Eigene Kräuter ernten? So klappt es!

Nora Heinz Nora Heinz
Loading admin actions …

Am besten schmecken doch frisch geerntete Kräuter aus dem eigenen Garten! Frischer Basilikum, Rosmarin und Oregano verfeinern italienische Gerichte. Kräuter wie Minze, Salbei oder Zitronengras sind Zutaten für leckere hausgemachte Cocktails. Außerdem ist ein Kräutergarten auch optisch eine tolle Ergänzung der eigenen Wohnung.

Für den Anbau von Kräutern ist kein riesiger Garten notwendig. Auch auf einer kleinen Terrasse, dem Balkon oder sogar dem Fensterbrett in der Küche, lassen sich Kräuter gut anpflanzen. Mit unseren sechs Tipps legt ihr euch den eigenen Kräutergarten auch auf kleinstem Raum erfolgreich an!

Wähle die Kräuter, die du am liebsten magst

Sommergarten: rustikaler Garten von Pflanzenfreude.de
Pflanzenfreude.de

Sommergarten

Pflanzenfreude.de

Deine Lieblingskräuter kannst du dir selbst aus Samen heranziehen oder als gewachsene Pflanzen im Laden kaufen und umtopfen. Stelle dir deine persönliche Mischung von Kräutern zusammen, damit du deine Lieblingsgerichte in der Küche mit diesen frischen Zutaten bald ergänzen kannst. 

Mediterrane Kräuter benötigen viel Sonne, so zum Beispiel Basilikum, Estragon, Majoran, Oregano, Rosmarin und Thymian. Diese kannst du an einem Südfenster oder einem besonders sonnigen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse wachsen lassen. Halbschatten mögen zum Beispiel Liebstöckel, Kerbel, Melisse, Petersilie und Schnittlauch. Mit sonnigen als auch halbschattigen Orten kommen Minze, Kapuzinerkresse, Salbei und Dill gut zurecht.

Nutze den vorhandenen Platz geschickt

rustikaler Garten von Luiza Soares - Paisagismo
Luiza Soares – Paisagismo

MÃO NA TERRA, Belo Horizonte, 2015

Luiza Soares - Paisagismo

Gerade in einer Stadtwohnung ist oft nicht viel Platz für eine Bepflanzung im Freien vorhanden. Trotzdem könnt ihr Stellen ausfindig machen, an denen ein Kräutergarten angelegt werden kann. Schon auf einem Fensterbrett in eurer Wohnung lassen sich Kräuter in Töpfen oder Kästen heranziehen. Allein euer Geschmack und die Intensität der Sonne entscheiden, welche Arten ihr hier aufzieht. 

Habt ihr einen Balkon oder eine Terrasse, so lassen sich einige Möglichkeiten finden, dort aromatische Kräuter anzupflanzen. An der Balkonbrüstung könnt ihr Kästen befestigen und die Pflänzchen sprießen lassen. Egal ob große Terrasse oder winziger Balkon – die Pflanzen könnt ihr hier auch auf dem Boden oder auf einer Bank gut in Töpfen und Kästen heranziehen.

Und mit etwas Einfallsreichtum werden auch ungeahnte Orte zum Kräuterbeet! Die Balkonwand funktioniert ihr zum Kräutergarten um, indem ihr daran Kästen anbringt und bepflanzt. Ein schwebender Kräutergarten gedeiht in hängenden Ampeln, die ihr auf dem Balkon oder an einem sonnigen Platz in der Wohnung anbringt.

Spare Platz mit einem vertikalen Kräutergarten

Ein vertikaler Kräutergarten nutzt auch die kleinsten Flächen optimal. Auf nur 0,2 Quadratmetern pflanzt ihr mit diesem Vertical Garden unserer Experten viele verschiedene Kräuter auf vier Ebenen an. Ist die Gartensaison vorbei, so könnt ihr ihn einfach zusammenklappen und während der Wintermonate platzsparend verstauen. Noch mehr platzsparende Lösungen für eure Balkongestaltung findet ihr in unserem Ideenbuch 7 praktische Tipps für kleine Balkons.

Mach deinen Kräutergarten mit Sitzmöglichkeiten gemütlich

 Terrasse von Eurekaa

Warum sollte man den Kräutergarten eigentlich nur geschmacklich verwerten? Wir finden, dass auch das Grün dieses kleinen Gartens zur Entspannung genutzt werden kann. Richtet euch doch ein paar gemütliche Sitzmöglichkeiten ein, die auch den kleinen Kräutergarten in der Stadtwohnung zu einer Mini-Entspannungsoase machen. Ein paar Gartenstühle, eine Bank oder auch einfach ein paar Sitzkissen reichen schon aus!

Benutze auch andere Gegenstände als Töpfe für deine Kräuter

Mit dieser Idee schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Wenn ihr unbenutzte Gegenstände zu Pflanztöpfen umwandelt, spart ihr nicht nur Geld, sondern kreiert auch gleich noch originelle Gefäße, die euren Kräutergarten sehr stylish aussehen lassen! In der Gießkanne sprießt die Pfefferminze, im eisernen Aktenschrank wachsen Basilikum und Petersilie, aus dem Gummistiefel lugt der Rosmarin heraus – wir sind uns sicher, dass euch noch weitere schöne Kombinationen einfallen werden.

Sorge in den heißen Monaten für Schatten

In den heißen Sommermonaten brauchen gerade die einheimischen Kräuter etwas mehr Schatten. Auf dem Balkon oder der Terrasse könnt ihr mit Sonnensegeln oder Sonnenschirmen eure Pflanzen schützen und ihnen so ein kühleres Plätzchen anbieten. Viele mediterrane Kräuter vertragen die heiße Sonnenstrahlung – wenn ihr sie ausreichend gießt – sehr gut. Daher könnt ihr sie auch als natürlichen Schutz nutzen und diese Kräuter so stellen, dass sie den anderen Kräutern Schatten spenden. Auf dem Fensterbrett eines sonnigen Südfensters stellt ihr die Kräuter, die mehr Sonne vertragen, einfach ganz nach vorne.

Kräuter, die in der Sonne stehen, sollten reichlich gegossen werden. Achtet aber auch darauf, dass in den Töpfen der Kräuter keine Staunässe entsteht und bohrt ein paar Löcher in den Boden. Entfernt regelmäßig vertrocknete Blätter und abgestorbene Stiele. Und dann gibt es eigentlich nur noch eins zu tun – sich über den schönen Anblick des Kräutergartens freuen und den frischen Geschmack beim Kochen genießen!

Welche Kräuter habt ihr am liebsten auf der Fensterbank? Verratet uns gerne eure Favoriten! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern