Vom Standard zur Wohlfühloase

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Wenn ein jahrhundertealtes Gebäude in ein modernes Wohnhaus verwandelt werden soll, hat man große Erwartungen: Der ursprüngliche Charme des Baus sollte bestenfalls erhalten bleiben und dennoch möchte man auf ein modernes und individuelles Interior nicht verzichten. Wie gut man diese beiden Wünsche miteinander vereinen kann, zeigt das Projekt, das wir euch in diesem Artikel vorstellen. 

Das Unternehmen Raumatmosphäre Pantanella wurde damit beauftragt, ein kernsaniertes Haus einzurichten. Die Inhaberin Gerardina Pantanella zeichnet sich durch ihre zahlreichen Qualifikationen als Immobilienberaterin, Interior Designerin und Home-Staging-Expertin aus. Dadurch ist es für sie ein Leichtes, sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzustellen und ein Zuhause ganz nach deren Wünschen zu kreieren.

Vor der Sanierung

Hier sehen wir das Gebäude vor der Kernsanierung. Da es bereits 1898 erbaut wurde, war dieser Schritt nun notwendig, um das Haus den zeitgemäßen Anforderungen anzupassen. Von einer Kernsanierung spricht man, wenn alles, was nicht zu den tragenden Elementen gehört, entfernt wird und anschließend ein neuwertiger Zustand erreicht wird.

Altbau mit Anbau

Dass sich dieser Eingriff durchaus gelohnt hat, beweist diese Aufnahme. Die Fassade wird allein mit ihrem strahlenden Weiß zum Hingucker. Sämtliche Fenster wurden erneuert und mit Fensterläden versehen. Um den Wohnraum zu erweitern, entschied man sich für einen Anbau. Dieser führt mit einer modernen Verglasung hinaus auf die Terrasse. Die außergewöhnliche Überdachung harmoniert hervorragend mit den Holzstufen, die die Terrasse und den Garten verbinden.

Wohnen im Split-Level

Auch im Innenraum finden wir eine interessante Treppenkonstruktion: Hier sind der Flur und der offen gestaltete Wohn- und Essbereich über eine Treppe miteinander verbunden. Ein moderner Gaskamin markiert diesen Übergang zusätzlich und sorgt dafür, dass jeder Bereich mit ausreichend Wärme versorgt wird.

Wohnzimmer im Grünen

Vom Wohnzimmer aus hat man dank der bodentiefen Fenster einen schönen Ausblick in den Garten. Um den Raum so behaglich wie möglich einzurichten, legte man Wert auf eine große Sitzlandschaft. Diese besteht aus flexiblen Elementen, die sich nach Lust und Laune positionieren lassen. Der Holzfußboden passt nicht nur hervorragend zum Grün der Natur, sondern punktet auch im Innenraum mit seiner warmen Ausstrahlung.

Moderne Küche in Weiß

Auch in der Küche profitiert man von den großen Fenstern, da sie den Raum mit Tageslicht durchfluten. Dank der glänzenden Arbeitsfläche wird das Licht reflektiert und ein noch hellerer Eindruck erweckt. Hier sind es die Details, die diese Küche wohnlich erscheinen lassen – seien es das bunte Gemälde an der Wand, die verspielten Glasdosen oder die frischen Blumen.

Ausgefallenes Treppendesign

Um in das Obergeschoss zu gelangen, muss man sich auf diese außergewöhnliche Treppe begeben. Ihr schmales Design wird dank des simplen Handlaufs und der Brüstung aus Glas perfekt unterstrichen. Einbauschränke unter der Treppe sorgen für einen Stauraum, der sich unauffälliger nicht eingliedern könnte.

Das perfekte Mädchenzimmer

In der oberen Etage erwartet uns eine besondere Deckengestaltung. Die Holzbalken des Altbaus blieben erhalten und verleihen den Räumen nun einen ganz speziellen Charakter. In Kombination mit dem weißen Mobiliar ergibt sich daraus ein gemütliches Zimmer im dezenten Landhausstil. Wie es sich für ein Kinderzimmer gehört, wurden genügend Stauraum und Platz für Dekorationen eingeplant.

Die Wohlfühloase für Kinder

Da der Platz im Spitzboden nicht für ein gut ausgestattetes Zimmer reichte, wurde eine riesige Kuschelzone eingerichtet. Was man dafür braucht? Jede Menge gepolsterte und weiche Textilien. Damit man auch auf dem Boden herumtollen kann, wurde ein weicher Teppichboden verlegt. Verschiedene Sitzgelegenheiten bieten zudem auch genügend Platz für Freunde.

Mehr Tipps zum Einrichten einer Kuschelecke im Kinderzimmer findet ihr hier.

Stilmix im Badezimmer

Im Badezimmer kommt das Zusammentreffen von Alt und Neu ebenfalls bestens zur Geltung. Die Balken an der Decke bringen einen urigen Charme in den Raum, während die bodengleiche Dusche und das rechteckige Waschbecken für modernes Flair sorgen. 

Wohlfühloase für Groß und Klein

Nicht nur der Innenraum wurde auf den neuesten Stand gebracht und gemütlich gestaltet – auch der Außenbereich sollte zur Wohlfühloase werden! Auf dem Grundstück stehen sogar mehrere schöne Außenflächen zur Verfügung. Umgeben von großen und kleinen Steinwänden, bietet dieser Platz ein einzigartiges mediterranes Flair. Passend dazu richtete die Interior Designerin eine Sitzecke mit zwei komfortablen Schmetterlingsstühlen ein.

Würdet ihr eure vier Wände gerne genauso gestalten?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern