Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Überraschendes Einfamilienhaus

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Heute möchten wir euch ein Einfamilienhaus zeigen, das eine große Überraschung bereithält. Das Haus ist zur Straßenseite nahezu fensterlos. Zum Garten öffnet sich der Baukörper jedoch mithilfe einer Glasfassade vollständig. Der Neubau wurde in St. Augustin erbaut und stellt die Erweiterung eines bestehenden Gebäudes dar. Verantwortlich für die Planung war das in Bonn ansässige Architekturbüro Waldorfplan Architekten.

Ansicht

Steht man vor dem Gebäude, ist man zunächst verwundert über die fast fensterlose Ansicht, die nichts über das Innenleben preis gibt. Der Bau in Holzständerbauweise umschließt das Grundstück L-förmig und öffnet sich vollständig zum Garten. Eine Verbindung zum benachbarten Haus bildet ein Wintergarten, der sowohl vom Alt- als auch vom Neubau gleicherweise betreten werden kann.

Raumprogramm

Im Erdgeschoss ordnen sich die öffentlichen Räume wie der Wohn- und Essbereich an. In der ersten Etage öffnet eine Galerie den Bau, von der man das Schlafzimmer und das Badezimmer erreicht. Die Räume, die im ersten Geschoss lagern, werden anhand eines durchlaufendes Oberlichtbands mit Licht ausgeleuchtet. 

Rückseite

Wirklich spannend ist die Rückseite des Hauses, die sich absolut konträr zur gegenüberliegenden Ansicht gestaltet. Die gesamte Fassade wurde vom Boden bis zum First verglast. Dadurch schuf man einen Entwurf, der sich in seiner Struktur völlig unterscheidet, jedoch im Gesamten eine spannende Wechselbeziehung erzeugt. 

Küche

Blicken wir in das Haus, um uns einen Eindruck zu machen, wie es sich in solch einem außergewöhnlichen Gebäude lebt. Die Küche findet sich im Erdgeschoss und öffnet sich zum Garten. Zwei Küchenzeilen, die parallel zueinander stehen, dienen als Arbeits- und Kochnische. Direkt vor dem Fenster wurde ein Tresen angeordnet. Dieser ist zum Garten ausgerichtet. Hübsches Detail ist die Aufhängung zwischen den Holzbalken, die zum einen als praktische Aufbewahrung und zum anderen als verspieltes Dekoelement fungiert. 

Wohnen

An die Küche schließt bündig der offene Wohnbereich an. Das Leben im Haus orientiert sich zum begrünten Garten. Dieser wird durch die geschosshohen Fenster in den Innenraum eingebunden. Die Glasfassade wird durch ein Holzfachwerk gebrochen. Die einzelnen Segmente weisen unterschiedliche Formate auf und verleihen der Fassade dadurch Individualität. Bei der Möblierung machte man von klassischen Holzmöbeln Gebrauch, die für ein gemütliches Ambiente sorgen. 

Galerie

Hier haben wir eine Fotografie, die den eben gezeigten Raum ohne Mobiliar präsentiert. Von dieser Perspektive erkennnt man, dass der Gebrauch einer Galerie dazu führt, den Raum zum einen zu öffnen und zum anderen das natürlich einfallende Licht optimal auszunutzen. Gestalterische Parallelen erkennt man auf der linken und der rechten Seite, die beide Holz und Anthrazitfarben inkludieren. 

Treppe

Eingespannt in die weiß getünchten Wände, die zur linken und rechten Seite anschließen, wurden die Holzstufen. Man verzichtete auf die Setzstufe, um eine offene Gestalt zu kreieren. Ein Handlauf wurde an der Wand montiert, sodass man die Stufen bequemer nehmen kann. 

Weitere Anregungen zu Brüstungen findet ihr in dem Ideenbuch: Moderne Treppenbrüstungen

Wie gefällt euch der Neubau? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern