Catherina Bernaschina Catherina Bernaschina
Loading admin actions …

Plötzlich klingelt es an der Tür. Wer kann das nur sein? Ihr macht auf und vor euch steht ein unangemeldeter Gast. Ob es nun eure Tante, die Nachbarin oder die beste Freundin ist, sei dahingestellt. Niemand möchte aber seinem Besuch ein unordentliches Zuhause präsentieren. Jetzt ist es nicht so, dass euer Gast als erstes in euer Schlafzimmer hineintrampelt. So viel Anstand muss sein. Doch ein Minimalrisiko besteht immer. Stellt euch vor, euer Besuch erhält einen privaten oder geschäftlichen Anruf und möchte sich kurz in ein Zimmer zurückziehen. Oder die Freundin kommt spontan mit ihrem Baby vorbei und muss es rasch wickeln, weil seine Windel gerade voll ist. Für solche Situationen ist schnelles Handeln angesagt. Wir zeigen euch, wie ihr in wenigen Minuten systematisch Ordnung ins totale Schlafzimmerchaos bringen könnt.

Das Bett machen

Ambiente Boxspringbetten: moderne Schlafzimmer von Fennobed
Fennobed

Ambiente Boxspringbetten

Fennobed

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ungemachte Betten gesund sind. Wer das Bett im unordentlichen Zustand lässt, kann der Matratze und der Bettwäsche Feuchtigkeit entziehen, wodurch die Bettmilben austrocknen und absterben. Aber erklärt das mal euren Gästen. Macht also lieber brav allmorgendlich euer Bett. Und wenn es doch einmal schnell gehen muss, verzweifelt nicht am Ausschütteln, Straffziehen und Flachstreichen der zerwühlten Decken und Laken. Die Turbo-Lösung heißt Bettüberwurf. Bettüberwürfe oder auch Tagesdecken gibt es in allen möglichen Gewebearten. Sie lassen nicht nur das Bett schnell wieder ordentlich und gemacht erscheinen. Sie bringen auch das liegengebliebene Pyjama rasch zum Verschwinden und verschönern darüber hinaus den gesamten Raum. Noch ein paar hübsche Stoffkissen schön am Kopfende platziert und euer Bett ist fertig.

Frische im Raum

Einen Gast mit der abgestandenen Luft eines ungelüfteten Schlafzimmers in Kontakt zu bringen, grenzt schon beinahe an eine Zumutung. Deshalb sprintet ihr am besten schon zum Schlafzimmerfenster und reißt es weit auf, noch bevor euer ungebetener Gast auf der Türschwelle steht. Denn richtiges Lüften setzt voraus, dass ein Fenster mindestens fünf Minuten weit geöffnet ist (Stoßlüften genannt). Das Fenster lediglich zu kippen, nützt rein gar nichts und verschwendet unnötig Heizenergie. Beim Lüften macht ihr am besten Durchzug, damit die Luft richtig in Bewegung kommt und einmal komplett ausgetauscht wird. Gewöhnt euch an, mindestens zweimal täglich – z.B. vormittags und abends – alle Zimmer daheim zu lüften. Frische Luft schafft ein gesundes Raumklima und steigert euer Wohlbefinden. Und falls der Überraschungsgast wortwörtlich bei euch hereinplatzt, dann hilft kurzfristig nur noch ein Raumspray. Denn auch unsere Nase bestimmt mit, was wir als sauber empfinden.

Unordnung beseitigen

Schubkastenbett "Viga": rustikale Schlafzimmer von Allnatura
Allnatura

Schubkastenbett Viga

Allnatura

Nachdem ihr das Bett gemacht und gelüftet habt, geht ihr als nächstes in Windeseile gegen die Unordnung vor. Am besten wäre es ja, wenn erst gar kein Chaos im Zimmer entstehen würde. Haltet euch präventiv daran, kein Geschirr, Essensreste, Papierkram oder Kleinteiliges im Schlafzimmer anzuhäufen. Ist der Schaden bereits angerichtet, könnt ihr eure Spuren beseitigen, indem ihr mit einer Kartonschachtel oder gleich mit einer Mülltüte ausgestattet alles einsammelt, was nicht für das Auge des Gastes bestimmt ist. Kleinkram lässt ihr fürs erste in einer Schublade verschwinden, herumliegende Bücher oder Zeitschriften stapelt ihr ordentlich auf eurem Nachtisch. Die saubere Wäsche kommt in den Schrank, die Schmutzwäsche wandert in den Wäschekorb. Besonders genial sind Stauraumbetten, in denen ihr im Handumdrehen Dinge verschwinden lassen könnt.

Intimes und Peinliches verstecken

Novamobili Kommode Dotty mit großen Schubladen: moderne Schlafzimmer von Livarea
Livarea

Novamobili Kommode Dotty mit großen Schubladen

Livarea

Sichtbar herumliegende Schmutzwäsche ist äußerst peinlich, vor allem, wenn es sich um schmutzige Socken oder Unterwäsche handelt. Auch die Pille, Kondome oder Sexspielzeug sind sicher keine Gegenstände, die ihr im Schlafzimmer offen herumliegen lassen solltet. Dies gilt besonders, wenn neugierige Gäste wie die eigene Mutter unerwartet auf Besuch kommen. Die Liste von privaten Dingen lässt sich problemlos weiter ausbauen: Tagebücher, Fotos und Briefe des Ex-Partners, Medikamente, und, und, und. Aber auch Schwangerschaftsbücher gehören gut weggepackt, wenn das süße Geheimnis noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Am besten haltet ihr euch für den Fall der Fälle einen leeren Platz im Schrank oder in der Schublade bereit, wo ihr eure intimsten Gegenstände schnell verschwinden lassen könnt, wenn jemand bei euch unangekündigt auftaucht. Ach ja, und noch etwas: Falls ihr keinen Bettüberwurf habt, dann achtet bitte darauf, dass auf eurer Bettwäsche zumindest keine Sabberspuren oder sonst irgendwelche Körperflüssigkeiten zu erkennen sind. Damit will wohl nicht einmal der neugierigste Gast konfrontiert werden.

Fußboden aufräumen

Wenn Überraschungsgäste auftauchen, bleibt eigentlich keine Zeit zum Staubsaugen oder Staubwischen. Putzt daher nur die offensichtlich schmutzigen Stellen eures Schlafzimmerfußbodens. Ein tolles Schnellputz-Utensil sind Mikrofasertücher. Die gibt es in jedem Supermarkt in den verschiedensten Größen und für jeden Zweck. Und wenn ihr gerade kein Mikrofasertuch zur Hand habt, ist das auch kein Weltuntergang. Wollmäuse in den Zimmerecken könnt ihr notfalls auch schnell von Hand auflesen und im Eimer oder Klo entsorgen. Merkt euch, viel wichtiger als die Hygiene ist die Ordnung. Leergeräumte Böden lassen alles viel aufgeräumter erscheinen. Hier kommen die bereits erwähnten Punkte wieder zum Zuge: Herumliegende Kleider, Schuhe und Taschen gehören aus dem Sichtfeld geräumt. Beiseitigt alle Stolperfallen und optischen Störfaktoren. So viel Zeit muss sein.

Mit der Beleuchtung tricksen

Bei Tageslicht aber auch bei heller Beleuchtung fallen dreckige Fensterscheiben und Spiegel sowie Staub und Krümel am Boden viel eher auf. Dieses Problem könnt ihr schnell beheben, indem ihr euer Schlafzimmer in dämmriges Licht taucht. Lasst die Rollos runter und geht sparsam mit der elektrischen Beleuchtung um. Falls eine Ecke eures Schlafzimmers aufgeräumter wirkt als die übrigen, solltet ihr unbedingt diesen Bereich ausleuchten. Das lenkt gut vom übrigen Chaos ab. Eine Nacht- oder Leselampe reicht dafür völlig aus. Aber auch eine gedimmte Wandlampe bringt den gewünschten Effekt. Wenn ihr einmal in einer ruhigen Minute eure Schlafzimmerbeleuchtung überdenken wollt, könnt ihr euch hier von ein paar tollen Beleuchtungsideen inspirieren lassen. Nun wünschen wir euch viel Energie beim Aufräumen. Und denkt daran: Wenn es schnell gehen muss, dann ist für einmal mehr Schein als Sein gefragt.

Wie räumst du dein Schlafzimmer schnell auf?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern