Modernes Bauernhaus

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Gemeinsam mit mutigen und experimentierfreudigen Bauherren kreierten Wichmann Architekten Ingenieure GmbH ein modernes Haus, das an einem traditionellen Grundkonzept festhält. Auf einem riesigen Grundstück, in der Nähe von Dormagen, eingebunden in die Natur, wurde die zeitgemäße Hofanlage konzipiert, die sich durch den gediegenen Charakter auszeichnet.

Ansicht: Wohnhaus

Die Aufteilung des Hauses ist für die heutige Zeit unkonventionell, orientiert sich jedoch an dem traditionellen Grundkonzept der bäuerlichen Bauformen. Das eigentliche Wohnhaus wurde als langer Quader ausgebildet. Parallel dazu wurde ein Nebentrakt errichtet, der als Eingangszone fungiert. Somit entsteht zwischen den Gebäuden eine Hofanlage, die seitlich von Buchenhecken begrenzt wird. Der Aufbau des Ensembles wird auf der folgenden Fotografie ersichtlich. Ein Kräuter- und Gemüsegarten wurde eingeplant und stellt neben der Architektur auch wirtschaftlich den Bezug zu Bauernhäusern dar. 

Konstruktion

Das eigentliche Wohnhaus betritt man, nachdem man den Nebentrakt hinter sich gelassen und den Hof überquert hat.

Für die Wände wählte man ein zweischaliges Mauerwerk aus Klinkersteinen, die eine Wärmedämmung erhielten. Das Dach wurde in einer Holzkonstruktion ausgebildet und mit einer Blechdeckung verkleidet. Neben dem Design wurde auf ein ausgeklügeltes Energie-Konzept geachtet, sodass die Fußbodenheizung mit Erdwärme versorgt wird.

Südseite

Das barrierefreie Gebäude verzichtet sowohl auf ein Keller- als auch ein Obergeschoss und entwickelt das Wohnprogramm lediglich auf einer Ebene. Auf dieser Fotografie erkennt man die eingerückte Südfassade. Diese bietet den Vorteil, dass das Dach im Sommer Schatten spendet. Im Winter kann die tiefstehende Sonne ungehindert in den Innenraum strahlen. 

Wohnen

Werfen wir einen Blick in den Innenraum: Überraschend großzügig wirken die Wohnräume, da sie weiß verputzt und vergleichsweise hoch sind. Kontrastreich gestaltet sich dazu der großformatige, dunkle Granitboden, der sich bis in den Außenbereich zieht. Die Konturen des Satteldachs werden im Inneren erlebbar und führen zu einem urbanen Wohnen. Große Glasflächen, die in schwarze Rahmen gefasst werden, öffnen die Räume zur grünen Umgebung. 

Flur

Die Farbklassiker Schwarz und Weiß finden in dieser Zone besondere Aufmerksamkeit. Es entsteht eine edle Wirkung aufgrund der schlichten Farbwahl, die zeitloser nicht sein könnte. Die Szenerie wird mit Strahlern, die bündig in die Decke eingelassen sind, ausgeleuchtet. Zur linken Seite wurden passgenau, raumhohe Schränke eingefügt, die für viel Stauraum sorgen.

Weitere Anregungen, um Ordnung zu halten, findet ihr in dem Ideenbuch: Einbauschränke – Stauraum nach Maß

Badezimmer

Weitläufigkeit wird auch im Badezimmer geschaffen. Die Fläche bietet den Bewohnern eine gehobene Ausstattung, die sowohl eine Badewanne als auch eine Dusche bereithält. Die großzügige Dusche wird mithilfe einer Glasscheibe vom eigentlichen Bad abgetrennt. Eine kleine Bank bietet die Möglichkeit, sich auch während des Pflegens zu setzen. Natürlich belichtet wird der Raum mithilfe eines Dachfensters, um die Privatsphäre sicherzustellen. 

Wie gefällt euch das Konzept? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern