Haus mit verrückten Fenstern

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Beim Bau eines neuen Hauses stehen nicht nur der persönliche Geschmack und das zur Verfügung stehende Budget im Mittelpunkt. Auch die Vorgaben des Bebauungsplanes wollen eingehalten werden und darüber hinaus spielen Himmelsrichtungen und die Nähe zu Nachbarhäusern eine große Rolle. Schließlich will man die vorhandenen Gegebenheiten möglichst zum eigenen Vorteil nutzen, sich über viel Licht im Innenraum freuen, einen schönen Ausblick genießen und gleichzeitig eine gewisse Privatsphäre wahren. All diese Überlegungen flossen in das Konzept dieses Hauses mit ein, das unsere Experten von Unterlandstättner Architekten in Krailing bei München für eine fünfköpfige Familie planten.

Außenansicht

Das Einfamilienhaus passt sich hinsichtlich Dachform, Ausrichtung und Kubatur den Gebäuden in seiner Nachbarschaft an, zeigt dabei aber deutlich einen eigenständigen, unverwechselbaren und modernen Charakter. Dieser entsteht vor allem durch die zahlreichen unterschiedlich großen Einschnitte und Öffnungen, die sich von der Fassade abheben und die räumliche Verschränkung von Innen- und Außenraum verstärken.

Raffinierte Details

Die prägnanten Einschnitte im Gebäude heben sich durch die Oberflächen Eiche und Glattputz von der stark strukturierten anthrazitfarbenen Gebäudehülle ab, unterstützen die Blickbeziehungen und sorgen für einen fließenden Übergang zwischen drinnen und draußen. Darüber hinaus sind gerade die mit Holz verkleideten Fensterlaibungen ein absoluter Eyecatcher, der dem Betrachter sofort ins Auge fällt und den Charakter des Hauses prägt.

Einschnitte und Überdachungen

Aus dem kompakten Baukörper subtrahierte Volumina strukturieren und formen das Erscheinungsbild des Hauses – und zwar sowohl im Außen- als auch im Innenraum. Auf diese Weise entstehen im Eingangsbereich und im Garten Überdachungen, die sowohl zur Zonierung der Freifläche beitragen als auch Schutz vor Regen und Sonne bieten.

Fensterlos

Die Ostfassade des Hauses zeigt, wie die Architekten auf die enge Bebauung der Siedlung reagierten. Aufgrund der Nähe zum Nachbarhaus wurde auf dieser Seite komplett auf Fenster verzichtet. Das heißt allerdings nicht, dass der Innenraum dunkel ist – ganz im Gegenteil: Die Räume, die sich auf dieser Seite des Obergeschosses befinden, werden durch große Oberlichter mit jeder Menge Tageslicht versorgt.

Oberlichter

Hier der Blick in eines der Badezimmer, die sich auf der Ostseite des ersten Stocks befinden, wo auf Fensteröffnungen in der Wand verzichtet wurde. Stattdessen sorgt ein großzügiges Oberlicht für Helligkeit und lässt den Raum freundlich und lichterfüllt wirken.

Lichtdurchflutet

Die prägnante Raumstruktur und Differenzierung der eingesetzten Materialien des Baukörpers setzt sich im 350 qm großen Wohnraum fort. Hier sehen wir den Flur im Obergeschoss inklusive einer eingezogenen Loggia, die den Treppenaufgang mit natürlichem Licht flutet und Blickbezüge zwischen Innen- und Außenraum zulässt.

Drinnen und draußen

Wie bereits auf den vorherigen Fotos gesehen, wird der Innenraum des Hauses besonders durch die Belichtungsmöglichkeiten und Sichtachsen geprägt, welche durch die raffinierte Ausrichtung und die Größe der Fenster entstehen. Dieses Foto zeigt den offenen Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss, der sich zum Garten hin öffnet.

Ausgefallene Designs

Das Spiel mit außergewöhnlichen Formen, Materialien und Eyecatchern setzt sich auch bei der Einrichtung fort. Eine solche Kochinsel steht nun wirklich nicht in jeder Küche. Auch in diesem Raum wurde durch die Ausrichtung und Größe der Fenster großer Wert auf eine hohe Qualität der Tageslichtgestaltung gelegt.

Wie gefällt euch das moderne Einfamilienhaus? Könntet ihr euch vorstellen, hier zu wohnen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern