Familienfreundlich wohnen – so wird's perfekt!

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Ein familienfreundliches Zuhause erfordert ein wenig Planung, was den Grundriss angeht. Ein offenes, großzügiges Konzept sorgt dafür, dass die Kommunikation stimmt und alle im Haus oder in der Wohnung Platz finden. Kleine Kinder können so selbst beim Kochen und Putzen jederzeit im Blick behalten werden und für Große sorgen ausreichend Rückzugsmöglichkeiten für wenig Reibefläche. Mit der richtigen Einrichtung erhält das Familienheim ein persönliches, individuelles Ambiente und strapazierfähige Materialien laden im gesamten Zuhause zum Spielen, Malen und Toben ein. Persönliche Erinnerungen sind eine ebenso tolle Dekorationsmöglichkeit, wie viele Familienfotos und Selbstgebasteltes. Natürlich dürfen auch Bücher nicht fehlen. Werden sie richtig in Szene gesetzt, können selbst kleine Lesemuffel der Versuchung nicht widerstehen, ihre Nase ab und zu zwischen die Seiten zu stecken.

Wie man ein familienfreundliches Zuhause plant

Was zu zweit noch ganz einfach scheint, wird mit Kindern plötzlich schwierig. Der in der Wohnung zur Verfügung stehende Platz reicht nicht mehr aus oder die Zimmerverteilung im Haus passt nicht zu den Wünschen der einzelnen Familienmitglieder. Wer die Möglichkeit hat, ein familienfreundliches Zuhause von Anfang an zu planen, muss dabei die individuellen Bedürfnisse der Familienmitglieder und die sich über die Jahre verändernden Ansprüche im Auge behalten. Für kleine Kinder ist ein offenes Konzept wunderbar geeignet, um sie jederzeit im Blick zu behalten und genügend Bewegungsfreiheit auch in den Innenräumen zu gewährleisten. 

Für jede Familie ist Platz für gemeinsame Mahlzeiten, entweder in der Küche oder in einem Esszimmer, entscheidend für das Zusammenleben und die Kommunikation. Während es für kleine Kinder noch wichtig ist, immer ganz nah in der Nähe der “Großen” zu sein, stellt sich bei Größeren schnell der Wunsch nach einem eigenen Rückzugsort ein. Für jedes Alter aber gilt, dass Kinder sicher mehr Zeit in ihrem Zimmer verbringen als Eltern im Schlafzimmer. Dies sollte unbedingt bei der Verteilung der Zimmer beachtet werden.

Einen offenen Grundriss planen

Wohnküche: ausgefallene Küche von  Design
Design

Wohnküche

Design

Ein offener Grundriss hat für Familien viele Vorteile. Der Wohnraum wirkt luftig, großzügig und die Kommunikation wird erleichtert. Die Grenzen der einzelnen Raumkonzepte fließen ineinander über. Das ist vor allem bei kleinen Kindern, die ohnehin noch nicht allein in ihrem Zimmer bleiben, praktisch. Für einen offenen Grundriss werden von vornherein so wenig Zwischenwände wie möglich geplant. Die Küche kann so mit Wohn- oder Esszimmer verbunden werden. Der Flur kann automatisch in Diele oder Wohnzimmer übergehen. Wichtig bei offenen Grundrissen ist, vorher Rückzugszonen festzulegen. Das Kinderzimmer kann mit Schiebetüren in einen geschlossenen Raum verwandelt werden und für ein abschließbares Bad werden spätestens die Gäste dankbar sein. Auch das Elternschlafzimmer wird, wenn die Kinder nicht mehr ganz klein sind, von vielen als private Zone angesehen, die Türen braucht. 

Den perfekten Grundriss kann von Anfang an der Architekt planen. 

Haltbare Materialien wählen

Nussbaum QUADRO Stela Forca 4St Quadroleuchter: moderne Esszimmer von ROSE-HANDWERK
ROSE-HANDWERK

Nussbaum QUADRO Stela Forca 4St Quadroleuchter

ROSE-HANDWERK

Kinder rennen, trampeln, werfen, malen, lieben Topfschlagen und probieren liebend gern die Flugfähigkeit der verschiedensten Haushaltsgegenstände aus. Das sollte bei Verwendung der Materialien im Haus beachtet werden. In einem familienfreundlichen Haus sollte besser auf empfindliche Oberflächen verzichtet werden. Glastische und Vitrinen mit Glasscheiben sind in einem Haushalt mit Kindern gänzlich ungeeignet. Oberflächen aus Naturholz dagegen haben den Vorteil, dass sie mit den Menschen mitaltern und Kratzer und Dellen gern verzeihen. Diese verleihen ihnen häufig einen ganz persönlichen Charakter. Bei Polstermöbeln bieten sich Materialien an, die robust und leicht zu reinigen sind. 

Teppiche und andere Bodenbeläge sollten ebenfalls strapazierfähig und einfach zu reinigen sein. Parkett hat beispielsweise den Vorteil, dass es sich abschleifen lässt, sollte es nach einigen Jahren doch eine Generalüberholung benötigen. Kork ist, sofern er nicht furniert ist, ebenfalls abschleifbar und besonders langlebig. Wer sich für Teppichböden entscheidet, sollte hierbei nicht nur auf eine gute Verarbeitung, sondern auch auf die Schadstoffbelastung achten. Biologisch unbedenklich und dennoch warm und schön, sind beispielsweise Teppiche aus Sisal und Kokos.

Persönliche Wanddekoration

Wandtattoo Zitat - Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.: ausgefallene Wohnzimmer von Klebeheld.de der Wandtattoo-Gestalter
Klebeheld.de der Wandtattoo-Gestalter

Wandtattoo Zitat – Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Klebeheld.de der Wandtattoo-Gestalter

Eine unkomplizierte, persönliche Dekoration ergibt sich, wenn Zitate die Wand verzieren. Das können die Worte des Lieblingsdichters sein, aber auch die Zitate der Familienmitglieder. So könnte jeder Raum das Zitat einer anderen Person bekommen. Die Küche über dem Esstisch beispielsweise den gemeinsamen Reim, der vor dem Essen gesprochen wird, das Schlafzimmer romantische Verse von Goethe oder Shakespeare. Im Kinderzimmer animieren abenteuerliche Zitate Peter Pans zum Lesenlernen oder die sanften Worte der kleinen Erdbeerfee laden zum Träumen und Spielen ein. Schöne Schriftzüge gibt es als Wandtattoo, sie lassen sich aber mit selbst hergestellten Schablonen auch so an die Wand werfen.

Inspirierende Ideen für Sprüche an der Wand liefert dieser Beitrag

Eine Bibliothek für die ganze Familie

Bücherregal für Bücherwürmer!: moderne Wohnzimmer von Schreinerei Haas Mathias
Schreinerei Haas Mathias

Bücherregal für Bücherwürmer!

Schreinerei Haas Mathias

Bücher gehören in jede Familie – doch statt im Regal zu verstauben, können sie im familienfreundlichen Zuhause zum echten Kunstobjekt werden. Im Kinderzimmer laden Bilder- und Kinderbücher zum regelmäßigen Lesen ein, wenn sie nicht einfach ins Regal sortiert werden, sondern hübsch auf Regalbrettern nebeneinander angeordnet ihre Vorderseite zeigen. Bibliotheken nutzen diese Methode, um junge und erwachsene Leser gleichermaßen auf besonders schöne Bücher oder auf Neuerscheinungen aufmerksam zu machen. Kinder können immer wieder zum Lesen animiert werden, wenn die Bücher in den “Ausstellungsregalen” ab und zu ausgetauscht werden. Die Titelseiten (beziehungsweise ein Kopie davon) von alten Kinderbüchern oder Comics dienen als tolle Wanddekoration, wenn sie in Rahmen gefasst und als Bild aufgehangen werden. Bücher werden vor allem dann zum alltäglich genutzen Lesestoff, wenn sie griffbereit liegen. Warum also nicht einen kleinen Hocker neben der Wanne aufstellen, auf dem sich regelmäßig ein paar Taschenbücher stapeln? Ein praktischer Blickfänger sind fürs Wohnzimmer zudem Lesehocker und -sessel, die gleichzeitig als Bücherregal dienen.

Einen Spielbereich einrichten

Spielfolie "Landebahn": skandinavische Kinderzimmer von Limmaland GbR
Limmaland GbR

Spielfolie Landebahn

Limmaland GbR

Vor allem, wenn Kinder noch klein sind, freuen sie sich über Spielbereiche in Elternnähe. Doch auch Eltern profitieren davon, wenn sie sich nicht rund um die Uhr mit im Kinderzimmer aufhalten müssen. Ein kleiner Teppich im Wohnzimmer, eine Ecke zum Malen in der Küche und eine kleine Bastelecke in der Garage, in der sich Hobbyhandwerker gern betätigen, machen das Zusammensein im ganzen Haus möglich. Beim Spielbereich kommt es zunächst auf die Sicherheit an. So ist der Krabbelteppich in Steckdosennähe weniger günstig und die Spielzeugwerkbank sollte möglichst nicht neben dem Werkzeugschrank platziert werden. Boxen, Kommoden, halbhohe Regale und Schubladen sorgen dafür, dass in der Spielecke Ordnung herrscht und sie nicht zur Stolperfalle wird. Zudem können sie als kleine Raumtrenner die Spielecke optisch etwas vom Rest des Raumes trennen und trotz des offenen Konzeptes ein eigenes kleines Reich schaffen.

Rahmen-Kunst von der ganzen Familie

:  Wände & Boden von homify

Ein familienfreundliches Zuhause begeistert vor allem mit einer ganz eigenen Persönlichkeit. Bilderrahmen und Fotos sind eine tolle Möglichkeit, diese zu unterstreichen. Eine ganze Fotowand im Flur mit vielen verschiedenen Rahmen, die alle Familienmitglieder in den unterschiedlichsten Situationen zeigt, heißt Familie und Gäste willkommen. Noch individueller wird es, wenn die Rahmen auch gleich selbst gestaltet werden. Bunt bemalt, mit Seidenpapier, Muscheln und Sand beklebt, entstehen individuelle Kunstwerke an fröhlichen Bastelnachmittagen. Die selbstgemalten Bilder der Kinder kommen besonders gut in beleuchteten Rahmen zur Geltung, in denen sie regelmäßig ausgetauscht werden können.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern